Dienstag, 4. August 2020
Navigation öffnen

Stetige Weiterbildung bei Ärzten unerlässlich

© forestpath / Fotolia.com

Der Wissenstand in der Medizin ist keineswegs statisch, sondern befindet sich in einem ständigen Wandel. Die Forscher stehen vor immer neuen Herausforderungen und so wird immer wieder Neues entdeckt. Zusammenhänge biologischer Prozesse und ihr Einfluss auf Krankheiten werden entschlüsselt, und gleich darauf beginnt die Suche nach Mitteln, die in diese Signalwege eingreifen können. Gerade im Bereich der Onkologie kommt es immer wieder zu bahnbrechenden Innovationen, weshalb bei vielen Krebsarten eine ursprünglich obligat tödliche Situation in eine chronische Erkrankung gewandelt werden konnte. In vielen Fällen gelingt mittlerweile sogar die komplette Heilung. Doch trotz aller Fortschritte ist kein Ende in Sicht.

 

Ein Arzt ist also in der Pflicht, sich, zum Wohle des Patienten, stetig weiterzubilden und immer – so gut es geht – auf den aktuellen Stand zu bringen. Nur so kann er den Patienten nach bestem Wissen und Gewissen optimal behandeln.

 

Diese Weiterbildung wird im Normalfall durch die Lektüre neuester Originalpublikationen oder aber beispielsweise den Besuch fachspezifischer Kongresse und Veranstaltungen von den meisten Ärzten bewerkstelligt.

 

In der Onkologie dient unter anderem unsere Homepage www.journalonko.de hier als große Unterstützung. Die Fachärzte-Zeitschrift JOURNAL ONKOLOGIE, deren Ausgaben komplett als e-Journal eingesehen werden können, stellt regelmäßig Übersichtsartikel zu onkologischen Schwerpunktthemen vor. Darüberhinaus gibt es zu spezielleren Themen separate Fortbildungsartikel. Auch die CME-zertifizierte Fortbildung von Ärzten ist über das Internetportal möglich. Wichtige neue Publikationen werden von der Redaktion übersetzt und zusammengefasst. Die herausragendsten Ergebnisse der großen aktuellen Kongresse werden im Heft und tagesaktuell auf der Internetseite vorgestellt. Kurz gesagt, für Ärzte, die sich schnell zu bestimmten Themen im Bereich der Onkologie informieren möchten, ist www.journalonko.de genau die richtige Adresse.

Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie
das gesamte Angebot unserer Plattform

Jetzt registrieren

News

PD-L1-Bestimmung beim Urothelkarzinom: Multimediales Online-Portal

Die Qualitätssicherungsinitiative Pathologie QuIP GmbH Berlin stellt seit Mai 2020 detaillierte Informationen zur PD-L1-Bestimmung beim Urothelkarzinom in multimedialer Form auf dem eigens dafür eingerichteten PD-L1 Online-Portal* bereit.
Das QuIP PD-L1-Portal zum Urothelkarzinom beinhaltet neben einer Einführung eine entitätsspezifische Tabelle zu den Therapieoptionen mit Checkpoint-Inhibitoren mit den entsprechenden Scores und Cut Offs sowie praktische Hinweise...

Frauen in der Onkologie

Selbstbestimmt und selbstgesteckt: Unter diesem Motto hatte die Initiative Frauen in der Onkologie (FidO) am 20. Februar zum Symposium auf dem Deutschen Krebskongress (DKK) in Berlin eingeladen. Takeda Oncology hat es sich mit FidO zur Aufgabe gemacht, Frauen in der Onkologie bei der Verwirklichung ihrer individuellen Karriereziele zu unterstützen. Im Zentrum der Diskussion auf dem DKK standen 3 individuelle Karrierewege der Referentinnen Prof. Dr. Marie von Lilienfeld-Toal, Jena,...

Versorgung in der Onkologie: Therapien, Wissenstransfer, Nachwuchs

Knapp 500.000 Menschen erkranken jährlich neu an Krebs, statistisch gesehen erkrankt jeder zweite Deutsche im Laufe des Lebens an einem Krebsleiden. Auf dem 34. Deutschen Krebskongress diskutierten Experten, wie die Krankheit am besten bekämpft werden kann, welche neue Therapien am vielversprechendsten sind und welche Versorgungsstrukturen für eine optimale Versorgung benötigt werden. Auf der Eröffnungspressekonferenz forderten sie insbesondere einen rascheren...

Leitlinien: Digitales Nachschlagewerk AMBOSS

Ärzte sowie Medizinstudierende können ab sofort evidenzbasierte Empfehlungen zur Onkologie in dem digitalen Nachschlagewerk AMBOSS abrufen. Zum Startschuss der Kooperation zwischen dem Leitlinienprogramm Onkologie und AMBOSS wird die S3-Leitlinie zum malignen Melanom in AMBOSS integriert – der Zugang dazu ist kostenfrei möglich. In Kürze kommen die Leitlinien zum kolorektalen Karzinom und zur Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht heilbaren...

50. Jahrestagung der DGMP: Strahlentherapie und Diagnostik

Die 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP) ging mit großem Erfolg in Stuttgart, dem Gründungsort der Fachgesellschaft, zu Ende. Fast 900 Expertinnen und Experten kamen zum Jubiläumskongress und stellten im „Haus der Wirtschaft“ die neuesten Forschungsergebnisse und Spitzentechnologien aus dem ständig wachsenden Gebiet der Medizinischen Physik vor. Wie die Tagungspräsidenten PD Dr.-Ing. habil. Christian Gromoll,...

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden