Sonntag, 26. Mai 2019
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Personalisierte Therapie

08. Mai 2019

Mammakarzinom: Personalisierte Diät senkt Rezidivrisiko

Mammakarzinom: Personalisierte Diät senkt Rezidivrisiko
© freshidea - stock.adobe.com

Wissenschaftler der Universität von Verona präsentierten auf dem ESMO Breast Cancer Congress 2019 die ersten Ergebnisse einer noch andauernden Studie an Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium (EBC). Übergewicht und eine schnelle Zunahme des Körpergewichts bei Patientinnen mit EBC korrelieren erwiesenermaßen mit dem Auftreten von Rezidiven und einer erhöhten Mortalität. Die Teilnehmerinnen erhielten während ihrer Behandlung individuelle Beratung...

Dickdarmkrebs: Wachstumshemmung durch Kombination aus Ernährungsfaktoren und Darmbakterien

Dickdarmkrebs: Wachstumshemmung durch Kombination aus Ernährungsfaktoren und Darmbakterien
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Forscher der Universität Luxemburg haben entdeckt, dass eine bestimmte Kombination aus Ernährungsfaktoren und Darmbakterien das Wachstum von Dickdarmkrebs verlangsamen kann. Die Ergebnisse wurden in der Open-Acess-Fachzeitschrift Cell Reports veröffentlicht und könnten genutzt werden, um die Wirksamkeit von Chemotherapien zu steigern und ihre Nebenwirkungen zu verringern.

Osteoprotektive Therapie: Denosumab nimmt Schlüsselrolle im Tumormanagement ein

Osteoprotektive Therapie: Denosumab nimmt Schlüsselrolle im Tumormanagement ein
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Mit dem Ziel, krebsbedingte Knochenschädigungen bei Tumorpatienten besser zu erkennen und zu behandeln, wurde vor einem Jahrzehnt das Arbeitsgebiet der Osteoonkologie etabliert. Ebenfalls seit einer Dekade findet die Akademie Knochen und Krebs (AKUK) statt, in deren Rahmen sich Onkologen über Standards und Fortschritte in der Osteoprotektion informieren können. Wie Experten im Rahmen eines Pressegesprächs zum Auftakt der 10. AKUK deutlich machten, hat sich die...

23. April 2019

T-Zellen: Nachweis über künstlich stabilisiertes MHC-Protein

T-Zellen: Nachweis über künstlich stabilisiertes MHC-Protein
© Design Cells - stock.adobe.com

T-Zellen haben erstaunliche Eigenschaften: Sie können Tumorzellen und Virus-infizierte Körperzellen erkennen, diese angreifen und damit Krebs und Viruserkrankungen bekämpfen oder sogar heilen. T-Zellen spielen deshalb eine wichtige Rolle bei der Immunantwort eines Patienten gegen Tumoren und Viren. Unter der Leitung von Prof. Sebastian Springer haben Forscher der Jacobs University Bremen und der Dänischen Technischen Universität eine Firma gegründet, die...

Kinase-Inhibitoren in der Onkologie

Kinase-Inhibitoren in der Onkologie
© studiodr - stock.adobe.com

„Viele Krankheiten beruhen auf einer fehlerhaften Steuerung von Signalwegen innerhalb der Zelle. In der Medizin setzen insbesondere Medikamente des Typs Kinase-Inhibitoren an dieser 'Schwachstelle' an; denn mehr als 500 Kinasen fungieren als 'Steuerelemente' im Körper. Viele Krankheiten wird man noch besser behandeln können, wenn erst verstanden ist, welche Kinasen bei ihnen fehlfunktionieren und wie man sie blockieren kann.“ Das sagte Prof. Dr. Thorsten...

Zurück
   

Das könnte Sie auch interessieren

Junge Menschen vor Gebärmutterhalskrebs und anderen Krebsarten schützen

Junge Menschen vor Gebärmutterhalskrebs und anderen Krebsarten schützen
© Jochen Schönfeld / Fotolia.com

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat die Impfempfehlungen zur HPV-Impfung erweitert. Während es die offizielle Empfehlung für Mädchen bereits seit dem Jahr 2007 gibt, empfiehlt sie die HPV-Impfung seit diesem Jahr auch für Jungen. Um auf die Wichtigkeit der HPV-Impfung hinzuweisen, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Informationsmaterialien entwickelt, die derzeit an die ärztlichen Praxen versendet werden und darüber...

Vor der Darmspiegelung ist „Abführen an zwei Tagen“ am effektivsten

Vor der Darmspiegelung ist „Abführen an zwei Tagen“ am effektivsten
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Je sauberer der Darm, umso aussagekräftiger ist das Ergebnis einer Darmspiegelung zur Krebsvorsorge. Darauf weisen Experten im Vorfeld des Kongresses Viszeralmedizin 2016 in Hamburg hin. Um den Darm optimal für die „Koloskopie“ vorzubereiten, sollten Patienten auf zwei Tage verteilt eine Poly-Ethylen-Glykol-Lösung (kurz: PEG) als Abführmittel zu sich nehmen, so die Mediziner. Die Darmspiegelung gilt als eines der effektivsten Verfahren der Krebsvorsorge...

Neues Infoportal rund um Ernährung und Krebs ist online

Neues Infoportal rund um Ernährung und Krebs ist online
© ernaehrung-krebs-tzm.de

Das neue Infoportal der Arbeitsgruppe „Ernährung und Krebs“ am Tumorzentrum München (TZM) ist ab sofort unter www.ernaehrung-krebs-tzm.de online. Es bündelt wissenschaftlich fundierte Informationen, gibt praktische Hilfestellung und vermittelt Kontakte zu anerkannten Therapeuten und Beratungsstellen rund um das Thema Ernährung und Krebs. Die Arbeitsgruppe besteht aus qualifizierten Ärzten und Ernährungsfachkräften unter der Leitung von Professor...

Forschung für besseren Schutz vor Gebärmutterhalskrebs

Forschung für besseren Schutz vor Gebärmutterhalskrebs
© Petry

Humane Papillomviren, kurz HPV, sind die häufigsten sexuell übertragenen Viren der Welt. Einige Virentypen können Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und andere Krebsarten verursachen. Wissenschaftler kooperieren jetzt in einer neuen Studie, um ein HPV-Typ-spezifisches Modell für den Krankheitsverlauf von HPV-Infektionen zu entwickeln. Dazu werden klinische Daten aus großen populationsbasierten Studien der Frauenklinik Wolfsburg in Zusammenarbeit mit einer...