Freitag, 5. Juni 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

Beiträge zum Thema: Studie

30. Mai 2020

Urothelkarzinom: Post-hoc-Analyse zum Outcome mit Atezolizumab bei eingeschränkter Nierenfunktion

Urothelkarzinom: Post-hoc-Analyse zum Outcome mit Atezolizumab bei eingeschränkter Nierenfunktion
© CLIPAREA.com - stock.adobe.com

Der Anti-PD-L1-Inhibitor Atezolizumab ist auf Basis der Studien IMvigor210 and IMvigor211 zur Behandlung des lokal fortgeschrittenen und metastasierten Urothelkarzinoms zugelassen. Die einarmige Studie SAUL (NCT02928406) zeigte für Atezolizumab eine konsistente Wirksamkeit auch  in einer breiteren Patientenpopulation, darunter solche Komorbiditäten wie Niereninsuffizienz oder andere in der IMvigor211-Studie ausgeschlossene Kriterien.

itRECIST: Kriterien für Ansprechen auf intratumorale Immuntherapie bei soliden Tumoren

itRECIST: Kriterien für Ansprechen auf intratumorale Immuntherapie bei soliden Tumoren
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Die Zulassung der intratumoralen Immuntherapie beim metastasierten Melanom und die Entwicklung zahlreicher neuer intratumoraler Medikamente machen eine standardisierte Evaluation des Ansprechens auf diese einzigartige Behandlungsstrategie nötig. Die RECIST-Kriterien für die Bewertung des Ansprechens einer Behandlung bei soliden Tumoren sind nicht geeignet, um das Ansprechen für injizierte und nicht injizierte Tumoren separat zu beurteilen. Ausgehend von RECIST wurden beim ASCO...

r/r B-ALL: CD19-CAR-T-Zell-Therapie auch in Kohorte mit ZNS-Rezidiv sicher durchführbar

r/r B-ALL: CD19-CAR-T-Zell-Therapie auch in Kohorte mit ZNS-Rezidiv sicher durchführbar
© designua - stock.adobe.com

Nach Hirnbestrahlung oder Mehrfach-Rezidiven ist ein ZNS-Rezidiv der akuten lymphoblastischen Leukämie (B-ALL) schwer zu behandeln. Mit CD19-CAR-T-Zellen wurden bei der r/r B-ALL zwar dauerhafte Remissionen gesehen, allerdings war eine aktive ZNS-Erkrankung bei den meisten Studien ausgeschlossen. Die Hypothese der Studie war, dass sich eine r/r B-ALL mit ZNS+ mittels CAR-T-Zellen kontrollieren lässt, da die CAR-Zellen in den Liquor übertreten.

29. Mai 2020

MSI-H/dMMR mCRC: Pembrolizumab firstline verbessert PFS im Vergleich zu Chemotherapie signifikant

MSI-H/dMMR mCRC: Pembrolizumab firstline verbessert PFS im Vergleich zu Chemotherapie signifikant
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die auf dem ASCO 2020 Virtual Meeting präsentierte finale Auswertung der Daten zum progressionsfreien Überleben (PFS) in der Phase-III-Studie KEYNOTE-177 zeigten eine klinisch bedeutsame und statistisch signifikante Verbesserung im PFS durch eine Firstline-Therapie mit Pembrolizumab im Vergleich zu einer Chemotherapie bei Patienten metastasiertem Kolorektalkarzinom (mCRC) mit hoher Mikrosatelliten-Instabilität und defizientem Mismatch-Repair (MSI-H/dMMR). Gleichzeitig wurden...

EGFRm NSCLC im Stadium IB-IIIA: Osimertinib adjuvant verbessert DFS signifikant

EGFRm NSCLC im Stadium IB-IIIA: Osimertinib adjuvant verbessert DFS signifikant
© Axel Kock - stock.adobe.com

Die Ergebnisse einer ungeplanten ersten Interimsanalyse der globalen Phase-III-Studie ADAURA zeigten, dass eine adjuvante Therapie mit dem Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI) Osimertinib bei Patienten mit Stadium IB/II/IIIA EGFR-Mutations-positivem (EGFRm) nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) nach kompletter Tumorresektion und adjuvanter Chemotherapie, sofern diese indiziert war, zu einer statistisch signifikanten Verbesserung des krankheitsfreien Überlebens (DFS) führt.

Patienten-Rekrutierung für Studie zu perioperativem Nivolumab und Ipilimumab bei lokoregionärem AEG

Patienten-Rekrutierung für Studie zu perioperativem Nivolumab und Ipilimumab bei lokoregionärem AEG
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Adenokarzinome des Ösophagus oder des ösophagealen Übergangs (AEG) haben trotz Behandlung mit kurativer Intention eine hohe Mortalitätsrate. Eine pathologische Komplettremission (pCR) ist zwar mit einem besseren Gesamtüberleben (OS) assoziiert, tritt aber bei weniger als 30% der Patienten auf. Im metastasierten Setting hat sich eine Immuntherapie als wirksam erwiesen. Ziel dieser Studie der ECOG-ACRIN Cancer Research Group (EA2174) ist es, die Auswirkung einer...

SYK-Überexpression als prädiktiver Biomarker für schwere irAEs beim malignen Melanom unter Anti-CTLA-4-Therapie

SYK-Überexpression als prädiktiver Biomarker für schwere irAEs beim malignen Melanom unter Anti-CTLA-4-Therapie
© lavizzara - stock.adobe.com

Aktuellen Untersuchungsergebnissen zu Folge ist rs7036417 – ein quantitatives Expressionsmerkmal in SYK (spleen-associated tyrosine kinase) – mit einem erhöhten Risiko für schwere immun-vermittelte unerwünschte Ereignisse (irAEs) assoziiert. Ein Einfluss auf die Wirksamkeit der Immuntherapie wurde hingegen nicht beobachtet. Die Überexpression von SYK begründet wahrscheinlich die biologischen Mechanismen der Assoziation zwischen rs7036417 und...

nmCRPC: ARAMIS-Studie zeigt signifikanten OS-Benefit für Darolutamid zusätzlich zu ADT

nmCRPC: ARAMIS-Studie zeigt signifikanten OS-Benefit für Darolutamid zusätzlich zu ADT
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Die Therapieziele beim nicht metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom – das meistens asymptomatisch ist – sind die Verlängerung der Überlebenszeit, Verzögern der Progression und  Erhalt der Lebensqualität, so der Erstautor der Studie, Dr. Karim Fizazi, Villejuif, Frankreich, in einem Media-Briefing im Rahmen des erstmals virtuell stattfindenden ASCO. Seit März ist der orale Androgenrezeptor-Inhibitor Darolutamid in der EU zur Behandlung...

ASCO 2020: Trastuzumab Deruxtecan bei weiteren onkologischen HER2-positiven Tumor-Entitäten wirksam

ASCO 2020: Trastuzumab Deruxtecan bei weiteren onkologischen HER2-positiven Tumor-Entitäten wirksam
© SciePro - stock.adobe.com

Heute werden auf dem virtuell stattfindenden Jahreskongress der American Society of Clinical Onco­logy (#ASCO20) die Ergebnisse der drei Phase-II-Studien DESTINY-Gastric01, -CRC01 und -Lung01 präsentiert. Das gesamte DESTINY-Studienprogramm, einschließlich der heute präsentierten Daten, zeigt das Potenzial des gegen HER2 gerichteten Antikörper-Wirkstoff-Konjugats (ADC) Trastuzumab Deruxtecan (T-DXd) bei der Therapie von HER2-positiven bzw. -mutierten Karzinomen...

28. Mai 2020

Brustrekonstruktion: Patient Reported Outcome im Fokus

Brustrekonstruktion: Patient Reported Outcome im Fokus
© daniel mauch / Fotolia.com

Die implantatbasierte Brustrekonstruktion ist eine etablierte Operationsmethode nach einer Mastektomie aufgrund von Brustkrebs oder aus prophylaktischen Gründen. Dabei sind vor allem auch die Lebensqualität der Patientinnen und das kosmetische Ergebnis nach der Operation wichtige Zielkriterien. Die Ergebnisse aus der TiLOOP® Bra-Studie (PRO-BRA), die von Prof. Dr. Marc Thill et al. aktuell im European Journal of Surgical Oncology veröffentlicht werden (1),...

ASCO: Therapien gegen 44 Tumorarten

ASCO: Therapien gegen 44 Tumorarten
© New Africa - stock.adobe.com

Vom 29.-31. Mai stellen Forschungsgruppen und Pharma-Unternehmen neueste Fortschritte bei Krebstherapien vor – beim weltgrößten Krebskongress „ASCO20 Virtual“. Dazu sagt Han Steutel, Präsident des Verbands der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa): „Trotz zahlreicher neuer Projekte speziell gegen COVID-19 steht der medizinische Fortschritt außerhalb der Infektiologie nicht still. Forschende Pharma-Unternehmen tun alles, um laufende Studien zur...

FDA-Zulassung für Nivolumab + Ipilimumab zur Erstlinienbehandlung von metastasiertem oder rezidivierendem nicht-kleinzelligen NSCLC

Die Food and Drug Administration (FDA) hat die Zulassung für Nivolumumab (Opdivo®) 360 mg + Ipilimumab (Yervoy®) 1 mg/kg zur Erstlinienbehandlung von erwachsenen Patienten mit metastasiertem oder rezidivierendem nicht-kleinzelligen Lungenkrebs (NSCLC) ohne genomische EGFR- oder ALK- Tumoraberrationen in Kombination mit einer verkürten Chemotherapie erteilt. Die Therapie ist für Patienten mit Plattenepithelkarzinom oder nicht-plattenepithelialen...

27. Mai 2020

G-BA bescheinigt Gilteritinib beträchtlichen Zusatznutzen

G-BA bescheinigt Gilteritinib beträchtlichen Zusatznutzen
© David A Litman - stock.adobe.com

Seit Ende 2019 ist Gilteritinib (XOSPATATM) als Monotherapie zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidivierter oder refraktärer akuter myeloischer Leukämie (AML) mit einer FLT3-Mutation zugelassen. Am 1. Dezember 2019 wurde vom G-BA ein Nutzenbewertungsverfahren zur Evaluation von Gilteritinib eingeleitet. Am 14. Mai 2020 wurde der zugehörige G-BA Beschluss veröffentlicht, in dem der G-BA einen beträchtlichen Zusatznutzen von Gilteritinib...

Multiples Myelom: Phase-III-Studie zu Isatuximab erreicht primären Endpunkt

Multiples Myelom: Phase-III-Studie zu Isatuximab erreicht primären Endpunkt
© jarun011 - stock.adobe.com

In der klinischen Phase-III-Studie IKEMA wurde bei der ersten geplanten Zwischenanalyse nachgewiesen, dass das progressionsfreie Überleben von Patienten mit rezidiviertem Multiplem Myelom durch die Kombination mit Isatuximab zur Standardtherapie aus Carfilzomib und Dexamethason im Vergleich zur alleinigen Gabe der Standardtherapie signifikant verlängert wurde. Damit wurde der primäre Endpunkt erreicht. Während der Studie wurden keine neuen Sicherheitssignale beobachtet.

Bayer stellt in Japan Zulassungsantrag für Larotrectinib

Bayer hat beim japanischen Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales (MHLW) einen Zulassungsantrag für das präzisionsonkologische Medikament Larotrectinib gestellt. Larotrectinib ist ein oraler TRK-Inhibitor, der speziell zur Behandlung von erwachsenen und pädiatrischen Patienten mit lokal fortgeschrittenen oder metastasierten soliden Tumoren entwickelt wurde, die eine seltene genomische Veränderung aufweisen, die als NTRK-Genfusion (neurotrophe...

  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Was verstehen Ärzte unter „Therapielinien“?

Die Behandlung von Krebs richtet sich nach Art und Stadium der Erkrankung sowie dem individuellen Befinden des Patienten. Neben der Operation und der Strahlentherapie ist die medikamentöse Therapie eine wichtige Option. Wann welche Maßnahmen zum Einsatz kommen sollten, wird in ärztlichen Leitlinien festgehalten. Welche Medikamente zu welchem Zeitpunkt am wirksamsten und verträglichsten sind, wird zuvor in klinischen Studien untersucht. Basierend auf den Ergebnissen...

Sächsische Krebsgesellschaft e.V.: „Aktiv gegen Krebs“

Das Vermitteln von Wissen zum Thema Krebs versteht die Sächsische Krebsgesellschaft e.V. (SKG) als ihre vordringlichste Aufgabe. Das betrifft das Wissen der Betroffenen, also der an Krebs erkrankten Menschen, die sich in allen
Fragen rund um ihre Erkrankung an die SKG wenden können, wie auch das Wissen der Bevölkerung. "Wir wollen vermitteln, dass man mit Krebs leben kann", erklärt Professor Dr. Ursula Froster, Vorstandsvorsitzende der SKG.

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen
© pathdoc / Fotolia.com

„Ich hatte große Träume für mein Leben, jetzt denke ich oft viel, viel kurzfristiger“, sagt die 25-jährige Studentin Mia*, die vor anderthalb Jahren an Krebs erkrankte. Nach der Diagnose musste sie ihr Studium unterbrechen, ihre Familienplanung in Frage stellen und auch mit ihrem Freundeskreis einen neuen Umgang finden. Sie ist eine von rund 15.000 jungen Menschen, die jährlich im Alter von 18 bis 39 Jahren die Diagnose Krebs erhalten.

Studie zu Online-Programm zur Stressreduktion ausgezeichnet

Studie zu Online-Programm zur Stressreduktion ausgezeichnet
© Andrey Popov / fotolia.com

Der Reinhold-Schwarz-Förderpreis für Psychoonkologie 2018 wurde an die Psychologin Astrid Grossert-Leugger, Basel, verliehen. Die Preisträgerin erhielt die mit 2.500 € dotierte Auszeichnung für ihre Arbeit zum Thema „Web-Based Stress Management for Newly Diagnosed Patients with Cancer (STREAM): A Randomized, Wait‐List Controlled Intervention Study“. Die Preisverleihung erfolgte auf der 17. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie...

Gemeinsam ein Zeichen gegen Blutkrebs setzen - World Blood Cancer Day am 28. Mai

Gemeinsam ein Zeichen gegen Blutkrebs setzen - World Blood Cancer Day am 28. Mai
Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Am 28. Mai ist der World Blood Cancer Day (WBCD), der internationale Aktionstag im Kampf gegen Blutkrebs. Die DKMS stellt dazu auch in diesem Jahr Aufklärung und Information in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Die gemeinnützige Organisation möchte insbesondere junge Menschen nachhaltig an das lebenswichtige Thema Blutkrebs und Stammzellspende heranführen – und so künftig noch mehr Lebenschancen für betroffene Patientinnen und Patienten...

ASCO20 Virtual
  • Immuntherapie mit Pembrolizumab setzt sich bei verschiedenen onkologischen Indikationen weiter durch
  • mSCLC: Patienten profitieren bereits in der Erstlinie von der Ergänzung der Chemotherapie mit Pembrolizumab
  • mRCC-Erstlinientherapie: Kombination Pembrolizumab + Axitinib toppt Sunitinib auch im Langzeitverlauf
  • mRCC: Pembrolizumab + Lenvatinib zeigen vielversprechende Anti-Tumoraktivität nach Versagen einer Checkpoint-Inhibition
  • KEYNOTE-054-Studie: Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verbessert beim Melanom auch im verlängerten Follow-up das RFS
  • MSI-H CRC: Pembrolizumab verdoppelt PFS im Vergleich zur Chemotherapie
  • Rezidiviertes Ovarialkarzinom: Trend zu besserem Ansprechen auf Pembrolizumab-Monotherapie bei höherer PD-L1-Expression
  • r/r cHL: Pembrolizumab auf dem Weg zum Therapiestandard nach autoSCT sowie für Patienten, die keine autoSCT erhalten können
  • mCRPC: Pembrolizumab in Kombination mit Enzalutamid nach Enzalutamid-Resistenz wirksam und sicher
  • r/m HNSCC: Erstlinienbehandlung mit Pembrolizumab mono und in Kombination mit Platin-basierter Chemotherapie verlängert PFS2

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden