Samstag, 16. Januar 2021
Navigation öffnen
Infos für Patienten

06. November 2017 7. Freiburger Patientenforum zu Lymphom- und Leukämieerkrankungen

Hämatologen und Onkologen des Universitätsklinikums Freiburg und weitere Experten aus der Region informieren in allgemein verständlicher Sprache über Verläufe, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten bei verschiedenen Leukämie- und Lymphomerkrankungen.
Beim 7. Patienten- und Angehörigenforum am
Samstag, 25. November 2017, von 9.00 bis 16.00 Uhr
in der Max-Weber-Schule, Fehrenbachallee 14, Freiburg

 
stehen sie als Referenten und kompetente Ansprechpartner allen Patientinnen und Patienten auch bei individuellen Fragen Rede und Antwort. Der Eintritt ist frei, um eine zeitnahe Anmeldung wird über die Leukämie-und Lymphomhilfe Rhein Main (www.lhrm.de) gebeten.
 
Eröffnet wird die Info-Veranstaltung um 9 Uhr von Prof. Dr. Monika Engelhardt, wissenschaftliche Leiterin des Forums und Oberärztin in der Klinik für Innere Medizin I des Universitätsklinikums Freiburg, und von Anita Waldmann, Gründerin der Leukämiehilfe Rhein-Main und Vorsitzende des europäischen Selbsthilfegruppen-Netzwerks Myeloma Patients Europe. Nach einer Begrüßung durch Prof. Dr. J. Rüdiger Siewert, Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Freiburg, spricht Prof. Dr. Justus Duyster, Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin I des Universitätsklinikums Freiburg, zum Thema „Tumortherapien heute und zukünftige Wege in der Tumorbehandlung“.
 
Ab 10.45 Uhr erläutern je zwei bis drei anerkannte Experten für spezielle Lymphom- und Leukämieerkrankungen in krankheitsspezifischen Diskussionsforen an anschaulichen Fallbeispielen aktuelle Erkenntnisse und Therapiemöglichkeiten.
 
Ab 14.00 Uhr werden in Plenarvorträgen unter anderem maßgeschneiderte Therapiekonzepte und Rehastrategien nach einer Stammzelltransplantation vorgestellt. Außerdem wird erklärt, wie Ernährung und Sport Nebenwirkungen bei der Chemotherapie lindern können. Eine Expertin erläutert zudem, welche Vorteile die interdisziplinäre Behandlung von Tumorpatienten an einem großen Krankenhaus hat.
 
Ein umfassendes Rahmenprogramm ergänzt die Vorträge. Zwischen den einzelnen Programmpunkten können Interessierte unter anderem mit einer Hutmacherin ins Gespräch kommen, die auf Bedürfnisse onkologischer Patienten spezialisiert ist. Zahlreiche Patientenselbsthilfegruppen sind außerdem mit Infoständen vertreten. Zudem wird „Harry der Zeichner“ die Veranstaltung künstlerisch begleiten. Für eine klingende Mittagspause sorgt das Bläserquintett „Sonare tubis“.
 
Das Patienten-Forum wird von Ärzten der Klinik für Innere Medizin I (Schwerpunkt: Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantationen) und des Tumorzentrums Freiburg – CCCF am Universitätsklinikum Freiburg in enger Zusammenarbeit mit den internistischen Hämatologen und Onkologen aus dem Umkreis, der Leukämiehilfe Rhein-Main e.V. und Myeloma Patients Europe ausgerichtet.
 
Information und Anmeldung
Leukämiehilfe Rhein-Main e.V.
Telefon: 06142 32240
buero@LHRM.de  
www.leukaemiehilfe-rhein-main.de/veranstaltungen/7-freiburger-patienten-u-angehoerigen-forum  
 
Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Monika Engelhardt
Oberärztin Klinik für Innere Medizin I (Schwerpunkt: Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation)
Telefon: 0761 270-32460
monika.engelhardt@uniklinik-freiburg.de

Uniklinik Freiburg


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"7. Freiburger Patientenforum zu Lymphom- und Leukämieerkrankungen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie