Sonntag, 16. Mai 2021
Navigation öffnen
Infos für Patienten
13. Dezember 2017

Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf

Die Akute Myeloische Leukämie (AML) ist eine sehr komplexe und aggressive Erkrankung, häufig mit einer ungünstigen Prognose. Oft bleiben nach dem ersten Schock für die Patienten viele Fragen im Arzt-Patientengespräch ungestellt oder die Betroffenen können nicht alle Informationen aufnehmen und verarbeiten. Auf der Patientenwebsite www.krebsratgeber.de von Janssen können Betroffene gezielt Antworten rund um das Thema AML in expertengeprüften Beiträgen finden. Neu auf der Seite sind kurze und einfach verständliche Videosequenzen. Darin erklärt PD Dr. med. Christoph Röllig vom Universitätsklinikum Dresden Patienten und deren Angehörige die wichtigsten Punkte zur Erkrankung.
PD Dr. med. Christoph Röllig, Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Hämatologie/ Internistische Onkologie erläutert auf www.krebsratgeber.de das Krankheitsbild AML in ein- bis drei-minütigen Videos. Diese sind als Ergänzung der auf der Website bereits zu findenden Fakten zur AML zu verstehen. Die wichtigsten krankheitsrelevanten Sachverhalte werden in den Videos gut verständlich für den Zuschauer erklärt.
 
Abb. 1.: Neu auf krebsratgeber.de: PD Dr. med. Christoph Röllig, Uniklinikum Dresden, klärt in kurzen patientenfreundlichen Videosequenzen über die wichtigsten Fakten der AML auf.
Abb. 1.: Neu auf krebsratgeber.de: PD Dr. med. Christoph Röllig, Uniklinikum Dresden, klärt in kurzen patientenfreundlichen Videosequenzen über die wichtigsten Fakten der AML auf.


Dabei liefert der Experte Antworten auf ein breites Fragenspektrum von „Was zählt zu den typischen Symptomen der AML?“ über „Welche Prognosen haben die Betroffenen?“ bis hin zu „Welche Therapiemöglichkeiten gibt es und welche Therapie ist für wen geeignet?“.

www.krebsratgeber.de


Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren
Primäre Studienendpunkte: Gesamtüberleben oder progressionsfreies Überleben - gibt es einen Goldstandard?

Anerkanntes Ziel einer Therapie von Krebspatienten ist die Verbesserung des Überlebens und der Lebensqualität. Historisch gesehen gilt die Gesamtüberlebenszeit (OS = overall survival) als der wichtigste primäre klinische Endpunkt einer Studie. Doch das Gesamtüberleben als primärer Studienendpunkt unterliegt nicht zuletzt aufgrund der Fortschritte, die in letzten Jahren in der Krebstherapie erzielt wurden,...

Neue Krebs-Studien zur Immuntherapie am Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF) für Patienten geöffnet

Das Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF) am Krankenhaus Nordwest startet jetzt in Kooperation mit der Klinik für Onkologie und Hämatologie zwei neue Studien zur Wirksamkeit eines hoch innovativen immuntherapeutischen Ansatzes unter Verwendung von sogenannten Checkpoint-Hemmern: Diese sollen die Blockaden des Immunsystems gegen Krebszellen aufheben. An der ersten Studie in Phase II nehmen Patienten mit...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.