Freitag, 22. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

23. November 2020

S3-Leitlinie zum Hodgkin-Lymphom aktualisiert

S3-Leitlinie zum Hodgkin-Lymphom aktualisiert
© Axel Kock - stock.adobe.com

Das Leitlinienprogramm Onkologie hat unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) die S3-Leitlinie zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Hodgkin-Lymphoms bei erwachsenen Patienten ab 18 Jahren überarbeitet und neue Empfehlungen formuliert, etwa zu bildgebenden Untersuchungsverfahren, der Therapie von Subgruppen und der Rehabilitation. Ziel der S3-Leitlinie ist es, die Versorgung von Betroffenen mit Hodgkin-Lymphom zu...

Fortgeschrittenes Platin-sensibles Ovarialkarzinom: Zulassungserweiterung für Niraparib als Erstlinien-Erhaltungstherapie

Fortgeschrittenes Platin-sensibles Ovarialkarzinom: Zulassungserweiterung für Niraparib als Erstlinien-Erhaltungstherapie
© SciePro - stock.adobe.com

Die Europäische Kommission hat die Zulassung für Niraparib (Zejula®) als Monotherapie in der Erhaltungstherapie jetzt auch bei Patientinnen mit fortgeschrittenem epithelialen hochgradigen Eierstock-, Eileiter- oder primären Peritonealkarzinomen erteilt, die sich nach Abschluss einer Platin-basierten Erstlinien-Chemotherapie in kompletter oder partieller Remission befinden. Bisher wurde der PARP-Inhibitor erst bei einem Rezidiv eingesetzt. Ausgangspunkt für...

19. November 2020

Einsparpotential von Biosimilars wird nicht ausgeschöpft

Einsparpotential von Biosimilars wird nicht ausgeschöpft
© inna_astakhova / Fotolia.com

Biosimilare Heparine wie z.B. Enoxaparin BECAT® sind seit einigen Jahren auf dem deutschen Markt eingeführt und preisgünstiger als das Original (1).
Dennoch bleibt der Marktanteil der Biosimilare hinter den Erwartungen zurück. Bleibt das Einsparpotential von Biosimilaren ungenutzt? Im Rahmen eines Expertenmeetings diskutierten Vertreter aus Kassenärztlicher Vereinigung, gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen,
Apothekenverbänden,...

Positives CHMP-Votum für Rivaroxaban zur Behandlung von Kindern mit venösen Thromboembolien (VTE)

Positives CHMP-Votum für Rivaroxaban zur Behandlung von Kindern mit venösen Thromboembolien (VTE)
© pingpao - stock.adobe.com

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP, Committee for Medicinal Products for Human Use) der europäischen Arzneimittelbehörde EMA (European Medicines Agency) hat eine positive Empfehlung für eine Erweiterung der bestehenden Zulassung für Rivaroxaban abgegeben. Nach erfolgter Zulassung kann Rivaroxaban eingesetzt werden bei Kindern und Jugendlichen von Geburt bis zum Alter von unter 18 Jahren zur Behandlung venöser Thromboembolien (VTE), einschließlich...

Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT: Nutzen überwiegt möglichen Schaden

Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT: Nutzen überwiegt möglichen Schaden
© WindyNight - stock.adobe.com

Für (ehemals) starke Raucherinnen und Raucher bietet ein Lungenkrebsscreening mittels Niedrigdosis-Computertomografie (Low-Dose-CT, LDCT) mehr Nutzen als Schaden: Das Verfahren kann einige Personen davor bewahren, an Lungenkrebs zu sterben. Für manche verlängert sich dadurch möglicherweise auch das Gesamtüberleben. Zu diesem Ergebnis kommt das IQWiG in seinem Abschlussbericht im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA).

Prostatakarzinom: Protein μ-Crystallin CRYM hemmt das Tumorwachstum

Prostatakarzinom: Protein μ-Crystallin CRYM hemmt das Tumorwachstum
© SciePro - stock.adobe.com

Das Prostatakarzinom ist ein hormonell bedingter Tumor, der zumeist mit einer Antihormon-Behandlung therapiert wird. Doch nach einiger Zeit wird der Tumor hormonunabhängig, was zu Resistenz führt. Dies macht neue Therapieformen dringend notwendig. Ein Forschungsteam um Osman Aksoy, Jan Pencik, Olaf Merkel und Lukas Kenner vom klinischen Institut für Pathologie der MedUni Wien konnte nun in einer genetischen Analyse zahlreicher Gewebeproben zeigen, dass das Protein μ-Crystallin...

Ovarialkarzinom: Erhaltungstherapieoptionen für Patientinnen mit fortgeschrittenen Tumoren

Ovarialkarzinom: Erhaltungstherapieoptionen für Patientinnen mit fortgeschrittenen Tumoren
© blueringmedia - stock.adobe.com

Vor Einführung der PARP-Inhibitoren wurde das Ovarialkarzinom zunächst mit einer Chemotherapie behandelt und im Anschluss daran bis zum Progress beobachtet. Mit einer Erhaltungstherapie kann das therapiefreie Intervall verlängert werden. Bei einem Satellitensymposium im Rahmen des diesjährigen virtuellen ESMO sprach Antonio Jose Gonzalez Martin, Madrid, Spanien, über die Erstlinien-Erhaltungstherapie mit Niraparib.

Multiples Myelom: Positive CHMP-Empfehlung für die Zulassungserweiterung von Carfilzomib

Multiples Myelom: Positive CHMP-Empfehlung für die Zulassungserweiterung von Carfilzomib
© David A Litman - stock.adobe.com

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat eine positive Empfehlung zur Zulassungserweiterung von Carfilzomib (Kyprolis®) in Kombination mit Dexamethason und Daratumumab (Darzalex®) (KdD) erteilt (1). Wenn die Europäische Kommission diese Zulassungserweiterung genehmigt, wäre Carfilzomib neben den bereits zugelassenen Kombinationen mit Lenalidomid und Dexamethason (KRd) oder mit Dexamethason...

18. November 2020

Metastasiertes NSCLC: Zulassung der EK für Nivolumab / Ipilimumab + 2 Zyklen platinbasierter Chemotherapie für die Erstlinienbehandlung

Metastasiertes NSCLC: Zulassung der EK für Nivolumab / Ipilimumab + 2 Zyklen platinbasierter Chemotherapie für die Erstlinienbehandlung
© Gerhard Seybert - stock.adobe.com

Die Kombination Nivolumab (Opdivo®) / Ipilimumab (Yervoy®) und 2 Zyklen platinbasierter Chemotherapie erhält die Zulassung der Europäischen Kommission für die Erstlinienbehandlung des metastasierten nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms. Die Zulassung beruht auf den Daten der Phase-III-Studie CheckMate-9LA, die ein überlegenes Gesamtüberleben bei Patienten mit metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (Non-Small Cell Lung Cancer,...

Nichtalkoholische Fettleber erhöht Krebsrisiko

Nichtalkoholische Fettleber erhöht Krebsrisiko
© Kateryna_Kon - stock.adobe.com

Verschiedene internationale Studien weisen auf ein erhöhtes Krebsrisiko bei der nichtalkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD) hin. Diese stellt die häufigste chronische Lebererkrankung dar. Eine retrospektive Kohortenstudie über 10 Jahre zeigt auf Basis sog. Real World-Daten für Deutschland im Hinblick auf spezifische Tumorarten ebenfalls ein erhöhtes Risiko. Die NAFLD kann damit als ein Indikator für eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, Krebs zu entwickeln,...

Von der Blockade zum Treibstoff: Milchsäure als Angriffspunkt für die Blutkrebs-Behandlung

Von der Blockade zum Treibstoff: Milchsäure als Angriffspunkt für die Blutkrebs-Behandlung
© Crystal light - stock.adobe.com

Die akute myeloische Leukämie (AML) ist die häufigste Blutkrebsform bei Erwachsenen – und schwer zu therapieren. Selbst nach einer Stammzelltransplantation kehrt die Erkrankung bei der Hälfte aller Betroffenen zurück. Nun konnten Forscher*innen des Universitätsklinikums Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik zeigen, dass die Tumorzellen mithilfe von Milchsäure die körpereigene Immunantwort...

Diskussionen aktueller dermato-onkologischer Strategien: Neue Therapien verbessern Prognose von Melanompatienten in allen Stadien

Diskussionen aktueller dermato-onkologischer Strategien: Neue Therapien verbessern Prognose von Melanompatienten in allen Stadien
© WavebreakmediaMicro - stock.adobe.com

Um neue Strategien beim Hautkrebs ging es vier Tage lang beim 30. Deutschen Hautkrebskongress, der in diesem Jahr erstmals digital durchgeführt wurde. Diskutiert wurden  Fortschritte in der Therapie beim Melanom und bei anderen bösartigen Hauttumoren, neue Behandlungsmöglichkeiten zur verbesserten Prognose von Melanompatienten in allen Stadien und die Kombination von Immuntherapie und zielgerichteter Therapie. Ein weiterer Fokus lag auf dem gesamten Themenkomplex der...

Neues Nationales Centrum für Tumorerkrankungen in Regensburg

Neues Nationales Centrum für Tumorerkrankungen in Regensburg
© obx-medizindirekt/Universitätsklinikum Regensburg/Klaus Völcker

Das Universitätsklinikum Regensburg wird gemeinsam mit Würzburg, Erlangen und Augsburg Standort des ersten bayerischen und dritten Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen. Das geht aus einer Entscheidung des Bundesministerium für Bildung und Forschung hervor. Das Ziel der neuen Einrichtung: die Erforschung von Krebs vorantreiben und möglichst vielen Patienten Zugang zu den neuesten Behandlungsmethoden verschaffen. Der wissenschaftliche Schwerpunkt des neuen...

Vorbehandeltes Myelom: Belantamab-Mafodotin ermöglicht im interdisziplinären Ansatz individuelle Therapie

Vorbehandeltes Myelom: Belantamab-Mafodotin ermöglicht im interdisziplinären Ansatz individuelle Therapie
© freshidea - stock.adobe.com

"Trotz aller Fortschritte verlieren wir 20% der Patienten mit multiplem Myelom (MM) innerhalb von 2 Jahren aufgrund einer Hochrisikokonstellation", sagte Prof. Dr. med. Martin Kortüm, Würzburg. Mit Belantamab-Mafodotin* ist nun ein Antikörper-Wirkstoff-Konjugat zugelassen worden, das bei vierfach vorbehandelten, rezidivierten/refraktären MM-Patienten hohe Ansprechraten und eine langanhaltende Ansprechdauer gezeigt hat. "Wir befinden uns in einer neuen...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie