Mittwoch, 3. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin

Beiträge zum Thema: Studie

07. März 2019

Europäisches Netzwerk für Biosischerheit deckt Verunreinigungen in Kliniken auf

Ein vom europäischen Netzwerk für Biosicherheit (EBN) beauftragter Bericht hat Licht auf Verunreinigungen in EU-Krankenhäuser geworfen, die das Leben von Pflegekräften, Apothekern, Krankenhauspersonal, Betreuern und Patienten gefährden. Der Bericht wird heute (7. März 2019) im Europäischen Parlament in Brüssel bei einem Runden Tisch zum Schutz vor gefährlichen Medikamenten im Gesundheitswesen vorgestellt, an dem Mitglieder des Europäischen...

Ovarialkarzinom: Verbesserung des PFS unter Rucaparib

Ovarialkarzinom: Verbesserung des PFS unter Rucaparib
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass Rucaparib nun auch verschreibungspflichtig als Monotherapie für die Erhaltungsbehandlung von Erwachsenen mit platinsensitiven, rezidivierten, hochgradigen epithelialen Ovarial-, Eileiter- oder primären Peritonealkarzinomen erhältlich ist, die ein (vollständiges oder partielles) Ansprechen auf eine platinbasierte Chemotherapie aufzeigen. Rucaparib ist zudem als Monotherapie zur Behandlung von erwachsenen Patientinnen mit...

mUC: Atezolizumab auch bei älteren Patienten wirksam

mUC: Atezolizumab auch bei älteren Patienten wirksam
© Convit / Fotolia.com

Ältere Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom (mUC) profitieren in vergleichbarem Umfang wie jüngere Patienten von der Therapie mit Atezolizumab. Dies belegen aktuelle Ergebnisse der randomisierten Phase-II-Studie IMvigor210, die auf dem diesjährigen Genitourinary Cancers Symposium (ASCO-GU) in San Francisco präsentiert wurden (1). Den Langzeitdaten (medianes Follow-up: 32,9 Monate) zufolge profitieren auch Patienten ≥ 75 Jahre nach...

06. März 2019

Mammakarzinom: Positive CHMP-Empfehlung für Olaparib

Mammakarzinom: Positive CHMP-Empfehlung für Olaparib
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

AstraZeneca und MSD haben bekannt gegeben, dass das Commitee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) eine positive Empfehlung für die Zulassung von Olaparib-Filmtabletten zur Behandlung des fortgeschrittenen Mammakarzinoms abgegeben hat. Die Empfehlung gilt für die Monotherapie von erwachsenen Patientinnen und Patienten mit einem humanen epidermalen Wachstumsfaktorrezeptor 2 (HER2-)negativen, lokal fortgeschrittenen oder...

RCC: Kombinationstherapie verbessert Gesamtüberleben

RCC: Kombinationstherapie verbessert Gesamtüberleben
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

MSD gab kürzlich die Ergebnisse der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie KEYNOTE-426 auf dem Genitourinary Cancers Symposium 2019 (ASCO GU), Abstract #543, bekannt. Die Studie untersuchte den PD-1 (anti-programmed cell death 1)-Antikörper Pembrolizumab in Kombination mit dem Tyrosinkinaseinhibitor Axitinib zur Erstlinientherapie des fortgeschrittenen Nierenzellkarzinoms (Renal Cell Carcinoma, RCC). Dies ist die erste Kombinationstherapie, die das Gesamtüberleben (OS), das...

Darmkrebs: Mutiertes Protein p53 fördert Tumorentwicklung

Eine Göttinger Forschungsgruppe entdeckt den Mechanismus der Tumorentwicklung durch mutiertes Protein p53 und möglicherweise einen neuen Therapieansatz beim kolorektalen Karzinom. Das Protein p53 hat ein positives Image als „Wächter des Genoms“. Es schützt vor der Entstehung von Krebs. Ist das Protein selbst durch Mutation verändert, kehrt sich seine Wirkung ins Gegenteil: Die häufigste Mutante des Tumorsuppressors p53 bei Darmkrebs, mutp53 R248Q/W,...

Besserer Schutz vor Darmkrebs: Vorsorge-Darmspiegelung bereits ab 50

Besserer Schutz vor Darmkrebs: Vorsorge-Darmspiegelung bereits ab 50
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Darmkrebs gehört zu den wenigen Tumorerkrankungen, die sich durch Vorsorgeuntersuchungen nahezu vollständig verhindern lassen. Denn bei einer Darmspiegelung können die in der Regel langsam wachsenden Krebsvorstufen rechtzeitig entdeckt und entfernt werden. In Deutschland wird die Darmspiegelung zur Darmkrebsvorsorge derzeit ab dem 55. Lebensjahr angeboten. Das könnte aber zu spät sein. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum weisen zum Darmkrebsmonat...

01. März 2019

Verbesserung des PFS unter Erstlinien-Erhaltungstherapie bei metastasiertem Pankreaskarzinom

Verbesserung des PFS unter Erstlinien-Erhaltungstherapie bei metastasiertem Pankreaskarzinom
© Convit / Fotolia.com

Es wurden positive Ergebnisse der Phase-III-Studie POLO (1) veröffentlicht, die die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Olaparib in der Erstlinien-Erhaltungstherapie bei Patienten mit einem metastasierten Pankreaskarzinom mit gBRCA-Mutationen untersucht. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen u. a. eine statistisch signifikante und klinisch relevante Verbesserung des progressionsfreien Überlebens (PFS) mit Olaparib im Vergleich zu Placebo. Das Sicherheits- und Nebenwirkungsprofil...

CLL: Chemotherapiefreie Kombinationstherapien und therapeutische Relevanz der MRD-Negativität

Für die Behandlung der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) gibt es bereits zugelassene Therapien ohne Chemotherapie: den Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI) Ibrutinib für die Erstlinie und das Rezidiv, den Phosphatidylinositol-3-Kinase (PI3K)-Inhibitor Idelalisib in Kombination mit Rituximab beim Rezidiv und den BCL2-Inhibitor Venetoclax, der beim Rezidiv und TP53del/mut oder nach Kinaseinhibitor-Versagen zugelassen ist. Der Nachteil dieser Therapien ist, dass sie dauerhaft...

28. Februar 2019

Multiples Myelom: Behandlung mit T-Zell-Rezeptor-Therapie in Phase I/II-Studie

Der erste Patient mit multiplem Myelom wurde im Rahmen der klinischen Phase I/II-Studie CD-TCR-001 mit der T-Zell-Rezeptor-Therapie MDG1011 behandelt. Der mehrfach vorbehandelte Patient befindet sich nun in der Nachbeobachtungsphase. „Es gibt bislang weltweit nur sehr wenig Erfahrung mit der neuen zellulären Immuntherapie, die unser Patient jetzt erhalten hat“, sagt Prof. Mackensen. „Er ist deutschlandweit der erste überhaupt, der diese Zelltherapie bekommen...

Wirksamkeit von Kombinationstherapien aus PARP- und Angiogenese- oder Checkpoint-Inhibitoren beim Ovarialkarzinom

Wirksamkeit von Kombinationstherapien aus PARP- und Angiogenese- oder Checkpoint-Inhibitoren beim Ovarialkarzinom
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Beim Platin-sensiblen rezidivierten Ovarialkarzinom haben Erhaltungstherapien mit den PARP-Inhibitoren Olaparib, Niraparib und Rucaparib in randomisierten Studien alle eine gewisse Wirksamkeit gezeigt. In der NOVA-Studie mit Niraparib (Zejula®) erreichten Patientinnen mit BRCA-Keimbahnmutation ein medianes progressionsfreies Überleben (mPFS) von 21 Monaten, Patientinnen ohne BRCA-Keimbahnmutation und mit homologem Rekombinationsdefekt (HRD+) hatten ein mPFS von 13 Monaten...

DNA-Schäden: Reparatur möglicher Ansatz für Krebstherapie

DNA-Schäden: Reparatur möglicher Ansatz für Krebstherapie
© catalin / Fotolia.com

Nimmt die DNA im Zellkern Schaden, so können unsere Zellen auf verschiedene Möglichkeiten zurückgreifen, diesen zu reparieren. Auf welcher molekularen Grundlage eine Zelle zwischen den Reparaturwegen auswählt, klärt eine aktuelle Studie in ‚Nature Cell Biology‘, an der Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München maßgeblich beteiligt waren. Der Trick dabei: Sie hatten sich eine molekulare Angel gebaut, um die beteiligten Proteine...

Das könnte Sie auch interessieren

Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten

Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten
© Alexander Raths / Fotolia.com

Für Krebspatienten ist die Teilnahme an einer Studie mit der Chance verbunden, frühzeitig Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden zu bekommen, die im klinischen Alltag nicht erhältlich sind. Neue Wirkstoffe bieten viele Chancen, können aber auch unbekannte Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Das ONKO-Internetportal erläutert, welche Arten von Studien es in der Krebstherapie gibt und was Patienten, die sich für eine Studienteilnahme interessieren,...

Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.

Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.
© Alexander Raths / Fotolia.com

Auf Initiative der Felix Burda Stiftung haben sich die bayerischen Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zum Modellprojekt „Sprich drüber!“ zusammengeschlossen. Ziel des Projekts ist es, ein vorhandenes familiäres Darmkrebsrisiko bei Versicherten im Alter von 25 bis 49 Jahren möglichst so früh zu identifizieren, dass diese vor einer Darmkrebserkrankung bewahrt werden können. Jede Bayerin und jeder Bayer in dieser...

Forschung für besseren Schutz vor Gebärmutterhalskrebs

Forschung für besseren Schutz vor Gebärmutterhalskrebs
© Petry

Humane Papillomviren, kurz HPV, sind die häufigsten sexuell übertragenen Viren der Welt. Einige Virentypen können Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und andere Krebsarten verursachen. Wissenschaftler kooperieren jetzt in einer neuen Studie, um ein HPV-Typ-spezifisches Modell für den Krankheitsverlauf von HPV-Infektionen zu entwickeln. Dazu werden klinische Daten aus großen populationsbasierten Studien der Frauenklinik Wolfsburg in Zusammenarbeit mit einer...