Freitag, 15. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

01. März 2013

Myelodysplastische Syndrome: Eisenchelation verlängert das ereignis- und leukämiefreie Überleben sowie das Gesamtüberleben

Die auf der 54. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) im Dezember in Atlanta, USA, präsentierten neuen Studienergebnisse belegen den Nutzen einer Eisenchelat-Therapie mit Exjade® (Deferasirox) für MDS-Patienten und auch bei Stammzelltransplantation. Anlässlich der Veröffentlichung dieser Daten fand am 28. Februar 2013 eine Novartis Oncology Roundtable Discussion mit Prof. Dr. Gattermann, Düsseldorf und Dr. Al-Ali, Leipzig, statt....

Anzeige:
Infothek Sekundäre Immundefekte

Start der Zulassungsstudie mit Volasertib bei Patienten mit akuter myeloischen Leukämie

Mit der Aufnahme des ersten Patienten gibt Boehringer Ingelheim die Initiierung der POLO-AML-2 Studie (1230.14) bekannt. POLO-AML-2 ist eine Phase-III-Studie, die die Sicherheit und Wirksamkeit von Volasertib* in Kombination mit Standardchemotherapie (niedrig dosiertes Cytarabin, LDAC) bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) untersucht, für die eine intensive Induktionschemotherapie nicht infrage kommt.

Lungentumore früher erkennen: Forscherteam sucht Proteinmarker für Krebserkrankungen

Lungenkrebs früher erkennen - das ist das Ziel eines im März startenden Forschungsprojekts, das die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) fördert. Zu diesem Zweck kooperieren Forscher des Europäischen Proteinforschungsinstituts PURE, des Universitätsklinikums Essen, der Ruhrlandklinik Essen und des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV. Mit Spektroskopie, Molekularbiologie und Bioinformatik wollen die Wissenschaftler neue...

28. Februar 2013

Übelkeit und Erbrechen bei moderat emetogener Chemotherapie - Problem erkannt, Problem gebannt

Interview mit PD Dr. Sylvie Lorenzen, München. Übelkeit und Erbrechen bei Chemotherapie sind unangenehme und von den Patienten sehr gefürchtete Nebenwirkungen. Durch eine moderne antiemetische Prophylaxe gemäß Leitlinien lassen sich diese Nebenwirkungen bei der Mehrzahl der Patienten verhindern. Bei moderat emetogener Chemotherapie gilt heute die Kombination aus Palonosetron und Dexamethason als empfohlener Therapiestandard.

Immuntherapie mit WT1-reaktiven T-Zellen als ergänzender Therapiebaustein bei Glioblastomen

Manche T-Zellen des Immunsystems sind natürliche Feinde von Krebszellen. Ihre Wirksamkeit in der Therapie hängt offenbar ganz entscheidend davon ab, wie sie auf ihren Einsatz im Organismus vorbereitet werden. Viele T-Zellen des Immunsystems sind grundsätzlich dazu in der Lage, Tumorzellen zu erkennen und zu zerstören. Die Wissenschaft versucht darum, die Kräfte der T-Zellen für die Behandlung von Krebs auszunutzen. An solchen Immuntherapien arbeiten...

27. Februar 2013

Wichtige Erkenntnisse vom ASH 2012 aus deutscher Sicht

Beim weltweit größten Jahreskongress für Hämatologen, der Jahrestagung der amerikanischen Gesellschaft für Hämatologie (ASH), werden jedes Jahr die neuesten Daten zu malignen und nicht malignen Erkrankungen des Blutes vorgestellt. Auf dem Münchener Fachpresse-Workshop "Nachlese vom Amerikanischen Hämatologenkongress (ASH) 2012" interpretierten deutsche Hämatologen verschiedene Highlights des letzten ASH in Atlanta im Dezember 2012 zu...

Subgruppenanalyse ARISER-Studie: Patienten mit hohen CAIX-Werten profitieren von Girentuximab

Die WILEX AG gab bekannt, dass die in den letzten Monaten durchgeführte Subgruppen- und Biomarkeranalyse der Phase-III-ARISER-Studie abgeschlossen wurde. Die Subgruppenanalyse zeigt, dass mit steigenden CAIX-Werten im Tumorgewebe, quantifizierbar über eine CAIX-Punktewertung, auch der Therapieeffekt zunimmt. Das krankheitsfreie Überleben wurde in der mit Girentuximab (RENCAREX®) behandelten Patientengruppe mit einem hohen CAIX-Wert gegenüber der...

25. Februar 2013

Erster Patient mit hepatozellulärem Karzinom in die weltweite Phase-III-Studie mit dem selektiven c-MET-Inhibitor Tivantinib aufgenommen

Die beiden Unternehmen Daiichi Sankyo und ArQule gaben bekannt, dass der erste Patient in die pivotale Phase-III-Studie METIV-HCC* mit Tivantinib (ARQ 197) eingeschlossen worden ist. Tivantinib ist ein in klinischer Prüfung befindlicher selektiver Inhibitor der Rezeptortyrosinkinase c-MET. Die Substanz befindet sich in der letzten Phase der klinischen Entwicklung.

Arzneimittelstudien: Patientenwohlergehen an erster Stelle

Seitdem die EU-Kommission den Entwurf eines EU-weiten Genehmigungsverfahrens zu klinischen Arzneimittelprüfungen vorgelegt hat, wird das Thema "Patientensicherheit in klinischen Studien" von deutschsprachigen Feuilletons oft undifferenziert und polemisch aufgegriffen - jüngst erst von der Süddeutschen Zeitung. Mit unzulässigen Vergleichen und pauschalen Statements wird ein Klima geschaffen, das bei Patienten und in der Öffentlichkeit unnötige...

Pädiatrische Onkologie: Ausschreibung Nachsorgepreis 2013

Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE - Stiftung für das chronisch kranke Kind vergibt bereits zum 12. Mal den mit 10.000 Euro dotierten Nachsorgepreis für zukunftsweisende Arbeiten, Projekte und Initiativen der stationären und ambulanten familienorientierten Nachsorge und Betreuung. Mit dieser Auszeichnung sollen sowohl wissenschaftliche als auch praktische zukunftsweisende Arbeiten, Projekte und Initiativen der stationären und ambulanten Familienorientierten Nachsorge und...

Bundesgesundheitsministerium: Große Zufriedenheit mit Mammographie-Screening

Gestern wurden in Berlin im Rahmen des Workshops "Mammografie-Screening - Teilnahmeverhalten, Zufriedenheit, Einstellung und Wissen der Frauen" die Ergebnisse einer vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Studie vorgestellt. Die Studie mit dem Titel "Inanspruchnahme des qualitätsgesicherten Mammographie-Screenings" wurde initiiert und durchgeführt von der "Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V." und der "Women's Health Coalition...

Wissenschaftliche Studie belegt steigenden Bedarf an Onkologen

Als Folge des demografischen Wandels wird die Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland in den nächsten Jahren um etwa ein Sechstel ansteigen. Die DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. hat eine wissenschaftliche Studie in Auftrag gegeben, die erstmals neben konkreten Daten zur Entwicklung von Krebsneuerkrankungen und Prävalenzen auch die regionale onkologische Versorgung abbildet. Die Studie ermittelt zudem den künftigen...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie