Sonntag, 17. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

01. Oktober 2014

ESMO 2014: Neue Lebensqualität-Daten von Patientinnen mit Platin-sensitivem Ovarialkarzinom-Rezidiv unter Olaparib

Die Lebensqualität von Patientinnen mit Platin-sensitivem Rezidiv (PSR) eines BRCA-mutierten hochgradigen serösen Ovarialkarzinoms wird unter der Therapie mit Olaparib im Verlgeich zu Placebo nicht beeinträchtigt. Das zeigen neue Daten zu Olaparib, die AstraZeneca im Rahmen des Kongresses der Europäischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie (ESMO) in Madrid präsentierte.

Fortgeschrittenes oder metastasiertes Magenkarzinom: CHMP empfiehlt Zulassung von Ramucirumab für die Zweitlinientherapie

Lilly gibt bekannt, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (Committee for Medicinal Products for Human Use, CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) am 26. September 2014 eine positive Stellungnahme für die Zulassung von Ramucirumab (CyramzaTM) sowohl in Monotherapie als auch in Kombination mit Paclitaxel für die Zweitlinientherapie von Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Adenokarzinom des Magens oder des gastroösophagealen...

Versorgungspraxis der CLL - Symposium beim DGHO in Hamburg

Welche Wege zur Entscheidungsfindung gibt es für die Therapiewahl bei Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL)? Welche therapierelevanten Faktoren spielen dabei eine Rolle? Und welchen Stellenwert hat die Komplementärmedizin bei der Erhaltung der Lebensqualität? Diese Fragen diskutieren Experten bei einem Symposium der Mundipharma GmbH am 12. Oktober 2014 im Rahmen der Jahrestagung der deutschsprachigen Gesellschaften für Hämatologie und...

Immunzellen als Wachstumsbeschleuniger von Lymphdrüsenkrebs identifiziert/ Lenalidomid als Zusatz bei Patienten mit Myc-B-Zell-Lymphom?

Statt den Körper im Kampf gegen eine Krebserkrankung zu unterstützen, kann eine Gruppe von Immunzellen auch das Gegenteil bewirken und dazu beitragen, dass der Tumor weiter wächst und vor der Immunabwehr abgeschirmt wird. Das ist zum Beispiel der Fall bei Darm- und Magenkrebs, Brust- und Prostatakrebs. Jetzt haben der Hämatologe Dr. Armin Rehm (MDC u. Charité–Universitätsmedizin Berlin) und die Immunologin Dr. Uta Höpken (MDC) als erste...

Krebsstammzellen im Tumor bestimmen die Lebenserwartung bei Brustkrebs

Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und vom Pathologischen Institut des Universitätsklinikums Heidelberg haben 255 Brusttumoren auf zwei verschiedene Stammzellmarker untersucht: Konnten sie beide gleichzeitig nachweisen, war die Lebenserwartung der Patientinnen drastisch verkürzt. Umgekehrt lebten Patientinnen, deren Brustkrebs keinen der beiden Marker aufwies, fast 10 Jahre länger. Die Wissenschaftler wollen nun prüfen, ob sich die beiden...

Boehringer Ingelheim und CureVac entwickeln gemeinsam Immuntherapie gegen Lungenkrebs

Boehringer Ingelheim und das biopharmazeutische Unternehmen CureVac werden künftig zusammenarbeiten. Ziel der Kooperation ist die Weiterentwicklung des Wirkstoffs CV9202 (BI 1361849), einem therapeutischen Impfstoff (Vakzine) von CureVac zur Behandlung des Lungenkarzinoms. CV9202 basiert auf Messenger-Ribonukleinsäure (mRNA). CureVac erhält bei Vertragsunterzeichnung 35 Millionen Euro, und kann meilensteinorientierte Zahlungen von bis zu 430 Millionen Euro sowie ...

Klinische Studie startet: ATRA plus Antidepressivum sollen AML-Zellen zur Ausreifung bringen

Trotz aller Fortschritte bei den Therapiemöglichkeiten sind akute Leukämien weiterhin schwierig zu behandeln. Bei einer sehr seltenen Form der Leukämie gibt es bereits ein sehr wirksames Medikament, das auf Vitamin-A-Säure basiert und unter dem Namen ATRA bekannt ist. Es führt in der Leukämieform zu der Ausdifferenzierung der bösartigen Leukämiestammzellen und damit zu sehr guten Heilungsraten. Bei den anderen, sehr viel häufigeren...

ESMO 2014: Studie untersucht ungleichen Zugang zu neuen Krebsmedikamenten

Zwei neue Studien zeigen, dass der Zugang zu innovativen Krebsmedikamenten zwischen Kanada, Europa und den USA, aber auch innerhalb der EU sehr unterschiedlich ist, nicht zuletzt wegen stark ungleicher Zulassungsdauer. Das hat Auswirkung auf den Behandlungserfolg, die Lebensqualität und die Überlebensrate von Menschen mit Krebs. Onkologe Prof. Christoph Zielinski: "Es bedarf eines europaweit gleichen Zugangs zu diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen für...

ESMO 2014: NSCLC - Effektiver Einsatz von Statinen

Fortschritte im Kampf gegen Lungenkrebs vermelden österreichische Forscher auf dem Europäischen Krebskongress ESMO in Madrid: Statine scheinen bei nicht-kleinzelligen Lungenkarzinomen (NSCLC) mit K-RAS-Mutationen besonders gut zu wirken. Ein kombinierter Einsatz von Pitavastatin und dem Tyrosinkinase-Hemmer Erlotinib erweist sich laut aktuellen Studienergebnissen als sehr effektiv - und möglicherweise frei von metabolisch bedingten Wechselwirkungen.

ESMO 2014: Brustkrebs-Studie ABCSG-32 - Standardtherapie +/- NPLD +/- Bevacizumab hoch effektiv mit nur geringen Herz-Nebenwirkungen

Neoadjuvante, präoperative Kombinationstherapien können bei manchen Patientinnen mit HER2-positivem Brustkrebs in frühem Stadium zu kompletter Remission und damit deutlicher verbesserter Prognose führen. Nicht-pegyliertes liposomal verkapseltes Doxorubicin und/oder der monoklonale Antikörper Bevacizumab in Kombination mit der Standard-Chemo-Immuntherapie führt bei bis zu 88% der behandelten Brustkrebspatientinnen zu einer solchen Komplettremission und hat ...

Neuroonkologie: mit neuen Methoden gegen Glioblastome

Jedes Jahr wird bei 7.000 Menschen in Deutschland ein bösartiger primärer Hirntumor diagnostiziert, Tendenz steigend. Diese Glioblastome sind äußerst aggressiv. Trotz intensiver Strahlen- und Chemotherapie sowie operativer Tumorentfernung sterben die meisten Patienten innerhalb der ersten zwei Jahre nach der Diagnose. Die Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC) stellt auf der Neurowoche in München aktuelle Ergebnisse aus der Glioblastom-Forschung...

Aktuelle Entwicklungen beim mCRPC: Abirateron früh im Rahmen der Indikation einsetzen?

Beim metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC) sollte nach Ansicht von Prof. Dr. Kurt Miller, Berlin, ein früher Einsatz von Abirateronacetat (Zytiga®) im Rahmen der Indikation in Erwägung gezogen werden. Dies erklärte er in einem Interview am Rande des diesjährigen Kongresses der europäischen Urologenvereinigung (EAU) in Stockholm. So konnte eine Post-hoc-Analyse der Studie COU-AA-302 zeigen, dass Patienten im frühen...

30. September 2014

Hilfe für Patienten mit Lungenkrebs und Brustkorberkrankungen

Vom 2. bis 4. Oktober werden über 800 Teilnehmer zur 23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie in der Osnabrückhalle erwartet. Während der Veranstaltung werden neue medizinische Entwicklungen vorgestellt, die Patienten mit Lungenkrebs sowie angeborenen und entzündlichen Brustkorb- und Lungenerkrankungen sowie mit Brustkorbverletzungen helfen können. Auch politische Themen wie die Organkrebs-Zentrenbildung und das neue...

ESMO 2014: Positive Phase-III-Daten für den PD-1-Immun-Checkpoint-Inhibitor Nivolumab bei mit Ipilimumab vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem Melanom vorgestellt

Bristol-Myers Squibb stellte im Rahmen des Kongresses der European Society for Medical Oncology (ESMO), Madrid, erstmalig die positiven Ergebnisse der CheckMate-037-Studie vor - einer randomisierten, offenen Phase-III-Studie mit dem experimentellen PD-1- Immun-Checkpoint-Inhibitor Nivolumab versus eine durch den Prüfarzt gewählte Chemotherapie (ICC = Investigator’s Choice Chemotherapy) bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom nach Vorbehandlung mit Ipilimumab...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie