Montag, 18. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

08. April 2013

Knochenmetastasen bei soliden Tumoren: Denosumab verzögert sklelettbezogene Komplikationen

Der RANK-Ligand-Inhibitor Denosumab (XGEVA®) verzögert das Auftreten erster wie auch nachfolgender Skelettkomplikationen (SRE, skeleteal related events) bei Patienten mit Knochenmetastasen aufgrund solider Tumoren. Dieser Effekt ist gegenüber der Gabe der Bisphosphonate Zoledronsäure und Pamidronsäure und auch gegenüber Placebo signifikant, wie eine kürzlich im European Journal of Cancer publizierte Metaanalyse (1) belegt.

Palliativmedizin und seltene Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen

Vom 12. bis 13. April 2013 wird die Jahrestagung der Sächsisch-Thüringischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie in Magdeburg stattfinden. Das Tagungsprogramm bietet ein breites Forum für alle medizinischen Disziplinen, die das Kindes- und Jugendalter betreffen, kündigen die beiden Tagungsleiter Prof. Dr. Klaus Mohnike und Prof. Dr. Gerhard Jorch von der gastgebenden Universitätskinderklinik Magdeburg an. Als Schwerpunkte des...

BfArM erteilt Genehmigung zur Durchführung der Post-Marketing-Studie beim rezidivierten Glioblastom

Die MagForce AG gab bekannt, dass die Gesellschaft die Genehmigung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) für den Start der klinischen Post-Marketing-Studie bei Patienten mit rezidiviertem Glioblastom erhalten hat. Die Zustimmung der Ethik-Kommission wurde bereits Ende Dezember 2012 erteilt, sodass das Unternehmen nun mit der Installation der notwendigen NanoActivatorenTM in den Behandlungszentren und den Vorbereitungen für den Beginn...

04. April 2013

Fachweiterbildung für die Pflege in der Onkologie

Der erste Kurs der Fachweiterbildung Onkologie am Universitätsklinikum Jena (UKJ) konnte sich im März über das Abschlusszeugnis freuen. Elf Frauen und vier Männer absolvierten die zweijährige, berufsbegleitende Weiterbildung mit Erfolg. "Die Pflege von Patienten mit Krebserkrankungen stellt eine besondere Herausforderung dar. Ziel des Kurses ist es, die onkologische Pflege weiterzuentwickeln, stärker zu vernetzen sowie weitere Fachkräfte zu ...

HER2-positives, metastasiertes Mammakarzinom: AGO empfiehlt Behandlung mit Pertuzumab (++) und Trastuzumab Emtansin (T-DM1; +)

In ihren aktuell im März 2013 veröffentlichten Leitlinien empfiehlt die Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO) den neu zugelassenen Antikörper Perjeta® (Pertuzumab) in Kombination mit Herceptin® (Trastuzumab, Roche) und Docetaxel als neuen Standard für die 1st-Line-Therapie des metastasierten HER2-positiven Mammakarzinoms (++). Gleichzeitig spricht sich die AGO für die Anwendung des...

Neuroonkologisches Tumorzentrum des Uniklinikums Würzburg zertifiziert

Patienten mit Hirntumoren sind am Universitätsklinikum Würzburg in besten Händen, das bestätigt aktuell die Zertifizierung des Neuroonkologischen Tumorzentrums im Onkologischen Zentrum Würzburg. Um den Hauptkrebsarten wirkungsvoll entgegentreten zu können, hat die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) das System der zertifizierten Krebszentren ins Leben gerufen. Unter dem organisatorischen Dach eines Onkologischen Zentrums schließen sich Experten aus...

02. April 2013

Klinische Phase-2b-Studie mit mRNA-basiertem Krebsimpfstoff bei Patienten mit kastrationsresistentem Prostatakrebs

CureVac GmbH, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das mit mRNA-basierten Vakzinen eine neue Klasse von Therapien und Impfstoffen zur Behandlung von onkologischen Erkrankungen und zur Prophylaxe von Infektionskrankheiten entwickelt, hat den Beginn einer doppelblinden, randomisierten klinischen Phase 2b Studie seines RNActive®-Krebsimpfstoffs CV9104 für die Behandlung von Patienten mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom bekannt gegeben.

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie