Dienstag, 23. April 2019
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Chemotherapie

11. April 2019

NSCLC: Ramucirumab als ein neuer alter Therapie-Standard in der Zweitlinie

Immun-Checkpoint-Inhibitoren werden in der Erstlinientherapie des metastasierten, nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) ohne Treibermutation mittlerweile standardmäßig in Kombination mit einer platinbasierten Chemotherapie eingesetzt. Damit stellt sich zwangsläufig die Frage, wie die Patienten im Fall einer Krankheitsprogression in der Zweitlinie weiterbehandelt werden können. Therapiekonzepte, die wie die Kombination aus Ramucirumab (CYRAMZA®) +...

Erhaltungsimmuntherapie verbessert Überleben bei ausgedehntem SCLC nicht

Late-breaking-Ergebnisse der Studie CheckMate-451, die heute auf dem European Lung Cancer Congress (ELCC) präsentiert wurden (1), zeigen, dass eine Erhaltungsimmuntherapie das Überleben bei ausgedehntem kleinzelligen Lungenkarzinom (SCLC) nicht verlängert. 60-70% der SCLC-Patienten haben zum Diagnosezeitpunkt eine ausgedehnte Erkrankung, d.h. ein Lungenflügel und nahegelegene Lymphknoten sind befallen und sie können nicht bestrahlt werden. Die meisten Patienten...

Van Bekkum Award für Arbeit über Transplantation bei älteren MDS-Patienten

Auf dem 45. Jahrestreffen der Europäischen Fachgesellschaft für Blutstammzelltransplantation (EBMT) in Frankfurt/Main ist Prof. Dr. Uwe Platzbecker, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik I am UKL, Bereich Hämatologie und Zelltherapie, mit dem „Van Bekkum-Award“ für die beste wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet worden. Der Preis gilt als der renommierteste, den die EBMT vergibt. Platzbecker nahm den Preis im Namen der „Deutschen...

10. April 2019

TGCT: EMA validiert Antrag auf Marktzulassung für Pexidartinib

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat den Antrag auf Marktzulassung für Pexidartinib zur Behandlung erwachsener Patienten mit symptomatischem tenosynovialem Riesenzelltumor (TGCT) validiert. TGCT ist mit einer hohen Morbidität oder funktionellen Einschränkungen verbunden, und durch eine Operation lässt sich nicht immer eine Verbesserung erzielen. TGCT wird auch als pigmentierte villonoduläre Synovitis (PVNS) oder Riesenzelltumor der Sehnenscheide...

Chordome: Experimentelle Therapie mit PARP-Inhibitoren

Chordome: Experimentelle Therapie mit PARP-Inhibitoren
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Chordome sind seltene Knochentumoren, die nur schlecht behandelt werden können. Wissenschaftler und Ärzte konnten mittels einer Genanalyse ein besonderes genetisches Merkmal von Chordomen im fortgeschrittenen Stadium aufdecken. Ihre im Fachblatt Nature Communications veröffentlichten Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine Gruppe von Arzneistoffen, die bereits bei der Behandlung anderer Krebsarten zugelassen ist, auch gegen Chordome wirksam sein könnte.

mCRC: Kombinationstherapie Aflibercept + FOLFIRI in der Zweitlinie

mCRC: Kombinationstherapie Aflibercept + FOLFIRI in der Zweitlinie
© lukszczepanski - stock.adobe.com

Die Kombination aus Aflibercept (Zaltrap®) und FOLFIRI (5-FU/Folinsäure, Irinotecan) ist eine wirksame Zweitlinientherapie für mit Oxaliplatin vorbehandelte Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (mCRC). Das ist aus der Zulassungsstudie VELOUR bekannt und bestätigt sich auch im klinischen Alltag – unabhängig vom RAS- und BRAF-Mutationsstatus sowie der primären Tumorlokalisation (1-3). Unerheblich ist auch, ob die Patienten first-line...

28. März 2019

APL mit niedrigem/intermediären Risiko: ATO + ATRA erreicht rezidivfreie Überlebensraten in klinischen Studien von über 90%

APL mit niedrigem/intermediären Risiko: ATO + ATRA erreicht rezidivfreie Überlebensraten in klinischen Studien von über 90%
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Mit der Kombination von Arsentrioxid (ATO, Trisenox®) und All-Trans-Retinsäure (ATRA) lassen sich bei akuter Promyelozyten-Leukämie (APL) mit niedrigem oder intermediärem Risiko in klinischen Studien rezidivfreie Überlebensraten von weit über 90% erreichen – die Erkrankung ist für nahezu alle diese Patienten heilbar geworden (1-3). Anlässlich des Symposiums Acute Leukemias XVII im Februar in München diskutierte Studienergebnisse...

AML: Hohe Ansprechraten mit vertretbarem Sicherheitsprofil für Venetoclax + Decitabin/Azacitidin in Phase-Ib-Studie

AML: Hohe Ansprechraten mit vertretbarem Sicherheitsprofil für Venetoclax + Decitabin/Azacitidin in Phase-Ib-Studie
© jarun011 / Fotolia.com

Die Kombination des BCL-2-Inhibitors Venetoclax mit Decitabin oder Azacitidin (beides hypomethylierende Substanzen, HMA) erzielt in einer Phase-Ib-Studie bei therapienaiven, unfitten Patienten mit einer akuten myeloischen Leukämie (AML) hohe Ansprechraten bei schnellem Wirkeintritt und vertretbarem Sicherheitsprofil. Die Analyse berücksichtigte 145 der 212 in die Studie eingeschlossenen, im Median 74 Jahre alten und für eine Standard-Induktionsbehandlung mit intensiver...

Zurück
  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

11. Krebsaktionstag: Austausch zu Alltagsfragen

11. Krebsaktionstag: Austausch zu Alltagsfragen
Universitätsklinikum Ulm

Senkt Sport das Rückfallrisiko bei Krebs? Welcher Badeanzug steht mir nach der Brustamputation? Wie ernähre ich mich so, dass ich fit bleibe? Um diese und weitere Fragen dreht sich der 11. Krebsaktionstag der Medizinisch-Onkologischen Tagesklinik (MOT) der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Ulm. Krebspatient*innen, Angehörige und Interessierte sind am Freitag, den 14.09.2018 herzlich eingeladen, sich von 10.00 bis 16.30 Uhr bei kostenfreien Vorträgen...

Krebs und Sexualität - ein doppeltes Tabu

Krebs und Sexualität - ein doppeltes Tabu
© Expensive / fotolia.com

Eine Krebserkrankung hinterlässt Spuren, körperliche und seelische. Für Patientinnen ist es manchmal schwer, über ihre Empfindungen und Ängste zu sprechen. Umso belastender kann es sein, die mit der Krankheit häufig einhergehende Beeinträchtigung der Sexualität in Worte zu fassen. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums bietet Unterstützung an – auch bei Fragen, die viele als heikel empfinden.

Vierter Welt-Pankreaskrebstag: „Lila Leuchten“ sensibilisiert für eine unterschätzte Erkrankung

Vierter Welt-Pankreaskrebstag: „Lila Leuchten“ sensibilisiert für eine unterschätzte Erkrankung
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Am 16. November 2017 findet zum vierten Mal der Welt-Pankreaskrebstag statt. An diesem Tag erstrahlen weltweit zahlreiche Sehenswürdig-keiten in Lila, der offiziellen Farbe des Welt-Pankreaskrebstages – von der Semperoper in Dresden bis zum Rickmer Rickmers Museumsschiff im Hamburger Hafen. Ziel ist es, die breite Öffentlichkeit über die Erkrankung aufzuklären, sich mit den Betroffenen zu solidarisieren und den Patienten und deren Angehörigen Mut zu machen. In...