Mittwoch, 23. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Umfrage-Ergebnis

Angesichts der Coronakrise mit abgebrochenen Lieferketten zu China werden hierzulande Forderungen laut, die Produktion wichtiger Medikamente nach Deutschland oder zumindest nach Europa zurückzuverlagern. Wie stehen Sie dazu?

Ich bin dafür, so könnte man Lieferengpässen vorbeugen und wäre wenige abhängig von anderen Ländern.

0 %

Ich halte nichts davon, weil die Preise solcher Medikamente und damit die Gesundheitsausgaben generell deutlich höher lägen.

0 %

Das ist einfach höhere Gewalt und erfordert kein grundsätzliches Überprüfen aller Prozesse. Wird alles in Kürze wieder reibungslos funktionieren.

0 %
EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib