Montag, 25. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

01. Dezember 2014

Anzeige:
Bosulif
Bosulif

CHMP empfiehlt EU-Zulassung von Eliglustat zur oralen Therapie des Morbus Gaucher Typ 1

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat sich für die Zulassung von Eliglustat, einer oralen Therapie für Morbus Gaucher Typ 1, ausgesprochen. Demnach wird Eliglustat für die Langzeitbehandlung von erwachsenen Patienten mit Morbus Gaucher Typ 1 (GD1) empfohlen, die langsame, intermediäre oder schnelle Metabolisierer in Bezug auf Cytochrom-P450 Typ 2D6 sind.

Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitor zur Behandlung der CLL und des MCL zugelassen

Am 17. Oktober 2014 erhielt Ibrutinib (Imbruvica®) die Zulassung zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit chronisch lymphatischer Leukämie (CLL) oder Mantelzell-Lymphom (MCL). Damit ist nun der erste Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitor im Markt verfügbar. Die Bruton-Tyrosinkinase (BTK) ist ein Bestandteil des B-Zell-Rezeptor-Signalwegs, der bei CLL und MCL pathologisch aktiviert ist. Die Monotherapie mit Ibrutinib erwies sich bei CLL-Patienten in einer...

Neuer Wirkstoff PF-114 überwindet Therapieresistenz bei Ph+-Leukämieformen

Die Heilungschancen von Patienten mit Philadelphia-Chromosom-positiver Leukämie (Ph+) haben sich in den letzten Jahren stark verbessert. Dennoch entwickelt ein großer Anteil von Patienten Resistenzen gegen die vorhandenen Medikamente. Hämatologen der Goethe-Universität Frankfurt haben nun gemeinsam mit einer russischen Pharmafirma einen neuen Wirkstoff entwickelt, der sowohl in vitro als auch in vivo die aggressivsten Formen der Philadelphia Chromosom-positiven...

26. November 2014

Hoch dosiertes IL-2 wirksam bei einigen wenigen anti-VEGF-vorbehandelten mRCC-Patienten

Hoch dosiertes IL-2 kann in einzelnen Fällen wirksam bei anti-VEGF-vorbehandelten Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom sein, so Dr. Manon Evans, Manchester, UK, auf dem ESMO. "Das mRCC zu therapieren, bleibt eine Herausforderung, obwohl oder weil es soviele zugelassene Therapien gibt. anti-VEGF- und mTOR-Target-Therapien sind momentan die Standardtherapien, und obwohl sie gut verträglich sind und gute Ansprechraten zeigen, ist das Ansprechen nur sehr selten...

José Carreras Leukämie-Stiftung ruft die 1000. Fördermaßnahme ins Leben

Die José Carreras Leukämie-Stiftung befasst sich seit nunmehr fast 20 Jahren unter anderem mit den schweren Nebenwirkungen und den damit für die betroffenen Patienten verbundenen Einbußen an Lebensqualität im Zusammenhang mit einer Knochenmarktransplantation. Die am häufigsten auftretende Komplikation dabei ist die sogenannte GvHD (Graft-versus-Host Disease oder Transplantat-gegen-Wirt Reaktion). Dabei entstehen aus dem Transplantat Zellen, die das...

Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs gegründet

Junge Erwachsene mit Krebs benötigen eine spezielle medizinische Behandlung und psychosoziale Versorgung. Die neu gegründete Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs will die Therapiemöglichkeiten junger krebskranker Frauen und Männer verbessern. Zudem widmet sie sich dem Aufbau von Versorgungsstrukturen, mit denen spezifische Probleme dieser Patientengruppe besser adressiert werden können. Des Weiteren will die Stiftung dazu beitragen, dass die...

24. November 2014

Patientenleitlinien zum lokal begrenzten und zum fortgeschrittenen Prostatakrebs zur Kommentierung freigegeben

Laienverständliche Versionen ärztlicher Leitlinien sind im Leitlinienprogramm Onkologie verpflichtend. Das Leitlinienprogramm Onkologie steht in der Trägerschaft der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften, der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebshilfe und hat die Verbesserung der Versorgung krebskranker Menschen zum Ziel. Jetzt stehen die aktualisierten Patientenleitlinien "Prostatakrebs 1 - lokal begrenztes ...

anti-EGFR-Therapie beim HCC: Effektivität nur bei Patienten mit EGFR-Aktivität in den Kupffer-Zellen

Das Scheitern experimenteller Leberkrebs-Therapien, die gezielt gegen das Protein EGFR gerichtet sind, hat seine Ursache vermutlich in einer zu wenig spezifischen Auswahl der Patienten. Diesen Schluss erlauben Daten aus einem Doktoratskolleg des Wissenschaftsfonds FWF, die jetzt in NATURE Cell Biology veröffentlicht wurden. Die Daten belegen, dass die tumorfördernde Wirkung von EGFR ihren Ursprung nicht direkt im Tumorgewebe hat, sondern in umgebenden Zellen des Immunsystems ...

DGHO 2014: Rezidivierte/metastasierte Kopf-Hals-Tumoren - Cetuximab etablierter Standard in der Erstlinientherapie

Für Patienten mit rezidivierten und/oder metastasierten Plattenepithelkarzinomen im Kopf-Hals-Bereich (Squamous Cell Carcinoma of the Head and Neck = SCCHN) ist die Kombination von Cetuximab (Erbitux®) mit einer platinbasierten Chemotherapie heute der Behandlungsstandard in der Erstlinientherapie. Aktuelle Studiendaten, die während eines Satelliten-Symposiums der Merck Serono GmbH im Rahmen der gemeinsamen Jahrestagung der deutschen, österreichischen und ...

Kopf-Hals-Tumoren: Impfung mit p53-beladenen dendritischen Zellen verbessert Prognose

Die Prognosen für Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren sind schlecht. Nur jeder zweite hat die Chance, diese bösartige Krebserkrankung zu überleben. Das liegt nicht nur an der Aggressivität der Krebszellen, sondern auch an ihrer Fähigkeit, das Immunsystem der Erkrankten zu unterdrücken. Mediziner der Universitäten Ulm und Pittsburgh (USA) haben nun einen neuen immuntherapeutischen Ansatz entwickelt und in einer klinischen Studie mit 16...

21. November 2014

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie