Freitag, 5. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Keytruda Pantumor
Keytruda Pantumor
JOURNAL ONKOLOGIE – STUDIE

Determination of Drugs and Their Metabolites in Hospitalized Patients

Rekrutierend

NCT-Nummer:
NCT01702545

Studienbeginn:
August 2012

Letztes Update:
02.09.2020

Wirkstoff:
-

Geschlecht:
Alle

Altersgruppe:
Erwachsene (18+)

Phase:
-

Sponsor:
Klinikum Nürnberg

Collaborator:
-

Studienleiter

Martin Wilhelm, Prof Dr.
Study Chair
Paracelsus Medical University Klinikum Nuremberg, Germany

Kontakt

Martin Wilhelm, Prof. Dr.
Kontakt:
Phone: 00499113983050
E-Mail: martin.wilhelm@klinikum-nuernberg.de
» Kontaktdaten anzeigen

Studienlocations (1 von 1)

Dept. of Internal Medicine V, Klinikum Nürnberg Nord
90419 Nürnberg
(Bayern)
GermanyRekrutierend» Google-Maps
Ansprechpartner:
Martin Wilhelm, Prof. Dr.
Phone: 00499113983050
E-Mail: martin.wilhelm@klinikum-nuernberg.de
» Ansprechpartner anzeigen

Studien-Informationen

Detailed Description:

The primary goal of the study is to gain an overview of the plasma concentrations of relevant drugs which occur in different patient populations and to what extent they are consistent with those concentrations described in the literature.

If the expectation is confirmed, that a significant heterogeneity in the plasma concentrations of these patients exists, the investigators will try to find influencing factors for this circumstance on the basis of routine clinical parameters (height, weight, renal function, concomitant medications, etc.).

Ultimately, this project will identify substances with a high interindividual variability in plasma levels, where drug monitoring might be suggested.

Ein-/Ausschlusskriterien

Inclusion Criteria:

- legal capacity

Exclusion Criteria:

- severe anemia

Studien-Rationale

Primary outcome:

1. Plasma concentrations [ng/mL] of various drugs at different timepoints (Time Frame - up to five years)

Quelle: ClinicalTrials.gov


Das könnte Sie auch interessieren

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen
© pathdoc / Fotolia.com

„Ich hatte große Träume für mein Leben, jetzt denke ich oft viel, viel kurzfristiger“, sagt die 25-jährige Studentin Mia*, die vor anderthalb Jahren an Krebs erkrankte. Nach der Diagnose musste sie ihr Studium unterbrechen, ihre Familienplanung in Frage stellen und auch mit ihrem Freundeskreis einen neuen Umgang finden. Sie ist eine von rund 15.000 jungen Menschen, die jährlich im Alter von 18 bis 39 Jahren die Diagnose Krebs erhalten.

Gesundheitliche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen

Gesundheitliche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen
Alexander Raths / Fotolia.com

Arzttermine aus Furcht vor dem Coronavirus auf die lange Bank schieben? Davon rät der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ab. Symptome und Schmerzen sollten ernst genommen und vom Arzt abgeklärt werden. In den meisten Fällen wird es sich nicht um eine schwerwiegende Erkrankung wie Krebs handeln. Wenn aber doch, dann ist es besser, sie möglichst früh zu erkennen und, wenn nötig, sofort zu behandeln – dies erhöht die...