Mittwoch, 20. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

20. Mai 2020

NTRK-Genfusion: Diagnostische Testung auf Basis von Next-Generation-Sequenzierung für Larotrectinib

Bayer entwickelt mit ArcherDX diagnostische Tests für das präzisionsonkologische Medikament Larotrectinib (Vitrakvi™) auf Basis von Next-Generation-Sequenzierung. Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf die Entwicklung eines begleitenden diagnostischen Tests (Companion Diagnostic, CDx) für Larotrectinib, dem ersten und einzigen in der Europäischen Union zugelassenen TRK-Inhibitor für erwachsene und pädiatrische Patienten mit fortgeschrittenen soliden...

HCC: Vergleich der MAIC-Analyse bestätigt signifikante Verbesserungen des PFS und OS unter Cabozantinib

HCC: Vergleich der MAIC-Analyse bestätigt signifikante Verbesserungen des PFS und OS unter Cabozantinib
© SciePro - stock.adobe.com

Im Fachjournal Advances in Therapy wurden Daten aus der MAIC (Matching-Adjusted Indirect Comparison)-Analyse des Vergleichs zwischen Cabozantinib (Cabometyx®) und Regorafenib (Stivarga®) zur Zweitlinienbehandlung von Patienten mit fortgeschrittenem Leberzellkarzinom (HCC), die zuvor Sorafenib als einzige systemische Therapie erhalten hatten, veröffentlicht. MAIC ist die erste veröffentlichte Analyse, die Wirksamkeit und Sicherheit zweier wichtiger...

Primäre ZNS-Lymphome: Wachstumsstrategien der Tumorzellen

 Primäre ZNS-Lymphome: Wachstumsstrategien der Tumorzellen
© Martina Deckert, Köln

Die Häufigkeit primärer ZNS-Lymphome hat weltweit zugenommen, diese haben zumeist eine schlechte Prognose. Im Rahmen eines von der Wilhelm Sander-Stiftung geförderten Forschungsprojektes an der Uniklinik Köln haben Forscher nun besondere Wechselwirkungen zwischen den Krebszellen und dem Gehirn entdeckt. Ihre Untersuchungen liefern nicht nur eine Erklärung, warum diese Tumorart gerade im Gehirn auftritt und weshalb die Heilungschancen so schlecht sind, sondern bieten...

mRCC: Nivolumab + Cabozantinib erreichen alle Endpunkte in Phase-III-Studie CheckMate -9ER

mRCC: Nivolumab + Cabozantinib erreichen alle Endpunkte in Phase-III-Studie CheckMate -9ER
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Die zulassungsrelevante Phase-III-Studie CheckMate -9ER, die Nivolumab (Opdivo®) in Kombination mit Cabozantinib (CABOMETYX®) im Vergleich zu Sunitinib bei zuvor unbehandeltem fortgeschrittenen oder metastasierten Nierenzellkarzinom (RCC) untersucht, erreichte seinen primären Endpunkt progressionsfreies Überleben (PFS) sowie die sekundären Endpunkte Gesamtüberleben (OS) und objektive Ansprechrate (ORR).

19. Mai 2020

Cemiplimab zeigt klinisch bedeutsames und dauerhaftes Ansprechen als Zweitlinientherapie beim fortgeschrittenen Basalzellkarzinom

Eine einarmige, unverblindete Zulassungsstudie hat den PD-1-Inhibitor Cemiplimab bei Patienten mit fortgeschrittenem Basalzellkarzinom untersucht, bei denen die Erkrankung unter einer vorherigen Behandlung mit einem Hedgehog-Signalweg-Inhibitor fortgeschritten war, oder die einen solchen nicht vertragen hatten. In dieser Patientengruppe, für die es keine zugelassenen Behandlungen gibt, erzielte Cemiplimab ein klinisch bedeutsames und dauerhaftes Ansprechen. Sanofi und Regeneron planen,...

CheckMate -9LA: Nivolumab + Ipilimumab und begrenzte Chemotherapie zeigt in mNSCLC-Erstlinienbehandlung signifikant verlängertes OS vs. Chemotherapie allein

CheckMate -9LA: Nivolumab + Ipilimumab und begrenzte Chemotherapie zeigt in mNSCLC-Erstlinienbehandlung signifikant verlängertes OS vs. Chemotherapie allein
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Die Interimsanalyse ergab, dass die Kombination aus Nivolumab +Ipilimumab mit 2 Zyklen einer Chemotherapie das Gesamtüberleben (OS) der Patienten mit metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (mNSCLC) signifikant verlängerte. Diese Verbesserung hielt einer späteren Auswertung zufolge über einen Nachbeobachtungszeitraum von mind. einem Jahr an. Der klinische Nutzen der Kombinationstherapie erwies sich über alle Wirksamkeitsparameter hinweg konsistent und war...

14. Mai 2020

Darmkrebsvorsorge: Zi-Studie zur Inanspruchnahme veröffentlicht

Darmkrebsvorsorge: Zi-Studie zur Inanspruchnahme veröffentlicht
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Die Teilnahme an der Darmkrebsfrüherkennung ist weiter ausbaufähig – Die jährlichen Teilnahmequoten an präventiver Darmspiegelung stagnieren bei 2,5%. „Mehr Anspruchsberechtigte sollten die Angebote der Darmkrebsfrüherkennung wahrnehmen. Hierbei sind die Männer besonders gefragt“, sagte Dr. Dominik von Stillfried, Vorstandsvorsitzender des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi).

Corona Taskforce warnt vor zu spät diagnostizierten Krebserkrankungen

Corona Taskforce warnt vor zu spät diagnostizierten Krebserkrankungen
© Simon Lehmann - stockadobe.com

Die von Gesundheitsminister Jens Spahn geforderte Rückkehr in den Krankenhaus-Normalbetrieb macht sich nur zögerlich in der Versorgung von Krebspatienten bemerkbar. Zwar wird von einzelnen positiven Entwicklungen berichtet, jedoch ist noch keine deutliche Verbesserung spürbar. Nach wie vor werden Therapien verkürzt oder verschoben sowie die Nachsorge ausgesetzt. Es besteht zudem die Befürchtung, dass dem Gesundheitssystem eine erhöhte Anzahl zu spät...

Fortgeschrittenes Glioblastom: Erste Phase I/II-Studienergebnisse mit VXM01 + Avelumab auf dem virtuellen ASCO 2020

Fortgeschrittenes Glioblastom: Erste Phase I/II-Studienergebnisse mit VXM01 + Avelumab auf dem virtuellen ASCO 2020
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Sicherheitsdaten einer Phase I/II-Studie beim fortgeschrittenen Glioblastom mit VXM01* + Avelumab werden auf dem virtuell stattfindenden ASCO präsentiert (#3001, on demand ab dem 29.5.verfügbar). Die Ergebnisse von 9 Patienten zeigen für 3 ein objektive Ansprechen mit Tumorreduktion von 58, 81 und 95%. Zwei dieser 3 Patienten sind seit mehr als 6 Monaten progressionsfrei. Die Kombination VXM01 + Avelumab war sicher und produzierte eine spezifische Immunantwort.

nmCRPC: Daten der Phase-III-Studie ARAMIS auf dem Virtual ASCO

nmCRPC: Daten der Phase-III-Studie ARAMIS auf dem Virtual ASCO
© Kateryna_Kon - stock.adobe.com

Die Behandlung mit Darolutamid senkte signifikant das Sterberisiko bei Männern mit nicht-metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakarzinom (nmCRPC) und hohem Risiko für Entwicklung von Metastasen um 31% (HR=0,69; 95%-KI: 0,53-0,88; p=0,003). Darolutamid führte zu einer signifikanten Verlängerung der Zeit bis zur Verschlimmerung der Schmerzen, bis zum Beginn der ersten zytotoxischen Chemotherapie und bis zum ersten symptomatischen Skelettereignis (SSE). Darolutamid...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie