Dienstag, 26. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Forschung

21. September 2016

Pankreaskarzinom: IPMN-Vorstufen im Blut nachgewiesen

Die Intraduktal papillär muszinöse Neoplasie (IPMN) ist der häufigste zystische Bauspeicheldrüsentumor. Ulmer Wissenschaftler haben erstmals genetisches Material (cfDNA) von entarteten Zellen im Blut nachgewiesen, das die Entstehung einer IPMN ankündigen kann. Dies könnte ein erster Schritt dazu sein, mit Hilfe einer Blutuntersuchung in Zukunft frühe Formen oder mögliche Vorformen dieser Tumoren zu finden, die bisher meist zufällig oder zu...

Bristol-Myers Squibb und das Westdeutsche Tumorzentrum Essen schließen strategische Kooperation

Bristol-Myers Squibb und das Westdeutsche Tumorzentrum Essen schließen strategische Kooperation
© kantver / Fotolia.com

Im Kampf gegen Krebs wird Bristol-Myers Squibb auch in Deutschland die strategische Zusammenarbeit mit akademischen Einrichtungen ausweiten. Die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen dem forschenden Pharma-Unternehmen und dem Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) markiert den Auftakt dazu. Als Teil der von Bristol-Myers Squibb gegründeten Initiative "Global Expert Centers Initiative (GECI)" sollen diese Kooperationen die...

Neuartiger Behandlungsansatz – Onkolytische Viren zur Krebstherapie

Neuartiger Behandlungsansatz – Onkolytische Viren zur Krebstherapie
© Sven Hoppe / Fotolia.com

Eine Forschungsgruppe der TH Mittelhessen arbeitet im Rahmen des geförderten Projekts "OnkoVir" an der Kultivierung von Viren, die in der Krebstherapie eingesetzt werden können. Unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Czermak konzentriert sich das Team am Institut für Bioverfahrenstechnik und Pharmazeutische Technologie (IBPT) darauf, zu diesem Zweck Masernviren in der benötigten Menge und Qualität herzustellen.

Schlüsselrolle von Endosialin bei der Metastasierung von Brustkrebs

Schlüsselrolle von Endosialin bei der Metastasierung von Brustkrebs
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum haben gemeinsam mit Londoner Kollegen entdeckt, dass das Protein Endosialin eine Schlüsselrolle bei der Metastasierung von Brustkrebs spielt. Produzieren bestimmte Zellen der Blutgefäßwand viel Endosialin, so können Brustkrebszellen leichter in die Blutbahn eindringen und sich so im Körper ausbreiten. Die Forscher sehen in Endosialin einen potentiellen Biomarker, um das Risiko für die Metastasierung...

15. September 2016

CML: EZH2-Inhibitor als ein Durchbruch in der Präzisionsmedizin

CML: EZH2-Inhibitor als ein Durchbruch in der Präzisionsmedizin
© merion_merion / Fotolia.com

Bei der gegenwärtigen Therapie mit TKIs kann die chronisch myeloische Leukämie nicht geheilt, sondern nur ausbalanciert werden, was für viele Patienten eine lebenslange Therapie bedeutet, die zudem kostspielig und bei vielen mit Nebenwirkungen behaftet ist. Daher wird bereits seit Jahren nach Möglichkeiten geforscht, die CML-Stammzellen zu töten. Einem Forschungsteam um Dr. David Vetrie und Prof. Tessa Holyoake, Glasgow, ist es nun gelungen, ein neues Medikament zu...

Wachposten des Immunsystems werden erst am Einsatzort "scharf"

Wachposten des Immunsystems werden erst am Einsatzort "scharf"
© Juan Gärtner / Fotolia.com

Tagtäglich dringen Krankheitserreger in den menschlichen Körper ein, die bekämpft werden müssen. Das Immunsystem hat hierfür Wachposten-Zellen entwickelt, die eindringende Bakterien und Viren fressen. Diese Makrophagen stellen eine erste Abwehrlinie des Immunsystems dar. Forscher konnten nun entschlüsseln, dass diese Zellen in ihrer Entwicklung erst einsatzbereit sind, wenn sie ihr Einsatzgebiet, also ihr Zielgewebe, erreicht haben.

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie