Dienstag, 26. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Mammakarzinom

07. November 2018

PIK3CA-mutiertes HR+/HER2- fortgeschrittenes Mammakarzinom: Alpelisib in Kombination mit Fulvestrant verbessert medianes PFS signifikant

In der Studie SOLAR-1 verbesserte Alpelisib (BYL719) in Kombination mit Fulvestrant im Vergleich zu Fulvestrant allein das progressionsfreie Überleben (PFS) und die Gesamtansprechrate (ORR) bei Patienten, die während oder nach einer Therapie mit einem Aromatase-Inhibitor allein bzw. in Kombination mit einem CDK4/6-Inhibitor progredient geworden sind (1). Etwa 40% der Patienten mit HR-postivem fortgeschrittenen Mammakarzinom weisen eine PIK3CA-Mutation auf, die mit einer...

Frühes HER2-positives Mammakarzinom: Adjuvante Therapie mit Pertuzumab verbessert Prognose

Pertuzumab (Perjeta®) kann sowohl in der Therapie des frühen als auch des fortgeschrittenen HER2-positiven Mammakarzinoms eingesetzt werden (1). Die Patienten profitieren in allen zugelassenen Indikationen von einer konsistent überlegenen Wirksamkeit der doppelten Antikörper-Blockade im Vergleich zur alleinigen Therapie mit Trastuzumab (Herceptin®) und Chemotherapie (2-4). So senkt die zusätzliche Gabe von Pertuzumab das Risiko für...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie