Samstag, 23. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

05. Juli 2013

EU-Zulassung von Bosutinib schließt medizinische Versorgungslücke bei chronischer myeloischer Leukämie

Mit der bedingten EU-Zulassung („Conditional Marketing Authorization“) des Tyrosinkinaseinhibitors (TKI) Bosulif®* (Bosutinib) ist das Behandlungsspektrum bei der Philadelphia-Chromosom-positiven chronischen myeloischen Leukämie (CML) um eine neue wirksame Therapieoption erweitert worden. "Mit Bosutinib haben wir nun eine neue, viel versprechende Therapiemöglichkeit für Patienten, für die Imatinib, Dasatinib und Nilotinib keine...

ASCO 2013: Studienergebnisse bestätigen Nutzen des mTOR-Inhibitors beim fortgeschrittenen Mamma- und Nierenzellkarzinom

Die Wirksamkeit von Everolimus beim fortgeschrittenen Mammakarzinom ist unabhängig von den vier am häufigsten mutierten Genen bzw. Signalwegen PIK3CA, PTEN, CCND1 oder FGFR1/2. Dies zeigen die Daten einer auf der 49. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) in Chicago, Illinois, USA vorgestellten retrospektiven Biomarker-Analyse der BOLEROA-2-Studie. Demnach konnte in den definierten Subgruppen bezüglich der vier am häufigsten von...

Beträchtlicher Zusatznutzen für Abirateronacetat

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat auch für das neue Anwendungsgebiet des Onkologikums Zytiga® (Abirateronacetat) (1) einen Hinweis auf einen beträchtlichen Zusatznutzen im Rahmen der frühen Nutzenbewertung beschlossen (2). Das Arzneimittel des forschenden Arzneimittelherstellers Janssen bietet laut aktuellem Beschluss einen beträchtlichen Zusatznutzen für Patienten mit metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (mit...

DEGRO 2013: Aktuelle Entwicklungen zu Cetuximab in der Therapie von Kopf-Hals-Tumoren

Kopf-Hals-Tumoren (Squamous Cell Carcinoma of the Head and Neck, SCCHN) sind derzeit die weltweit sechsthäufigste Krebsart - mit steigender Inzidenz. Umso dringlicher ist es, die Prognose der Patienten durch eine möglichst frühe Diagnose und die Optimierung der Therapieoptionen weiter zu verbessern. Auf einem Symposium im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) unter der Leitung von Professor Petra Feyer, Berlin, und Prof....

04. Juli 2013

International Myeloma Workshop 2013: Pomalidomid - hohe Effektivität beim rezidivierten/refraktären multiplen Myelom

Substanzen wie Lenalidomid (Revlimid®) und Bortezomib (Velcade®) haben die Prognose von Patienten mit multiplem Myelom (MM) in den letzten Jahren erheblich verbessert. Nach Einsatz dieser effektiven Wirkstoffe werden jedoch für intensiv vorbehandelte Patienten dringend weitere Optionen benötigt, die auch bei Progress oder Rezidiv nach den oben genannten Substanzen noch Erfolg zeigen. Hier bietet sich Pomalidomid an, eine neue immunmodulierende...

Bayer vereinbart Zusammenarbeit mit Seattle Genetics bei der Entwicklung von Krebsmedikamenten

Bayer HealthCare hat mit dem Unternehmen Seattle Genetics, Inc. auf dem Gebiet der Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADCs) eine neue Kollaborationsvereinbarung abgeschlossen. Im Rahmen dieser Partnerschaft erhält Bayer die weltweiten Rechte an der Nutzung der Auristatin-basierten ADC-Technologie von Seattle Genetics für Antikörper, die sich gegen verschiedene Proteine, sogenannte Zielmoleküle oder Targets, im Bereich der Onkologie richten.

03. Juli 2013

HPV-Antikörpertest als Frühwarnsystem für Krebs im Mund-Rachen-Raum

Der Nachweis von Antikörpern gegen Humane Papillomviren des Hochrisiko-Typs HPV 16 könnte in Zukunft dazu beitragen, die Gefahr einer Tumorerkrankung im Mund-Rachen-Raum lange vor Ausbruch des Krebses aufzudecken. Dies ist das Ergebnis einer internationalen Studie von Forschern des Deutschen Krebsforschungszentrums, der International Agency for Research on Cancer (IARC) und des amerikanischen National Cancer Institute, die jetzt in der Fachzeitschrift "Journal of...

Zulassung von Sorafenib zur Behandlung von Schilddrüsenkrebs bei FDA und EMA beantragt

Für Nexavar® (Sorafenib) wurde die Zulassung zur Behandlung von Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem, differenziertem Schilddrüsenkrebs, die auf eine Behandlung mit Radiojod nicht mehr ansprachen, bei der europäischen Arzneimittelbehörde European Medicines Agency (EMA) und bei der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) beantragt. Bayer HealthCare und Onyx Pharmaceuticals entwickeln und...

Verfahren zur Markierung von mRNA

Zellen sind die kleinste und wichtigste Einheit des menschlichen Organismus. Die entscheidenden Bestandteile sind von der Forschung bereits eingehend untersucht worden, aber einige sind kaum erkennbar. So auch die Ribonucleinsäuren (ribonucleic acids, RNA). Sie sind Vermittler zwischen einem Gen und dem daraus entstehenden Merkmal, können aber auch Prozesse in der Zelle regulieren. Es gibt zahlreiche Arten von RNA mit jeweils unterschiedlichen Aufgaben. Eine davon ist die ...

01. Juli 2013

FDA-Zulassung für Denosumab zur Behandlung von Riesenzelltumoren des Knochens

Amgen gab bekannt, dass die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA die neue Indikation für XGEVA® (Denosumab) zur Behandlung von Erwachsenen und skelettreifen Jugendlichen mit nicht resektablen Riesenzelltumoren des Knochens oder bei denen eine chirurgische Resektion mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Morbidität führen würde, zugelassen hat. Die Zulassung von Denosumab durch die FDA erfolgte in einem beschleunigten Verfahren (Priority Review), die...

Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) empfiehlt Marktzulassung für Dabrafenib bei Melanom mit BRAF V600-Mutation und Lapatinib + Trastuzumab beim Mammakarzinom

TAFINLAR® (Dabrafenib) ist angezeigt zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit inoperablem oder metastasiertem Melanom mit einer BRAF V600-Mutation. TYVERB® (Lapatinib) ist angezeigt zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit Brustkrebs, deren Tumore HER2 (ErbB2) überexprimieren: in Kombination mit Trastuzumab bei Patienten mit einer Hormonrezeptor-negativen metastasierten Erkrankung, die fortgeschritten ist und zuvor mit Trastuzumab in...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie