Donnerstag, 21. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

24. Juli 2015

Adolf-Kußmaul-Preis 2015: Hoffnung auf verlängerte Überlebenszeit bei Leberkrebs

Für ihre wissenschaftliche Arbeit zur Identifizierung eines Signalweges, der für die Resistenzentwicklung gegen Sorafenib bei Leberkrebs verantwortlich ist, erhielt Frau Dr. rer. nat. Ramona Paulina Rudalska, Universitätsklinik Tübingen, den Adolf-Kußmaul-Preis 2015. Die Wissenschaftlerin nahm den mit 5.000 Euro dotierten, von der Falk Foundation e.V. gestifteten Preis, beim 26. Kongress der Südwestdeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie von...

Diffus-großzelliges B-Zell-Lymphom: MabEase-Studie bestätigt Wirksamkeit und Sicherheit von subkutan appliziertem Rituximab

Patienten mit diffus-großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) können mit subkutan appliziertem Rituximab (MabThera® SC) ebenso wirksam und sicher behandelt werden wie mit intravenös verabreichtem Rituximab, der etablierten Standardtherapie bei B-Zell-Lymphomen. Dies belegen prospektive randomisiert erhobene Daten aus der MabEase-Studie, die beim 20. Kongress der European Hematology Association (EHA) in Wien vorgestellt wurden (1). Die aktuellen Befunde sind klinisch...

Zulassung für Pembrolizumab beim Melanom: PD-1-Inhibition wird schnell zum neuen Standard avancieren

Nach der FDA-Zulassung, die bereits 2014 erfolgte, ist der PD-1-Inhibitor Pembrolizumab nun auch in Europa als Monotherapie zur Behandlung des fortgeschrittenen, d.h. nicht resezierbaren oder metastasierten malignen Melanoms bei Erwachsenen zugelassen. Auf dem ASCO 2015 wurden die Phase-I-Studie Keynote-001 (1) und Phase-II-Studie Keynote-002 (2) in den Fokus gestellt, die gemeinsam mit Phase-III-Studie KEYNOTE-006 (3) zur EU-Zulassung geführt haben. Die Studien zeigten –...

Basistherapie optimieren – Durchbruchschmerzen therapieren

„Schmerzpatienten brechen die Behandlung häufiger wegen Nebenwirkungen ab als wegen ungenügender Wirksamkeit“, erläuterte Prof. Stefan Frühauf, Stade, bei einer Expertenrunde in Frankfurt. Neben der effektiven Basisanalgesie forderten die Teilnehmer eine adäquate, schnell wirksame Bedarfsmedikation bei Durchbruchschmerzen, die für Patienten und Angehörige einfach anzuwenden ist. Die pharmakokinetisch ideale transmukosale Applikation als...

Lymphome: Prinzip des Reverse Targeting mit B-Zell-Rezeptor-Antigenen

Prof. Dr. Michael Pfreundschuh, Direktor der Klinik für Innere Medizin I - Onkologie, Hämatologie, Klinische Immunologie und Rheumatologie, präsentierte Forschungsergebnisse seiner Arbeitsgruppe zur Entstehung von Lymphomen sowie einen erfolgversprechenden Therapieansatz. „Reverse Targeting“ heißt dieser Ansatz, weil im Gegensatz zur Therapie mit Antikörpern hier nicht der Antikörper zum Antigen auf einer Krebszelle geht und dort gebunden wird,...

Lizenzvertrag für Prüfkandidat Plitidepsin bei RRMM und T-Zell-Lymphom

PharmaMar hat einen exklusiven Lizenz- und Vermarktungsvertrag mit dem Pharmaunternehmen TTY Biopharm abgeschlossen, um den Medikamentenkandidaten APLIDIN® (Plitidepsin) in Taiwan zu vermarkten und zu vertreiben. Plitidepsin ist PharmaMars zweiter Medikamentenkandidat zur Krebsbekämpfung, wird aus einem Meeresorganismus gewonnen und befindet sich derzeit zur Behandlung von multiplen Myelomen und eines T-Zell-Lymphom-Typs in der Entwicklung. Im Juni gab das Unternehmen...

23. Juli 2015

ASCO 2015: Übelkeit und Erbrechen bei Chemotherapie – Palonosetron-basierte Antiemese auch bei Carboplatin-basierter Chemotherapie und pädiatrischen Patienten im Säuglingsalter hoch wirksam

Bei der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) stand in den Sessions zur Supportivtherapie in diesem Jahr die Prävention der Chemotherapie-induzierten Übelkeit und Erbrechen (CINV) im Fokus, einer für Patienten besonders belastenden Nebenwirkung der Chemotherapie. Wie zu hören war, wirkt eine, den internationalen Leitlinien folgende, antiemetische Therapie der akuten (bis 24 Stunden nach Chemotherapie) und verzögerten CINV (bis 120 Stunden nach...

ICML 2015: Europäische Therapieentscheidungen und Leitlinien bei CLL und follikulärem NHL

In der First-Line Behandlung von Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) und follikulärem Non-Hodgkin Lymphom (NHL) gelten Bendamustin-basierte Therapien bereits als Standard. Die Wege zur Therapieentscheidung sind jedoch vielfältig. Wie diese in der Erst- und Zweitlinientherapie in verschiedenen Ländern Europas getroffen werden und welche Behandlungs-Leitlinien dabei zu berücksichtigen sind, diskutierten Experten beim Mundipharma Satellitensymposium am 18....

Ruxolitinib bietet Patienten mit Polycythaemia vera und Intoleranz oder Resistenz gegenüber Hydroxyurea einen lang anhaltenden Benefit

Die auf dem EHA-Kongress vom 11.-14. Juni 2015 in Wien präsentierten neuen Ergebnisse einer vorab geplanten Analyse der Zulassungsstudie RESPONSE bestätigen einen langanhaltenden therapeutischen Nutzen des selektiven, oralen Januskinase (JAK)-1/2-Inhibitors Jakavi® (Ruxolitinib) in der Behandlung erwachsener Patienten mit PV, die auf HU nicht ausreichend ansprechen oder diese Substanz nicht vertragen (1,2). In der prospektiven, randomisierten Phase-III-Studie erwies...

22. Juli 2015

EU-Zulassung für Pembrolizumab sowohl First-Line als auch bei vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem malignen Melanom

MSD hat am 21. Juli 2015 bekannt gegeben, dass die Europäische Kommission den PD-1-Antikörper KEYTRUDA® (Pembrolizumab) als Monotherapie zur Behandlung des fortgeschrittenen (nicht resezierbaren oder metastasierten) malignen Melanoms bei Erwachsenen zugelassen hat. Die Zulassung durch die Europäische Kommission basiert auf Daten aus drei klinischen Prüfungen, die bei mehr als 1.500 First-Line-Patienten und vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem...

Nivolumab erhält EU-Zulassung beim lokal fortgeschrittenen oder metastasierten nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom mit plattenepithelialer Histologie nach Chemotherapie

Die Europäische Kommission hat am 20. Juli 2015 Nivolumab (Nivolumab BMS®) für erwachsene Patienten zur Behandlung von lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) mit plattenepithelialer Histologie nach vorheriger Chemotherapie zugelassen (2). Diese Zulassung markiert den ersten großen Therapiefortschritt in der Behandlung des nicht-kleinzelligen Plattenepithelkarzinoms der Lunge in der Europäischen Union seit...

67. DGU-Kongress in Hamburg: Urologen wollen Psychoonkologie stärken

Rund 30% aller Krebspatienten sind durch ihre Erkrankung so stark belastet, dass sie therapeutische Hilfe durch Psychoonkologen oder psychoonkologisch tätige Psychologen benötigen. Doch längst nicht jeder Patient kann sich für diese Hilfe öffnen. Während jüngere weibliche Patienten dem psychotherapeutischen Angebot gegenüber in vielen Fällen aufgeschlossen sind, ist der Zugang zu einem Großteil der uroonkologischen Patienten schwierig....

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie