Mittwoch, 22. November 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de



FAKTEN ÜBER KREBS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
19. November 2015

Lauf ins Leben zugunsten wichtiger Projekte der Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein

Am 18./19. Juli 2015 fand der Lauf ins Leben in Eckernförde statt. Dieser Lauf wurde dort bereits zum 11. Mal von der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft durchgeführt. Außerdem hat die Krebsgesellschaft in den letzten Jahren bereits erfolgreiche Laufevents in anderen Städten Schleswig-Holsteins wie z.B. Flensburg, Itzehoe und Lütjenburg durchgeführt.

Der Lauf ist eine Benefizveranstaltung für einen guten Zweck, nämlich der Sammlung von Spenden. Jeder kann mitmachen und eine Mannschaft gründen, die sich aus  Familienmitgliedern, Arbeitskollegen, Freunden, Sportvereinen, Selbsthilfegruppen etc. zusammensetzen kann. Viele von ihnen engagieren sich neben der Teilnahme am Lauf, indem sie eigene Spendenaktionen organisieren und mit den eingenommenen Geldern die Arbeit der Krebsgesellschaft in der Region unterstützen.

Wie bei einem Staffellauf ist während der gesamten 22 Stunden immer mindestens ein Mannschaftsmitglied auf der Bahn. Dabei werden symbolisch Erfahrungen eines Krebspatienten vermittelt. Der Lauf durch die kalte, dunkle Nacht steht für die schweren Zeiten, die viele Betroffene nach der Diagnose Krebs erleben. Der Sonnenaufgang am Morgen ist ein starkes Zeichen der Hoffnung auf Genesung. Und dass diese Hoffnung berechtigt ist, demonstrieren lebhaft die zahlreichen (ehemaligen) Krebspatienten, die als Ehrengäste zu der Veranstaltung eingeladen werden. Weitere Ehrengäste waren die bekannte Moderatorin Harriet Heise, Schirmherrin der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft und Prof. Thomas Becker vom Vorstand der Krebsgesellschaft sowie der Bürgermeister der Stadt Eckernförde, Jörg Sibbel.  

In diesem Jahr nahmen 44 Mannschaften mit insgesamt 1059 Läuferinnen und Läufern teil. Ergänzend zu dem 22stündigen Laufevent gab es ein unterhaltsames Rahmenprogramm für Groß und Klein. Es konnte eine stattliche Spendensumme bekannt gegeben werden, die für die regionalen Projekte der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft eingesetzt wird.

Die Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein bietet Krebspatienten und ihren Angehörigen vielfältige Hilfestellung bei der Bewältigung der Erkrankung. In den Beratungsstellen hilft sie bei der Klärung sozialrechtlicher Fragen. Sie unterstützt Betroffene beispielsweise bei der beruflichen Wiedereingliederung, bei der Beantragung von Rehabilitationsmaßnahmen, von Schwerbehindertenausweisen oder von Rentenanträgen. Außerdem bietet die Gesellschaft  psychoonkologische Sprechstunden an. Auch medizinische Beratung kann bei Bedarf  vermittelt werden. Darüber hinaus bietet sie zahlreiche Broschüren und regelmäßige Kurse zu verschiedenen Themenstellungen an.

Weiterführende Informationen:  http://www.krebsgesellschaft-sh.de/

Zurück
Zurück
E-Mail
Email
drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs