Donnerstag, 21. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

11. März 2015

Forschungspreis Prostatakarzinom: Förderung junger Wissenschaftler

Mit dem "Forschungspreis Prostatakarzinom" unterstützt das Münchener Pharmaunternehmen Astellas bei der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) zum fünften Mal den wissenschaftlichen Nachwuchs aus Klinik und Praxis. Bis zum 1. Juni 2015 können sich Wissenschaftler für die mit 10.000 Euro dotierte Forschungsförderung bewerben. Die Auszeichnung wird im Rahmen des 67. DGU-Kongresses vom 23. bis 26. September...

Anzeige:
Pfizer Daurismo AB0825288
Pfizer Daurismo AB0825288

Diagnostik und Behandlung von Brustkrebs: EU-Forschungsverbund belegt die Bedeutung des Immunsystems für Prognose und Therapie

Erstmalig konnten im Rahmen des EU-Forschungsprojekts RESPONSIFY Immunmarker im Tumor identifiziert werden, die sowohl die Prognose einer Brustkrebs-Patientin beeinflussen, als auch das Ansprechen auf bestimmte Therapien vorhersagen. Vor allem für Patientinnen mit HER2-positivem oder triple-negativem Brustkrebs (TNBC) sind die Forschungsergebnisse richtungsweisend. Diese Arten des Mammakarzinoms zeichnen sich durch einen aggressiven Krankheitsverlauf aus, so dass vor allem...

Innovative App ermittelt persönliches Prostatakrebsrisiko

Die neu entwickelte ProstateCheck-App der Stiftung Prostatakrebsforschung Schweiz macht einerseits die Früherkennung rechtzeitiger und effizienter, andererseits verlängert sie Kontrollintervalle bis hin zu sieben Jahren. Der Nutzen des Vorsorgewertes PSA wird drastisch verbessert. Eine Risikoanalyse wirdinnert Sekunden übermittelt. Die App ermöglicht nicht nur Fach- sondern auch Hausärzten und Privatpersonen eine verlässliche, rasche Analyse.

09. März 2015

ASCO-GU 2015: Gute Verträglichkeit von physiologischer Steroidsubstitution in der mCRPC-Therapie mit Abirateron

Nach einer aktuellen Analyse der Phase-III-Studien COU-AA-301 und COU-AA-302 zum metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC), die beim diesjährigen ASCO-GU (Genitourinary Cancers Symposium der American Society of Clinical Oncology) Ende Februar in Orlando, Florida, vorgestellt wurde, ist die Inzidenz an Kortikoid-bedingten Nebenwirkungen unter Abirateronacetat (Zytiga®) plus Prednison/Prednisolon gering (1).

mCRC: FIRE-3-Studie belegt signifikanten Überlebensvorteil für RAS-Wildtyp-Patienten unter einer Cetuximab-basierten Erstlinientherapie

Für das Gesamtüberleben von Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (mCRC) hat die Erstlinientherapie eine besondere Bedeutung: Denn hier sind Ansprechraten und das progressionsfreie Überleben am effektivsten. Wie Prof. Dr. Carsten Bokemeyer, Hamburg-Eppendorf, während eines Pressegesprächs im Rahmen des Gastrointestinal Cancers Symposium 2015 der American Society of Clinical Oncology (ASCO) in San Francisco (CA)/USA betonte, muss bei der Wahl der...

Besseres Allgemeinbefinden mit Siltuximab vs. Placebo/ Gute Wirksamkeit bei Morbus Castleman mit hoher Symptomlast

Patienten mit multizentrischem Morbus Castleman (MCD, engl. multicentric Castleman Disease) haben durch eine Therapie mit Sylvant® (Siltuximab) + Best Supportive Care (BSC) im Vergleich zu Placebo + BSC höhere Chancen, den Gesundheitsnormwert zu erreichen. Dies ergab eine auf dem letzten Jahreskongress der American Society for Hematology (ASH) veröffentlichte Untersuchung (1). Eine weitere auf dem Kongress vorgestellte Auswertung zeigte, dass sich bei Patienten...

Magen-/Speiseröhrenkrebs: Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt vom Krankenhaus Nordwest und AIO initiierte Phase-III-Studie

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die vom Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF) am Krankenhaus Nordwest sowie von der AIO initiierte Renaissance/FLOT5-Studie mit 1,25 Millionen Euro. Die Studie untersucht ein innovatives Konzept, in dem Patienten mit "leicht" metastasiertem Magen- oder Speiseröhrenkrebs durch die Kombination von Chemotherapie, Operation und ggf. weiteren Maßnahmen wie Strahlen-, Thermo- oder Lasertherapie behandelt...

Ältere AML-Patienten überleben länger unter Decitabin-Therapie

Für Patienten, die für eine Induktions-Chemotherapie nicht in Frage kommen, stehen  DNA-Methyltransferase-Inhibitoren wie Decitabin zur Verfügung. Die Behandlung erfordert etwas Geduld, gerade ältere Patienten profitieren jedoch davon. Wie Prof. Uwe Platzbecker aus Dresden betonte, werden die Effekte der hypomethylierenden Medikamente erst nach zwei bis vier Zyklen deutlich: "Auch wenn nach ein oder zwei Zyklen noch kein Ansprechen erkennbar ist, sollte man...

Höhere Tumorraten bei Mäusen durch elektromagnetische Felder

Elektromagnetische Strahlung fördert das Wachstum von Tumoren in Mäusen. Das zeigt eine aktuelle Studie von Forschern der Jacobs University im Auftrag des Bundesamtes für Strahlenschutz. Die Daten der Wissenschaftler aus Bremen bestätigen nicht nur eine Pilot-Studie des Fraunhofer-Instituts für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM) aus dem Jahr 2010, sondern erweitern die bisherigen Erkenntnisse um zwei wichtige Ergebnisse.

05. März 2015

HER2-positives metastasiertes Mammakarzinom: AGO erneuert Doppelplus-Empfehlungen für Perjeta und Kadcyla

In ihren aktuellen Leitlinien (Stand 28.02.2015) bestätigt die Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO) die doppelte Antikörper-Blockade mit Perjeta® (Pertuzumab) und Herceptin® (Trastuzumab) erneut als uneingeschränkten Standard für die First-Line-Therapie des HER2-positiven metastasierten Mammakarzinoms. Als Therapie der ersten Wahl für die Second-Line empfiehlt die AGO erneut das...

Phase-III-Studie des Krebsmedikaments Eribulin bei Weichteilsarkomen zeigt positive Wirkung auf den primären Endpunkt "Gesamtüberleben"

Eisai gibt heute bekannt, dass die Phase-III-Studie (Studie 309) für Eribulin (Eribulin) bei Patienten mit Weichteilsarkom im Vergleich mit Dacarbazin eine statistisch signifikante Verlängerung des Gesamtüberlebens (primärer Endpunkt der Studie) aufweist. Bei keiner anderen systemischen Behandlung des lokal fortgeschrittenen bzw. metastasierten Weichteilsarkoms wurde bisher im Rahmen einer Phase-III-Studie eine Verlängerung...

Nivolumab in den USA zur Behandlung von Patienten mit vorbehandeltem metastasierten Plattenepithel-NSCLC zugelassen

Die amerikanische Arzneimittelbehörde (FDA) hat Nivolumab (Opdivo®) zur intravenösen Behandlung von Patienten mit metastasiertem nicht-kleinzelligen Plattenepithelkarzinom der Lunge (Plattenepithel-NSCLC), deren Erkrankung nach einer Platin-basierten Chemotherapie fortgeschritten war, zugelassen. In einer Interimsanalyse der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie CheckMate -017 konnte eine Behandlung mit Nivolumab ein signifikant höheres Gesamtüberleben...

DGHO plädiert für mehr Ärztinnen in Führungspositionen

Obwohl knapp 70% der Studierenden im Fach Humanmedizin weiblich sind, beträgt der Frauenanteil in Führungspositionen in der Inneren Medizin nur 3,6%. Vor diesem Hintergrund fordert die DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. sowohl die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie als auch eine verstärkte Besetzung von Führungspositionen durch Medizinerinnen. Zentrale Fragestellungen und Lösungsansätze hat die...

Phase-III-Studie bei Kolorektalkrebs und operativ entfernten Lebermetastasen: Zu geringe Teilnahme bei Phase-III-Studie mit Regorafenib

Bayer HealthCare wird die Aufnahme von Patienten für eine Phase-III-Studie mit Regorafenib bei Patienten mit kolorektalem Karzinom nach chirurgischer Resektion von Lebermetastasen nicht weiter fortsetzen, da bisher nicht genug Patienten aufgenommen werden konnten. Wegen der geringen Studienteilnehmerzahl wird es keine Auswertung der Studienendpunkte geben können. Aus der Studie haben sich keine neuen Signale in Bezug auf die Sicherheit des Medikaments ergeben. Die randomisierte,...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie