Dienstag, 26. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

Beiträge zum Thema: Arzneimitteltherapie

31. März 2020

Pankreatische neuroendokrine Tumoren: Erstlinientherapie mit Streptozocin

Pankreatische neuroendokrine Tumoren: Erstlinientherapie mit Streptozocin
© Convit / Fotolia.com

Das Zytostatikum Streptozocin (Zanosar®) ist mittlerweile seit einem Jahr in Deutschland erhältlich. Gemäß der deutschen S2k-Leitlinie Neuroendokrine Tumore (1) gilt Streptozocin in Kombination mit 5-Fluorouracil als Erstlinientherapie bei neuroendokrinen Pankreastumoren (pNET). Neben den bisherigen Praxiserfahrungen bestätigen aktuelle Daten (1, 3) die Wirksamkeit von Streptozocin in der Therapie von erwachsenen Patienten mit inoperablen,...

Digitalisierung der onkologischen Versorgung: Krebs-App Mika

Digitalisierung der onkologischen Versorgung: Krebs-App Mika
© Mira / Fotolia.com

Die Krebs-App Mika begleitet Patienten durch Therapien und fördert Betroffenen-Kompetenz. Neu ist die Anbindung eines individualisierbaren Informationsangebots für den behandelnden Arzt: Auf der Webseite können Onkologen ihre Patientenaufklärung gezielt weiterführen. Gemeinsam mit einem Expertenboard aus 20 Onkologen wurden bereits Vorlagen für die wichtigsten Inhalte des Erstgesprächs entwickelt, das sich jederzeit mit eigenen Praxis-Beiträgen...

25. März 2020

Onkopedia-Leitlinie: Coronavirus-Infektion (COVID-19) bei Patienten mit Blut- und Krebserkrankungen

Onkopedia-Leitlinie: Coronavirus-Infektion (COVID-19) bei Patienten mit Blut- und Krebserkrankungen
© freshidea - stock.adobe.com

Die Zahl der weltweit und der in Deutschland an dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 erkrankten Menschen steigt rasch. Weltweit wurden Maßnahmen zur Verhinderung einer weiteren, sehr raschen Ausbreitung des Virus getroffen. Krebspatienten und Patienten mit Erkrankungen des Blutes wird geraten, besonders achtsam zu sein und den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden, vor allem zur freiwilligen Isolation, zu folgen. Besondere Regeln gelten für Patienten mit dem erhöhten Risiko...

DLBCL: CAR-T-Zelltherapie therapeutische Alternative ab der Drittlinie

DLBCL: CAR-T-Zelltherapie therapeutische Alternative ab der Drittlinie
© Zerbor / Fotolia.com

Die Anwendung von CAR-T-Zellen ist im Algorithmus der Behandlung des diffus großzelligen B-Zell-Lymphoms (DLBCL) angekommen: Der Onkopedia-Leitlinie zufolge ist die CAR-T-Zelltherapie eine innovative therapeutische Alternative bei Patienten mit einem DLBCL ab der dritten Therapielinie (1). „Diese zusätzliche Therapieoption steht auch für ältere Patienten zur Verfügung – einer Patientengruppe, denen eine allogene Stammzelltransplantation nicht zugemutet...

23. März 2020

DGHO: COVID-19 bei Krebspatienten – Empfehlungen für Ärzte

DGHO: COVID-19 bei Krebspatienten – Empfehlungen für Ärzte
© candy1812 - stock.adobe.com

Die Zahl der weltweit und der in Deutschland an dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 erkrankten Menschen steigt rasch. Krebserkrankte sind besonders verunsichert. Die DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. hat Empfehlungen für Ärzte sowie Informationen für Patienten herausgegeben. Kernpunkt ist die individuelle Abwägung des Risikos durch die Krebserkrankung gegenüber dem Risiko einer Infektion mit SARS-CoV-2.

CUP-Tumoren: Präzisionsonkologie mit molekularer Testung

CUP-Tumoren: Präzisionsonkologie mit molekularer Testung
© Andrii Salivon - stock.adobe.com

Gerade bei schwierig zu behandelnden Tumorentitäten wie den CUP-Tumoren, bei denen der Primarius nicht bekannt ist, kann eine molekulargenetische Untersuchung – etwa mit einer Hybrid Capture NGS – einen erheblichen Benefit für den Patienten mit sich bringen, erklärte Prof. Dr. med. Alwin Krämer, Heidelberg, während des Deutschen Krebskongresses 2020 in Berlin. Aufgrund der stetig sich verändernden Therapiesituation ist aber auch eine möglichst...

Gynäkologische Tumoren: Resümee zu 5 Jahren PARP-Inhibition

Gynäkologische Tumoren: Resümee zu 5 Jahren PARP-Inhibition
© transurfer - stock.adobe.com

In den letzten Jahren hat die personalisierte Medizin vermehrt Einsatz beim Ovarial- und Mammakarzinom gefunden. Der zielgerichtete Wirkmechanismus der PARP-Inhibition spielt dabei eine entscheidende Rolle. Der PARP-Inhibitor Olaparib wird im Bereich der gynäkologischen Tumoren eingesetzt und ist mittlerweile in der Behandlung des Ovarialkarzinoms etabliert. „Der Einsatz von PARP-Inhibitoren als Erhaltungstherapie beim Rezidiv und im Anschluss an die Primärtherapie bei...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie