Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Brustkrebs

12. Dezember 2019

Luminal-B-Hochrisiko-Brustkrebs: Neoadjuvant Ribociclib + Letrozol erreicht ähnliche Ansprechraten wie Chemotherapie

Luminal-B-Hochrisiko-Brustkrebs: Neoadjuvant Ribociclib + Letrozol erreicht ähnliche Ansprechraten wie Chemotherapie
©Sebastian Kaulitzki /Adobe Stock

Beim SABCS wurden erste Ergebnisse der Phase-II-Studie SOLTI-1402/CORALLEEN präsentiert, die die Wirksamkeit des CDK4/6-Inhibitors Ribociclib in Kombination mit endokriner Therapie (ET) mit Letrozol als neoadjuvante Behandlung von Patienten mit primär operablem (Stadium I-III)  Hormonrezeptor-positiven (HR+)/HER2-negativen Brustkrebs (Luminal B-Typ nach Prosigna®) im Vergleich zu einer Mehrkomponenten-Chemotherapie untersucht.

HR-positiver/HER2-negativer Brustkrebs: Zugabe von S-1 zu endokriner Therapie verbessert invasiv-krankheitsfreies Überleben

HR-positiver/HER2-negativer Brustkrebs: Zugabe von S-1 zu endokriner Therapie verbessert invasiv-krankheitsfreies Überleben
©serguastock /Adobe Stock

Eine Phase-III-Studie hat gezeigt, dass postoperativ die orale Zugabe von S-1 (=Tegafur + Gimeracil + Oteracil) zu einer endokrinen Therapie bei Patientinnen mit HR+/HER2- Brustkrebs das invasiv-krankheitsfreie Überleben (iDFS) verbessern kann. „Obwohl wir bemerkenswerte Fortschritte in der systemischen Therapie von Brustkrebs gemacht haben, erleben viele Patientinnen immer noch ein Rezidiv“, sagte Masakazu Toi, MD, PhD, Kyoto.

Erste vielversprechende Ergebnisse zu Ladiratuzumab Vedotin + Pembrolizumab beim lokal fortgeschrittenen/metastasierten TNBC

Erste vielversprechende Ergebnisse zu Ladiratuzumab Vedotin + Pembrolizumab beim lokal fortgeschrittenen/metastasierten TNBC
© Sebastian Kaulitzki /Adobe Stock

In einer open-label Phase-1b/2-Studie wurde die Kombination aus Ladiratuzumab Vedotin und Pembrolizumab als Firstline-Behandlung von Patientinnen mit nicht resektablem lokal fortgeschrittenen oder metastasierten triple-negativen Brustkrebs (TNBC) im Hinblick auf Sicherheit und Wirksamkeit untersucht. Erste Ergebnisse der noch laufenden Studie weisen darauf hin, dass die Kombination verträglich ist und über ein handhabbares Sicherheitsprofil verfügt. Darüber hinaus...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie