Dienstag, 26. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Zusatznutzen

12. März 2020

CLL: Tiefe Remissionen durch zeitlich begrenzte Kombinationen

CLL: Tiefe Remissionen durch zeitlich begrenzte Kombinationen
© littlebell / Fotolia.com

„Die Prinzipien, mit der wir die chronische lymphatische Leukämie behandeln, haben sich auf vielfältigen Ebenen verändert – sowohl was die Dauer der Therapie angeht als auch in Hinblick auf die Kombinationen der verschiedenen Substanzen“, fasst Dr. Othman Al-Sawaf, Köln, den aktuellen Wandel in der Indikation bei einem von AbbVie unterstützten Symposium im Rahmen der Industrieausstellung des Deutschen Krebskongresses in Berlin zusammen. Er ging in...

Immunonkologie – wichtige Rolle der Pflegekräfte im Therapiemanagement

Immunonkologie – wichtige Rolle der Pflegekräfte im Therapiemanagement
© Chinnapong - stock.adobe.com

Der Siegeszug der Immunonkologie stellt auch Pflegekräfte vor neue Herausforderungen, bringen doch CTLA-4-, PD-1- und PD-L1-Inhibitoren ein völlig anderes Nebenwirkungsprofil mit sich als klassische Zytostatika. Die Immunonkologie aus Sicht der Pflege beleuchtete Anja Wesemann, Hamburg, auf einem Satellitensymposium im Rahmen des DKK 2020. Einer verständlichen Vorstellung der Wirkungsmechanismen zur Erklärung der spezifischen immunvermittelten Nebenwirkungen folgten...

11. März 2020

mCRC: Länger leben durch Panitumumab

mCRC: Länger leben durch Panitumumab
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Die Therapie des metastasierten kolorektalkarzinoms (mCRC) bei speziellen Patientengruppen stand im Fokus eines Satelliten-Symposiums während des 34. Deutschen Krebskongresses. Dr. Friedrich Overkamp, Berlin, stellte mit „onkowissen“ eine App vor, die praktizierende Ärzte über die Bereitstellung von wichtigen Studiendaten, Leitlinien und Informationen unterstützt. Ein Ziel in der Behandlung des potenziell resektablen, oligometastasierten Darmkrebspatienten ist...

CLL: Mit Chemotherapie-freier Kombinationstherapie zu höherer Wirksamkeit – bei begrenzter Therapiedauer

CLL: Mit Chemotherapie-freier Kombinationstherapie zu höherer Wirksamkeit – bei begrenzter Therapiedauer
© jarun011 - stock.adobe.com

Bisherige Therapieoptionen bei der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) waren Chemotherapie-haltige Regimes oder dauerhaft zu verabreichende zielgerichtete Medikamente. Neue Chemotherapie-freie Kombinationen z.B. aus Venetoclax mit Rituximab oder mit Obinutuzumab ermöglichen eine zeitlich begrenzte und dabei äußerst wirksame Behandlungsmöglichkeit. Das Nebenwirkungsprofil ist dabei zudem günstiger.

Zunehmende Bedeutung personalisierter Therapieansätze für Brustkrebs-Patientinnen mit hohem Risiko

Zunehmende Bedeutung personalisierter Therapieansätze für Brustkrebs-Patientinnen mit hohem Risiko
© Convit / Fotolia.com

Mittlerweile kann das Risiko von Brustkrebs-Patientinnen auch dank geeigneter Biomarker relativ gut abgeschätzt werden, was es ermöglicht, in der Therapiewahl individuell vorzugehen und zielgerichtet zu behandeln. Gerade für HER2-positive (HER2+) und triple-negative Mammakarzinome (TNBC), die beide als besonders aggressiv gelten, gibt es derzeit einige Erweiterungen im Therapiespektrum.

mUC: UTUC- und LTUC-Patienten profitieren gleichermaßen von Atezolizumab

mUC: UTUC- und LTUC-Patienten profitieren gleichermaßen von Atezolizumab
© Convit / Fotolia.com

Beim lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Urothelkarzinom (mUC) gibt es viele Patienten mit schlechter Prognose. Besonders hervorzuheben sind dabei die Patienten mit mUC des oberen Harntraktes (UTUC). Die Einführung von Krebsimmuntherapeutika wie Atezolizumab (Tecentriq®) haben die Prognose für mUC-Patienten unabhängig von der Lokalisation des Primärtumors erheblich verbessert. Explorative Analysen der Phase-IIIb-Studie SAUL und der Phase-III-Studie...

mRCC: Real-World-Daten zu Immunonkologie nach Progress

mRCC: Real-World-Daten zu Immunonkologie nach Progress
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Beim mRCC hat die Immunonkologie (IO), allein oder in Kombination, das therapeutische Umfeld verändert. Es gibt jedoch kaum Real-World-Daten bezüglich Sicherheit und Outcome für das Setting Progress unter einer Immuntherapie. Nun wurden bei Patienten aus 16 italienischen Überweisungszentren, bei denen es unter IO zu einer Progression gekommen war, retrospektiv Daten zur Toxizität und zum progressionsfreien Überleben (PFS) erfasst.

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie