Donnerstag, 4. Juni 2020
Navigation öffnen

Login

Bitte beachten Sie:
Wenn Sie bereits über Zugangsdaten für www.journalmed.de verfügen, können Sie sich ohne Registrierung mit den selben Zugangsdaten hier anmelden!

Passwort vergessen?  | Registrieren
Lade Facebook-Login

News

Leukämie-Sonderforschungsbereich: Ulm wird für weitere 4 Jahre gefördert

Großer Erfolg für die Krebsforschung der Ulmer Universitätsmedizin: Der Leukämie-Sonderforschungsbereich (SFB 1074) wird in den kommenden 4 Jahren weiterhin von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit rund 11 Millionen Euro gefördert. Somit hat der hoch erfolgreiche SFB „Experimentelle Modelle und Klinische Translation bei Leukämien“ die maximale Förderdauer erreicht. Hauptziele der Krebsforschenden um SFB-Sprecher Professor Hartmut...

Onkologie VirtuOS: ASCO-Highlights deutscher Experten zur Therapie des Mammkarzinoms

Aus Sicht von Prof. Dr. Volkmar Müller, Hamburg, waren die interessanteren Resultate des diesjährigen ASCO im Hinblick auf die Therapie des Mammakarzinoms auf dem Gebiet der metastasierten Erkrankung erzielt worden, wie er anlässlich der – erstmal vollumfänglich digitalen – Veranstaltung „Onkologie VirtuOS“ erklärte. Aber auch die Primärtherapie lokaler Tumoren hatte neue Erkenntnisse hervorgebracht, die durchaus das Potenzial haben, die...

Videos

  • 0/5 Sternen
    58:32

    Prof. Dr. Anne Letsch, Kiel / Prof. Dr. Marie von Lilienfeld-Toal, Jena 
    Webinar: Onkologische Systemtherapien während der COVID-19-Pandemie 

    0/5 Sternen
    4:05

    Prof. Dr. med. Volkmar Müller, Hamburg 
    Empfehlungen 2020 der Kommission Mamma der AGO zur Therapie primärer und fortgeschrittener Mammakarzinome 

  • 0/5 Sternen
    1:29

    Prof. Dr. med. Sibylle Loibl, Chair of the German Breast Group, Chief Executive Officer GBG Forschungs GmbH 
    Prof. Dr. med. Sibylle Loibl: Verabschiedung 

    0/5 Sternen
    4:25

    Prof. Dr. med. Jörg Heil, Leiter Sektion Senologie, Universitätsklinikum Heidelberg 
    OP und Strahlentherapie: Prof. Dr. med. Jörg Heil 

  • 0/5 Sternen
    14:48

    Prof. Dr. med. Frederik Marmé, Sektionsleitung Konservative Gynäkologische Onkologie, Experimentelle & Translationale Gynäkologische Onkologie Universitätsfrauenklinik Universitätsmedizin Mannheim 
    Neoadjuvante/Adjuvante/Postneoadjuvante Therapie: Prof. Dr. med. Frederik Marmé 

ASCO20 Virtual
  • Immuntherapie mit Pembrolizumab setzt sich bei verschiedenen onkologischen Indikationen weiter durch
  • mSCLC: Patienten profitieren bereits in der Erstlinie von der Ergänzung der Chemotherapie mit Pembrolizumab
  • mRCC-Erstlinientherapie: Kombination Pembrolizumab + Axitinib toppt Sunitinib auch im Langzeitverlauf
  • mRCC: Pembrolizumab + Lenvatinib zeigen vielversprechende Anti-Tumoraktivität nach Versagen einer Checkpoint-Inhibition
  • KEYNOTE-054-Studie: Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verbessert beim Melanom auch im verlängerten Follow-up das RFS
  • MSI-H CRC: Pembrolizumab verdoppelt PFS im Vergleich zur Chemotherapie
  • Rezidiviertes Ovarialkarzinom: Trend zu besserem Ansprechen auf Pembrolizumab-Monotherapie bei höherer PD-L1-Expression
  • r/r cHL: Pembrolizumab auf dem Weg zum Therapiestandard nach autoSCT sowie für Patienten, die keine autoSCT erhalten können
  • mCRPC: Pembrolizumab in Kombination mit Enzalutamid nach Enzalutamid-Resistenz wirksam und sicher
  • r/m HNSCC: Erstlinienbehandlung mit Pembrolizumab mono und in Kombination mit Platin-basierter Chemotherapie verlängert PFS2

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden