Samstag, 28. März 2020
Navigation öffnen

Infos für Patienten

12. Juli 2013 Wissenswertes zu Lungenkrebs - jetzt schneller finden

Das Online-Portal der Informations-Kampagne "Der zweite Atem - Leben mit Lungenkrebs" wurde überarbeitet und steht ab sofort mit einem verbesserten Serviceangebot und einer übersichtlicheren Struktur zur Verfügung. Mit dieser Aktualisierung soll Betroffenen und Interessierten die Informationen zum Thema Lungenkrebs leichter zugänglich gemacht werden.

Lungenkrebs - rund 50.000 Menschen werden jährlich mit dieser Diagnose konfrontiert. Viele Betroffene und ihre Angehörigen suchen verständliche Informationen, um sich einen Überblick über die Erkrankung zu verschaffen. Diesen Service bietet das überarbeitete Online-Portal www.der-zweite-atem.de, ein zentrales Element der Informations- Kampagne "Der zweite Atem - Leben mit Lungenkrebs". Sowohl die Diagnose, die Therapie-Möglichkeiten, die Nachsorge als auch die medizinischen Hintergründe der Erkrankung werden für Patienten verständlich dargestellt. Kurze Beiträge von Experten sowie Erfahrungsberichte von Betroffenen geben vertiefende Einblicke. Ein Newsbereich erklärt aktuelle Entwicklungen in Wissenschaft und Forschung.

Praktische Tipps und umfangreicher Service

Praktische Tipps für den Umgang mit der Erkrankung im Alltag finden Betroffene jetzt in der Rubrik "Was kann ich tun". Hier werden spezielle Atemübungen vorgestellt, aber auch Anregungen zum Austausch mit anderen gegeben. Ausgeweitet wurde auch der Service-Bereich. Neben einem Verzeichnis mit hilfreichen Adressen und nützlichen Links steht den Besuchern des Portals jetzt auch eine Suchfunktion für Lungenkrebszentren zur Verfügung. Mit ihrer Hilfe lassen sich qualifizierte Ansprechpartner in der Nähe finden. Ein Film, verschiedene Broschüren und Ratgeber, die kostenlos bestellt werden können, sowie ein vierteljährlich erscheinender Online-Newsletter mit Neuigkeiten zum Thema Lungenkrebs runden das Angebot unter www.der-zweite-atem.de ab.


Das könnte Sie auch interessieren

Übergewicht als Krebsrisiko

Übergewicht als Krebsrisiko
© Creativa Images / fotolia.com

Fettleibigkeit könnte bald dem Rauchen den ersten Rang als Hauptursache für Krebs ablaufen. Denn während die Anzahl der Krebserkrankungen aufgrund von Tabakkonsum in Deutschland stetig sinkt, nimmt die Zahl übergewichtiger Menschen mit Krebs statistisch gesehen zu. Auf die Entstehung aller Krebskrankheiten gerechnet hat die Fettleibigkeit einen Anteil von schätzungsweise 16%. Würden alle Menschen das Normalgewicht einhalten, könnten allein in Deutschland...

Urologen starten Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017

Urologen starten Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017
© Paolese / Fotolia.com

Deutschlands Urologen gehen neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit: Mit der Einführung der „Urologischen Themenwochen“ baut die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) ihr Engagement in der medizinischen Aufklärung der Bevölkerung erneut aus: Den Anfang macht die Urologische Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017. Mit zielgruppengerecht aufbereiteten Informationen wollen Urologinnen und Urologen männliche Heranwachsende und junge...

Künstlerische Therapien in der Krebsbehandlung

Künstlerische Therapien in der Krebsbehandlung
© ChenPG / Fotolia.com

Viele Krebspatienten schöpfen durch Musik, Malen oder andere künstlerische Tätigkeiten neue Kraft. Doch lange Zeit reichte der wissenschaftliche Kenntnisstand nicht aus, um die Wirkung von Musik- oder Kunsttherapien zu belegen. Erst in den letzten Jahren wurden hierzu vermehrt psychoonkologische Studien durchgeführt, in denen es gelang, die Steigerung des Wohlbefindens von Patienten durch künstlerische Betätigungen nachzuweisen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Wissenswertes zu Lungenkrebs - jetzt schneller finden"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden