Mittwoch, 20. November 2019
Navigation öffnen

Login

Bitte beachten Sie:
Wenn Sie bereits über Zugangsdaten für www.journalmed.de verfügen, können Sie sich ohne Registrierung mit den selben Zugangsdaten hier anmelden!

Passwort vergessen?  | Registrieren
Lade Facebook-Login

News

Therapieoption bei schwieriger Prognose – Tisagenlecleucel und Midostaurin in der Praxis

Die individualisierte CAR-T-Zelltherapie mit Tisagenlecleucel ist für rezidivierte und refraktäre DLBCL-Patienten mit ungünstiger Prognose eine Behandlungsoption (1). Midostaurin erreicht in Kombination mit Standard-Chemotherapie in der Behandlung der FLT3-mutierten akuten myeloischen Leukämie (AML) eine signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens (2). Patientenfälle aus der Praxis zeigen den Nutzen von Tisagenlecleucel und Midostaurin im Behandlungsalltag...

ES-SCLC: Atezolizumab + Carboplatin/Etoposid als Standard bestätigt

Die Kombination Atezolizumab + Carboplatin/Etoposid wurde im September 2019 von der EMA als Erstlinientherapie des fortgeschrittenen kleinzelligen Lungenkarzinoms (extensive-stage small cell lung cancer, ES-SLCL) zugelassen. Ein auf dem ESMO 2019 präsentiertes Update der zulassungsrelevanten multizentrischen, doppelblinden, randomisierten, Placebo-kontrollierten Phase-I/III-Studie IMpower133 bestätigte erneut, dass die Zugabe von Atezolizumab zur bisherigen Standardchemotherapie...

AWMF fordert medizinisch-wissenschaftlichen Expertenbeirat beim BfArM zur Qualitätssicherung von Apps

Mit dem Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation, dem Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG), können künftig „Apps auf Rezept“ verschrieben werden. Voraussetzung dafür ist, dass sie vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in das „Verzeichnis für Digitale Gesundheitsanwendungen“ aufgenommen und geprüft wurden. Allerdings geht es bei dieser Prüfung überwiegend um formale...

CD30-positives Hodgkin-Lymphom: Kombinationstherapie Brentuximab Vedotin + Adriamycin, Vinblastin und Dacarbazin zielgerichtete Erstlinientherapie in Stadium IV

Das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Brentuximab Vedotin (BV, Adcetris®) ist inzwischen in allen Therapielinien für Erwachsene mit CD30-positivem Hodgkin Lymphom (HL) vertreten. BV stellt in Kombination mit Adriamycin, Vinblastin und Dacarbazin (Adcetris®+AVD, A+AVD) die erste zielgerichtete Option in der Erstlinientherapie für Patienten im Stadium IV dar und bietet eine Alternative zu der bisher eingesetzten Kombination Adriamycin, Bleomycin,...

Videos

  • 0/5 Sternen
    44:57

    Prof. Dr. med. Axel Hauschild, Kiel 
    Melanom: Update vom ESMO 2018 

    0/5 Sternen
    8:53

    Prof. Dr. med. Eckart Laack, Hamburg 
    Aktuelle Therapieoptionen des ALK-positiven NSCLC 

  • 0/5 Sternen
    9:32

    Prof. Dr. med. Michael Untch, Berlin 
    Gipfelstürmer 2018 - Interview mit Prof. Dr. Untch zu für den klinischen Alltag besonders wichtigen Punkte der aktuellen AGO- und S3-Leitlinie 

    0/5 Sternen
    8:51

    Prof. Dr. med. Christian Jackisch, Offenbach 
    Gipfelstürmer 2018 - Interview mit Prof. Dr. Jackisch über die neuen Wege in der Systemtherapie des Mammakarzinoms. 

  • 0/5 Sternen
    5:03

    Prof. Dr. med. Nadia Harbeck, München 
    Gipfelstürmer 2018 - Interview mit Prof. Dr. Nadia Harbeck über die Highlights aus San Antonio 

ESMO 2019
  • PD-L1-positives NSCLC: Pembrolizumab-Monotherapie bei Patienten mit und ohne Hirnmetastasen vergleichbar wirksam
  • Tumormutationslast etabliert sich als prädiktiver Marker für das Ansprechen auf Pembrolizumab bei soliden Tumoren
  • Hohes und langanhaltendes Ansprechen auf Pembrolizumab-Monotherapie bei unterschiedlichen MSI-H-Tumoren
  • Checkpoint-Inhibition in der adjuvanten und metastasierten Situation hat für Patienten mit Melanom das Überleben neu definiert
  • Magenkarzinom/Adenokarzinom des ösophagogastralen Übergangs: Patienten mit MSI-high-Tumoren profitieren besonders von Checkpoint-Inhibition
  • Pembrolizumab + Chemotherapie beim Plattenepithelkarzinom-NSCLC: Überlegenes OS, PFS, ORR und PFS2 gegenüber alleiniger Chemotherapie
  • Frühes TNBC: signifikant verbesserte pCR-Rate durch neoadjuvante Therapie mit Pembrolizumab + Chemotherapie
  • HNSCC: Pembrolizumab-Monotherapie und kombiniert mit Platin-basierter Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • PD-L1-positives Magenkarzinom und AEG: Vergleichbare Lebensqualität unter Pembrolizumab-Monotherapie und Chemotherapie
  • Pembrolizumab-Monotherapie beim vorbehandelten mTNBC: Klarer Trend zu verbessertem Überleben mit zunehmender PD-L1-Expression