Sonntag, 22. September 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

Beiträge zum Thema: Studie

20. September 2019

Urothelkarzinom: Breiteste Evidenz für Atezolizumab, neue Chancen durch genomic profiling

Die Krebsimmuntherapie mit dem PD-L1-Inhibitor Tecentriq®▼ (Atezolizumab) hat sich beim lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Urothelkarzinom (mUC) im klinischen Alltag vielfach bewährt und etabliert (1). Dies zeigen auch die aktuellen Daten der SAUL-Studie: In der größten prospektiven Phase-IIIb-Studie mit einem Krebsimmuntherapeutikum beim Urothelkarzinom wurde die Sicherheit und Wirksamkeit von Tecentriq auch bei Patienten gezeigt, die normalerweise...

Anzeige:

Metastasiertes Magenkarzinom: Neue Chemotherapieoption Trifluridin/Tipiracil

Für Patienten mit metastasiertem Magenkarzinom gab es bis vor Kurzem spätestens nach der zweiten palliativen Chemotherapie keine evidenzbasierte Möglichkeit weiterer Therapielinien mehr. Das hat sich mit der Zulassungserweiterung für Trifluridin/Tipiracil im Juli 2019 geändert. In Deutschland erkranken jedes Jahr rund 20.000 Menschen neu an Magenkrebs und 18.000 sterben jährlich an dieser Erkrankung. Dies weise auf eine sehr ungünstige Prognose hin, wie...

Impfung gegen lebensbedrohliche Bakterien-Invasion bei Leukämie

Bei einigen Leukämien ist die Transplantation fremder Blutstammzellen die einzig mögliche Therapie. Doch bei mehr als jedem zweiten Patienten kommt es zu einem Angriff der neuen Immunzellen auf den Körper des Patienten. Aktiviert oder verstärkt werden kann diese gefährliche Abstoßungsreaktion, wenn Darmbakterien durch die geschädigte Darmwand ins Blut übergehen. Gemeinsam mit Schweizer Kollegen haben Forscherinnen und Forscher des...

19. September 2019

Neues Tumorprädispositionssyndrom insbesondere für kindliche EBV-assoziierte Lymphome identifiziert

Eine Fehlfunktion im Ko-Rezeptorprotein CD 137 beeinträchtigt entscheidende Faktoren für die Immunüberwachung, insbesondere für die Abwehr von Virusinfektionen und die Entstehung von Lymphomen auf Basis einer Eppstein-Barr-Virus-Infektion. Das zeigt eine Studie eines internationalen Forscherteams. Schafft es der Körper nicht, das Virus unter Kontrolle zu halten, kann dieses ein Lymphom auslösen. Die Studie wurde vor kurzem im Journal Blood...

Metastasiertes oder lokal fortgeschrittenes kutanes Plattenepithelkarzinom: Fast jeder zweite Patient spricht auf Cemiplimab an

Für Patienten mit metastasiertem oder lokal fortgeschrittenem kutanen Plattenepithelkarzinom (cSCC), die nicht mittels Operation oder Bestrahlung kurativ behandelt werden können, wurde im Juli 2019 mit Cemiplimab ein neuer PD1-Checkpoint-Inhibitor zugelassen. Beim ADO-Kongress in Ludwigshafen präsentierten Experten hochaktuelle Daten, die auf hohe Ansprech- und Krankheitskontrollraten schließen lassen.

12. September 2019

SCLC: Signifikanter Überlebensvorteil unter Durvalumab

Durvalumab (IMFINZI®) zeigt als erste Immuntherapie sowohl signifikanten Überlebensvorteil als auch verbessertes, dauerhaftes Ansprechen bei fortgeschrittenem kleinzelligen Lungenkrebs. Die Ergebnisse der Phase-III-Studie CASPIAN (NCT03043872) zeigen, dass Durvalumab in festgelegter Dosierung in Kombination mit Cisplatin- oder Carboplatin-basierter Standard-Chemotherapie das Gesamtüberleben (OS) bei Patienten mit nicht vorbehandeltem kleinzelligen Lungenkarzinom...

Aktuelle Aspekte in der onkologischen Supportivtherapie und der adjuvanten Behandlung des Pankreaskarzinoms

Die Prophylaxe von febrilen Neutropenien (FN) mittels Granulozyten-koloniestimulierenden Faktoren (G-CSF) kann Leben retten und sollte selbstverständlicher Bestandteil myelosuppressiver Chemotherapien sein, forderte Prof. Hartmut Link, Kaiserslautern. Er stellte die Ergebnisse der zweiten deutschlandweiten Umfrage der Arbeitsgemeinschaft Supportive Maßnahmen in der Onkologie (AGSMO) und der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) der Deutschen Krebsgesellschaft zur...

Zurück
  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Große Jubiläumsaktion „Ich zieh‘ den Hut“

Große Jubiläumsaktion „Ich zieh‘ den Hut“
© Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V.

„Hut ab“ oder „Chapeau“ - das sagen Menschen, um Wertschätzung und Anerkennung vor der Leistung Anderer auszudrücken. Am 25. Juni 2016 bietet die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums an 40 Orten in Deutschland Mitbürgern die Möglichkeit, durch die Geste des „Hutziehens“ ein Zeichen der Solidarität mit an Krebs erkrankten Menschen zu setzen und das Engagement der ehrenamtlich...

Ein Zebra erobert die sozialen Medien

Ein Zebra erobert die sozialen Medien
© #zebrasNETfinden

Mehr Aufmerksamkeit für Neuroendokrine Tumoren (NET) und die Förderung der Früherkennung – das war Ziel der Awareness-Aktion #zebrasNETfinden, die im Rahmen des internationalen NET Cancer Days am 10. November stattfand. Mit Infoständen in sieben deutschen Städten und einer Foto-Aktion in den sozialen Medien konnte die Kampagne eine Vielzahl von Menschen auf Symptome und Therapiemöglichkeiten dieser seltenen Krebserkrankung aufmerksam machen.

Die Björn Schulz Stiftung

Die Björn Schulz Stiftung
© Александра Вишнева / fotolia.com

in Deutschland leben derzeit rund 50.000 Familien mit einem lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankten Kind. Ihre Zahl steigt, denn dank des medizinischen Fortschritts haben schwerst- oder unheilbar kranke Kinder heute eine höhere Lebenserwartung als noch vor 20 Jahren. In der für die betroffenen Kinder und Angehörigen schwierigen Situation bieten Kinderhospizdienste eine intensive Begleitung sowie eine umfassende Betreuung in einer familiären, kindgerechten...

Kinderwunsch und Krebs

Kinderwunsch und Krebs
© Photographee.eu / fotolia.com

Möchte ich eine Familie gründen oder noch weitere Kinder haben? Mit dieser Frage müssen sich junge Krebspatientinnen und -patienten vor einer Krebstherapie – also unmittelbar nach der Diagnose – auseinandersetzen. Denn die Behandlung, die ihnen hilft, den Krebs zu besiegen, beeinträchtigt häufig gleichzeitig die Fruchtbarkeit. Auch wenn die Zeit drängt, ist es wichtig, sich vor Behandlungsbeginn mit diesem wichtigen Thema zu befassen.