Mittwoch, 27. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Personalisierte Therapie

05. März 2020

Hauptstadturologie-Netzwerk für Patienten mit Prostatakarzinom gegründet

Hauptstadturologie-Netzwerk für Patienten mit Prostatakarzinom gegründet
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Prostatakarzinom-Patienten der Region Berlin/Brandenburg steht ab Ende Februar 2020 das Hauptstadturologie-Netzwerk zur Verfügung. Diese Plattform soll den Patienten Zugang zu optimaler Diagnostik und der Expertise eines ganzen Ärzteteams ermöglichen. „Unabhängig von seinem Wohnort erhält ein Patient auf diese Weise immer die neuesten Informationen von seinem Arzt im Netzwerk. So wird ihm z.B. der Einschluss in eine Studie angeboten, wenn er die...

Anzeige:
Adakveo
 

HER2-gerichtete Therapien beim Mammakarzinom

HER2-gerichtete Therapien beim Mammakarzinom
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Auch wenn man HER2 und HER2-gerichtete Therapien beim Mammakarzinom bereits als „ein Stück Medizingeschichte“ bezeichnen könne, wie Prof. Peter Fasching, Erlangen, bei einem Satellitensymposium im Rahmen des DKK 2020 konstatierte, ist die Entwicklung dieser zielgerichteten Therapie noch nicht zu Ende. So erläuterten Experten unter dem Vorsitz von Fasching und Prof. Nadia Harbeck, München, vielversprechende neue Möglichkeiten zur Behandlung des...

Nierenzell- und Magenkarzinom: Immuntherapie heute und morgen

Nierenzell- und Magenkarzinom: Immuntherapie heute und morgen
© Axel Kock - stock.adobe.com

Immuntherapien mit Checkpoint-Inhibitoren (CPI) sind beim metastasierten Nierenzellkarzinom (mRCC) bereits klinische Realität. Bei fortgeschrittenen gastrointestinalen (GI) Tumoren gibt es noch keine entsprechenden Zulassungen, aber ermutigende Daten. Auf einem Symposium im Rahmen des Deutschen Krebskongresses (DKK) in Berlin erläuterten Experten den jeweiligen Stand und damit einhergehende Herausforderungen.

27. Februar 2020

HCC: App-assistiertes Tumorboard

HCC: App-assistiertes Tumorboard
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

In der systemischen Therapie des fortgeschrittenen HCC hat sich viel bewegt. Sowohl in der Erst- als auch in der Zweitlinientherapie stehen seit einiger Zeit mehrere Optionen zur Verfügung. Auf einem Symposium im Rahmen des Deutschen Krebskongresses (DKK) in Berlin erläuterten Experten anhand von aktuellen Fallbeispielen, nach welchen Kriterien die Therapiewahl erfolgt. Unterstützung bot eine neue App zum HCC, zu deren wissenschaftlichem Beirat die Referenten gehören.

Synergien nutzen: Strahlentherapie in Kombination mit der Immuntherapie

Synergien nutzen: Strahlentherapie in Kombination mit der Immuntherapie
© DOC RABE Media / Fotolia.com

Auch wenn die Strahlentherapie als lokale Tumortherapie gilt, hat sie systemische Effekte. Mit dem Aufkommen der Checkpointinhibitoren steht wiederum eine immunmodulierende Krebstherapie zur Verfügung. Die Überlegung, die Strahlentherapie und Checkpointinhibitoren kombiniert einzusetzen, um die Immunantwort zu verstärken, lag daher nahe und wurde in mehreren Studien untersucht. Aktuelle Daten für diese Kombinationstherapie liegen u.a. zum nichtkleinzelligen Lungenkrebs...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie