Sonntag, 17. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

18. Dezember 2019

r/r CLL: Überlegenheit des chemotherapiefreien zeitlich begrenzten VenR-Regimes gegenüber Bendamustin + Rituximab

r/r CLL: Überlegenheit des chemotherapiefreien zeitlich begrenzten VenR-Regimes gegenüber Bendamustin + Rituximab
© jarun011 - stock.adobe.com

Die aktuell noch laufende internationale, randomisierte Phase-III-Studie MURANO untersucht die Wirksamkeit und Sicherheit der Kombinationstherapie aus Venetoclax (Ven) und Rituximab (R) (n=194) im Vergleich zur Chemoimmuntherapie mit Bendamustin und Rituximab (BR) (n=195) bei Patienten mit rezidivierter/refraktärer chronischer lymphatischer Leukämie (r/r CLL). Die Erstanalyse nach im Median 24 Monaten belegte die deutliche Überlegenheit des chemotherapiefreien und zeitlich...

Ovarialkarzinom: Sicherheit von Niraparib als Langzeit-Erhaltungstherapie

Ovarialkarzinom: Sicherheit von Niraparib als Langzeit-Erhaltungstherapie
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Tesaro hat bekanntgegeben, dass beim Kongress der Europäischen Gesellschaft für Gynäkologische Onkologie (ESGO) in Athen eine Langzeitbeobachtung der NOVA-Studie präsentiert wurde, die die Sicherheit von Niraparib als Langzeit-Erhaltungstherapie zeigte (1, 2). Ausgewertet wurden Daten zu unter der Therapie aufgetretenen unerwünschten Ereignissen (treatment-emergent adverse events (TEAEs)), die bis September 2017 auftraten. Damit wurde teilweise ein Therapiezeitraum von...

Fortgeschrittenes cSCC: PD-1-Inhibition neuer Therapiestandard in der Erstlinie

Fortgeschrittenes cSCC: PD-1-Inhibition neuer Therapiestandard in der Erstlinie
© Christoph Burgstedt - stock.adobe.com

Für das kutane Plattenepithelkarzinom (cSCC) steht mit dem Anti-PD-1-Antikörper Cemiplimab (Libtayo®) jetzt auch eine immuntherapeutische Behandlungsoption zur Verfügung. Bei einem DGHO-Symposium ging Prof. Dr. Ulrich Keilholz, Berlin, auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Checkpoint-Immuntherapien ein und Prof. Dr. Christoffer Gebhardt, Hamburg, stellte neue Therapieansätze beim cSCC vor.

Fortgeschrittenes HR+, HER2- Mammakarzinom: Abemaciclib verlängert Überleben signifikant

Fortgeschrittenes HR+, HER2- Mammakarzinom: Abemaciclib verlängert Überleben signifikant
© Axel Kock - stock.adobe.com


Eine aktuell präsentierte Analyse der Placebo-kontrollierten Phase-III-Studie MONARCH 2 belegt, dass Abemaciclib (Verzenios®) in Kombination mit Fulvestrant bei Frauen mit fortgeschrittenem HR+, HER2- Brustkrebs, die eine endokrine Vortherapie erhalten hatten, eine signifikante Verlängerung des medianen Gesamtüberlebens um 9,4 Monate bewirkte (1). Dieser positive Effekt war über alle Subgruppen hinweg konsistent. Eine explorative Analyse der Studie,...

Frauen und Onkologie: Praxisnahes Update zu Mamma- und Ovarialkarzinom

Frauen und Onkologie: Praxisnahes Update zu Mamma- und Ovarialkarzinom
© Axel Kock - stock.adobe.com

Unter dem Titel „Frauen und Onkologie“ führte Amgen die erfolgreiche Symposien-Reihe „Women‘s Health“ am 8. und 9. November 2019 mit einem innovativen Konzept aus wissenschaftlichen Vorträgen, interaktiven Formaten und Workshops weiter. An 2 Tagen diskutierten in Berlin 12 renommierte Referentinnen aus der Gynäkologie und Onkologie den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung zum Thema Mamma- und Ovarialkarzinom mit den Teilnehmenden; von...

Geschlechterunterschiede bei Darmkrebs: Früherkennungszeitraum für Frauen verlängern

Etwa 60.000 Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland neu an Darmkrebs, auch immer jüngere Menschen sind betroffen. Neue Forschungsergebnisse zeigen weitreichende Geschlechterunterschiede bei dieser Tumorerkrankung. Dabei unterscheiden sich bei Mann und Frau nicht nur in Teilen die Wirkung von Chemo- und Immuntherapie, sondern auch Erkrankungshäufigkeit und -alter. Der Vorsorgezeitraum für Frauen müsse daher über das 75. Lebensjahr hinaus verlängert werden,...

16. Dezember 2019

Therapievielfalt bei malignen B-Zell-Lymphomen: Kombinationsstudien mit Obinutuzumab verbessern Aussichten

Therapievielfalt bei malignen B-Zell-Lymphomen: Kombinationsstudien mit Obinutuzumab verbessern Aussichten
©Luk Cox /Adobe Stock

Gazyvaro® (Obinutuzumab) hat als anti-CD20-Antikörper zentrale Bedeutung in der Therapie von malignen B-Zell-Erkrankungen. Der Typ-II-Antikörper wird in Kombination mit zahlreichen Wirkstoffen klinisch geprüft, um gezieltere, wirksamere und zeitlich begrenzte Behandlungsprotokolle zu entwickeln. Beim 61. ASH-Kongress in Orlando fanden vier klinische Studien besondere Beachtung.

CHMP-Empfehlung für Zulassungserweiterung von Apalutamid + ADT zur Behandlung des metastasierten hormonsensitiven Prostatakarzinoms

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) empfiehlt die Zulassungserweiterung des Androgenrezeptorinhibitors Apalutamid von Janssen, Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson, in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) für die Therapie des metastasierten hormonsensitiven Prostatakarzinoms (mHSPC) (1). Die Empfehlung des CHMP wird nun von der Europäischen Kommission (EC) überprüft, die final...

Metastasiertes NSCLC: CHMP-Empfehlung für Kombinationstherapie Erlotinib + Ramucirumab

Metastasiertes NSCLC: CHMP-Empfehlung für Kombinationstherapie Erlotinib + Ramucirumab
© Axel Kock - stock.adobe.com

Lilly Deutschland hat bekanntgegeben, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) eine Erweiterung der Zulassung von Ramucirumab in Kombination mit Erlotinib zur Erstlinientherapie von erwachsenen Patienten mit metastasierendem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) mit aktivierenden Mutationen des epidermalen Wachstumsfaktorrezep-tors (EGFR) empfohlen hat.

CLL: Verlängertes PFS bei zuvor unbehandelten Patienten unter Acalabrutinib

CLL: Verlängertes PFS bei zuvor unbehandelten Patienten unter Acalabrutinib
© jarun011 - stock.adobe.com

AstraZeneca hat die Ergebnisse aus der Interimsanalyse der Phase-III-Studie ELEVATE-TN präsentiert. Darin zeigte sich, dass Acalabrutinib sowohl in Kombination mit Obinutuzumab als auch als Monotherapie das progressionsfreie Überleben (PFS) im Vergleich zu Chlorambucil plus Obinutuzumab, einer Standard Chemo-Immuntherapie, bei Patienten mit bisher unbehandelter chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) signifikant verbessert hat (1).

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie