Sonntag, 17. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Myelofibrose

19. Juni 2013

EHA 2013: Myelofibrose - Zytokin-Konzentrationen sagen Wirkung von Ruxolitinib voraus

In der Pathogenese der Myelofibrose spielen proinflammatorische Zytokine eine zentrale Rolle, deren Expression durch die Janus-Kinasen (JAK) 1 und 2 vermittelt wird und die mit der Knochenmarksfibrose, Zytopenien, Allgemeinsymptomen und vor allem mit der bei Myelofibrose prominenten Splenomegalie in Verbindung gebracht werden. In der COMFORT-II-Studie, in der der JAK-Inhibitor Ruxolitinib gegenüber der besten sonst verfügbaren Therapie Splenomegalie, Symptomatik,...

EHA 2013: Myelofibrose - Ruxolitinib scheint die Knochenmarkfibrose positiv zu beeinflussen

Der orale JAK1/2-Inhibitor Ruxolitinib (Jakavi®) hat in zwei großen Phase-III-Studien gezeigt, dass er bei der Myelofibrose gegenüber Placebo ebenso wie gegenüber der besten sonst verfügbaren Therapie Splenomegalie, Symptome und Überleben verbessern kann - was bisher nur mithilfe einer Stammzelltransplantation möglich war. Beim Kongress der European Hematology Association (EHA) in Stockholm wurden neue, retrospektiv gewonnene Ergebnisse aus...

EHA 2013: Ruxolitinib bei Myelofibrose - auch nach drei Jahren noch Kontrolle der Splenomegalie und Überlebensvorteil

Der hochwirksame JAK1/2-Inhibitor Ruxolitinib (Jakavi®) hat in zwei Phase-III-Studien bei Patienten mit Myelofibrose die Splenomegalie, die Symptomatik und die Lebensqualität verbessert sowie das Überleben verlängert. Für eine dieser Studien, COMFORT II, wurden bei der Jahrestagung der European Hematology Association (EHA) in Stockholm die mit Spannung erwarteten und sehr überzeugenden 3-Jahres-Daten vorgestellt.

  ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie