Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

15. Juli 2013

Patienten profitieren von Misteltherapie in Ergänzung zu Chemotherapie und Bestrahlung

"Nach einer Untersuchung von Fasching et al. wenden 50% aller Brustkrebs-Patientinnen neben ihrer konventionellen Therapie auch komplementäre Behandlungsverfahren an, davon ein Drittel die Misteltherapie"*, sagte Dr. med. Matthias Rostock, Universitätsspital Zürich. "Krebspatienten wissen um die teils starken Nebenwirkungen einer Chemo- oder Strahlentherapie und die damit verbundene Einschränkung ihrer Lebensqualität. Es ist also nicht...

Psychoonkologisches Konzept auch für den Bereich Urologie

Jedes Jahr erkranken knapp 490.000 Menschen neu an Krebs. Und dann? Wie geht es weiter? Wie können ich und meine Familie mit der Erkrankung fertig werden?  Es werfen sich viele Fragen auf und um diese beantworten zu können, brauchen die meisten Menschen Unterstützung. Was in der Brust- und Darmkrebstherapie an psychologischer Unterstützung schon etabliert ist, wurde bislang in der Urologie häufig stiefmütterlich behandelt. Doch gerade für...

mCRC: FOLFOXIRI plus Bevacizumab ein neuer Therapiestandard für die Erstlinientherapie ausgewählter Patienten

In der Erstlinie des metastasierten Kolorektalkarzinoms (mCRC) ist ein Chemotherapie-Doublet plus Bevacizumab ein Therapiestandard. Das Triplet FOLFOXIRI zeigte sich in einer Phase-III-Studie der GONO-Gruppe dem Douplet FOLFIRI überlegen (1). Nach vielversprechenden Ergebnisse für die Kombination FOLFOXIRI plus Bevacizumab in einer Phase-II-Studie (2) legte die GONO-Gruppe die Phase-III-Studie TRIBE auf.

12. Juli 2013

PFS-Daten zu Elotuzumab in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason bei Patienten mit vorbehandeltem Multiplem Myelom

Bristol-Myers Squibb und AbbVie gaben jetzt aktuelle Wirksamkeits- und Sicherheitsdaten aus einer kleinen, randomisierten, offenen Phase-II-Studie an Patienten mit vorbehandeltem Multiplem Myelom bekannt. In der Studie wurden zwei Dosierungen des sich in der Erforschung befindlichen monoklonalen Antikörpers Elotuzumab (10 mg/kg und 20 mg/kg) in Kombination mit der derzeitigen Standardtherapie Lenalidomid und niedrigdosiertem Dexamethason untersucht.

Hormonrezeptor-positives Mammakarzinom: Therapiemanagement mit Everolimus/Exemestan

Everolimus bietet die derzeit einzige Möglichkeit, die Effektivität der antihormonellen Therapie beim Hormonrezeptor(HR)-positiven Mammakarzinom zu erhöhen, hob Prof. Peter Fasching, Erlangen, hervor. In der Phase-III-Studie BOLERO-2 erzielten Patientinnen mit fortgeschrittenem HR-positiven, HER2/neu-negativen Mammakarzinom unter Everolimus/Exemestan ein signifikant längeres medianes progressionsfreies Überleben (PFS) als Patientinnen unter Exemestan/Placebo....

Neuropathie-Prophylaxe: Intravenöse Gabe von Calcium/Magnesium nicht bestätigt

Akute Neuropathie und chronische periphere Neurotoxizität sind Dosis-limitierende Nebenwirkungen einer Oxaliplatin-Therapie. Laut einer französischen retrospektiven, nicht randomisierten Studie kann die Oxaliplatin-induzierte Neuropathie mit intravenöser Applikation von Calcium und Magnesium (CaMg) reduziert werden (1). Auf der Jahrestagung der ASCO wurde dies nun jedoch mit Ergebnissen einer prospektiven Studie widerlegt.

EMA empfiehlt Zulassung von Trastuzumab SC für die Behandlung des HER2-positiven Mammakarzinoms

Der Ausschuss für Humanmedizin (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat sich für die Zulassung der subkutanen (SC) Formulierung von Herceptin® (Trastuzumab Roche) beim HER2-positiven Mammakarzinom ausgesprochen. Für die betroffenen Frauen ist dies ein wichtiges Signal: Gegenüber der intravenösen (i.v.) Applikation ermöglicht Trastuzumab SC eine deutlich schnellere und weniger schmerzhafte Therapieanwendung. Wie die Daten...

"Onkologie-Verbund Nordhessen" des UniversitätsKrebszentrums Göttingen gegründet

Das UniversitätsKrebszentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und drei nordhessische Krankenhäuser, Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel, Elisabeth-Krankenhaus Kassel und Lungenfachklinik Immenhausen, erweitern ihre bestehende Zusammenarbeit. Die vier Partner haben dazu den "Onkologie-Verbund Nordhessen" des UniversitätsKrebszentrums Göttingen gegründet. Mit dem Verbund wollen die Partner den Patienten routinemäßig das gesamte...

Positive CHMP-Empfehlung für Indikationserweiterung: Bortezomib in Kombination mit Dexamethason zur Induktion bei unbehandelten Patienten mt Multiplem Myelom, die für eine Hochdosis-Chemotherapie und Stammzelltransplantation in Frage kommen

Am 27. Juni 2013 hat das CHMP (Committee for Medicinal Products for Human Use) der EMA eine aktuelle Empfehlung ausgesprochen, wonach Velcade® in Kombination mit Dexamethason (bzw. mit Dexamethason und Thalidomid) künftig indiziert ist für die Induktionstherapie erwachsener Patienten mit unbehandeltem Multiplen Myelom, die in Frage kommen für eine Hochdosis-Chemotherapie mit anschließender Stammzelltransplantation.

Akute Promyelozytäre Leukämie: All-trans-Retinsäure plus Arsentrioxid zeigt in Studie annähernd 100%-Heilungsrate

Im Rahmen einer groß angelegten Studie gelang es deutschen und italienischen Wissenschaftlern, Akute Promyelozytäre Leukämie bei fast 100% der Patienten zu heilen - und das ganz ohne Chemotherapie. Bisher wird die APL mit einer Kombination aus Chemotherapie und dem Vitamin-A-Derivat All-trans-Retinsäure (ATRA) behandelt, welches einen Teil des krebsverursachenden Gens gezielt abbaut. Auf diese Weise können bisher etwa 90% der APL-Patienten geheilt werden. In...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie