Montag, 18. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

08. September 2015

Eltrombopag erhält erweiterte EU-Zulassung als erster Vertreter einer neuen Wirkstoffklasse zur Therapie der schweren Aplastischen Anämie

Die Europäische Kommission hat am 25. August 2015 die Zulassung von Eltrombopag (Revolade®) zur Behandlung erwachsener Patienten mit schwerer Aplastischer Anämie (SAA) erteilt, die entweder gegenüber einer vorangegangenen Therapie mit Immunsuppressiva refraktär oder stark vorbehandelt und für eine hämatopoetische Stammzelltransplantation nicht geeignet sind (1). Damit steht dieser Patienten-Gruppe erstmals ein Vertreter aus der Wirkstoffklasse der...

Anzeige:
Erypo

Brustkrebs-OP: Psychische Belastung und Schmerzerwartung sind Risikofaktoren für postoperativen Schmerz

Starke psychische Belastung und die Erwartung, nach der OP unter Schmerzen zu leiden, erhöhen die Wahrscheinlichkeit für akute Schmerzen nach einer Brustkrebsoperation. Das zeigt eine finnische Studie, die auf dem  Kongress der Europäischen Schmerzföderation EFIC in Wien präsentiert wurde. Studienautorin Reetta Sipilä schlägt vor, besonders gestresste Patientinnen mit negativen Erwartungen bereits vor der OP zu identifizieren und ihre Begleitung zu...

Kaum Rückgang bei krebsbedingten Schmerzen in den letzten 10 Jahren

Schmerzen sind unter Krebspatienten sehr verbreitet, daran hat sich auch in den letzten 10 Jahren trotz großer Bemühungen und neuer Behandlungsmethoden kaum etwas geändert: Rund die Hälfte der Betroffenen leidet an Schmerzen, mehr als ein Drittel empfindet diese als mäßig bis stark. Dieses ernüchternde Ergebnis einer Meta-Analyse präsentierte eine niederländische Forschungsgruppe beim Kongress der Europäischen Schmerzföderation EFIC in...

07. September 2015

Chronisch myeloische Leukämie: Ponatinib induziert lang anhaltende Remission bei intensiv vorbehandelten Patienten

Der Tyrosinkinaseinhibitor (TKI) Ponatinib (Iclusig®) ist wirksam bei Patienten mit BCR-ABL-Fusion und Resistenz-Mutationen gegenüber etablierten TKIs, einschließlich der T315I-Mutation. Auf der Jahrestagung der European Hematology Association, die dieses Jahr in Wien stattfand, wurden Langzeitdaten einer Phase-I-Studie mit einer Nachbeobachtungszeit von mehr als 4 Jahren bei Patienten mit chronisch myeloischer Leukämie in der chronischen Phase und verschiedene...

DGIM warnt vor ungeprüften Online-Portalen: Gesundheitsangebote sind nicht verlässlich

Im Jahr 2014 suchten fast 15 Millionen Menschen in Deutschland im Internet nach Informationen über Krankheiten und Rat für die eigene Gesundheit. Entsprechend wächst die Zahl der Portale und Apps, die Patienten eine Diagnose oder einen Handlungsvorschlag anbieten. Doch eine aktuelle Studie zeigt, dass diese „Tools“ oft ungenau sind. Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) warnt deshalb davor, sich allein auf ferndiagnostische Hilfsmittel zu...

Mammographie-Screening: Brustkrebsentdeckungsrate steigt mit zunehmendem Alter

Mit dem Alter steigt das Risiko einer Brustkrebserkrankung. Damit erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass im Screening ein Mammakarzinom entdeckt wird. Das belegt der aktuelle Evaluationsbericht der Kooperationsgemeinschaft Mammographie, der Daten der Screening-Teilnehmerinnen in 5-Jahres-Altersguppen auswertet. Die Brustkrebsentdeckungsrate bei den 65- bis 69-jährigen Frauen ist doppelt so hoch wie bei den 50- bis 54-Jährigen.

9. Lauf gegen Krebs am 1. Oktober im Jenaer Paradies: UKJ-Frauenklinik lädt ein

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Deutschlandweit werden jährlich mehr als 70.000 Frauen mit dieser Diagnose konfrontiert. Obwohl die Heilungschancen bei den meisten Frauen sehr gut stehen, hat die Diagnose ihren Schrecken bislang nicht verloren. Anlässlich des Brustkrebsmonats Oktober stellt das Interdisziplinäre Brustzentrum am Universitätsklinikum Jena (UKJ) die Präventions- und Früherkennungsmöglichkeiten bei Brustkrebs in...

04. September 2015

EU-Zulassung für Dabrafenib und Trametinib als erste Kombinationstherapie für Patienten mit nicht-resezierbarem oder metastasiertem Melanom mit BRAF-V600-Mutation

Die Europäische Kommission hat die Zulassung für die Kombinationstherapie mit Dabrafenib (Tafinlar®) und Trametinib (Mekinist®) zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit nicht-resezierbarem oder metastasiertem Melanom mit BRAF-V600-Mutation erteilt (3). Dies hat Novartis am 01.09.2015 bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um die erste in der EU zugelassene, zielgerichtete Kombinationstherapie zur Behandlung von Patienten mit der aggressivsten...

Neue Perspektive auf das Tumorwachstum: Wissenschaftler identifizieren die Mobilität von Krebszellen als möglichen Schlüsselfaktor

Mit Hilfe mathematischer Modelle haben Wissenschaftler der TU Dresden eine neue Perspektive auf den Wachstumsmechanismus bösartiger Tumore gewonnen. In der Krebstherapie ist das Verhindern des Tumorwachstums eine der wichtigsten Herausforderungen. Bisher konzentrieren sich gängige Behandlungsstrategien darauf, die Vermehrung der Krebszellen zu verhindern. Allerdings sind diese Zellen in der Lage, ihr Verhalten veränderten Umweltbedingungen wie z.B. Änderungen in der...

Aktuelle Daten zu Bevacizumab first-line bestätigen Wirksamkeit unabhängig vom Tumorrest

Die frühe und kontinuierliche First-Line-Therapie des fortgeschrittenen Ovarialkarzinoms mit Bevacizumab (Avastin®) in Kombination mit Carboplatin/Paclitaxel bewirkt eine signifikante Verlängerung des progressionsfreien Überlebens (PFS) unabhängig vom Tumorrest. Dies ergab eine Subgruppenanalyse der Phase-III-Studie ICON 7, deren Ergebnisse kürzlich auf dem Amerikanischen Krebskongress in Chicago präsentiert wurden. Die aktuelle Auswertung der in...

03. September 2015

Nierensteine, Inkontinenz, Krebs-Prävention: Urologen laden zu öffentlichem Patientenforum ins Congress Center Hamburg

Was haben Wladimir Klitschko, Whoopy Goldberg und Gérard Depardieu mit der Urologie zu tun? Antworten auf diese Frage gibt ein Patientenforum der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) am 24. September 2015, 19.00 bis 20.30 Uhr im Congress Center Hamburg (CCH), das im Rahmen der 67. DGU-Jahrestagung veranstaltet wird. Nierensteine, Inkontinenz und Prävention gegen Krebs stehen auf dem Programm des Laienabends, zu dem interessierte Besucher, kostenfrei und ohne...

Senologiekongress 2015: Neue Therapiestrategien eröffnen Chance auf bessere Antiemese in der verzögerten Phase unter moderat und hoch emetogener Chemotherapie

Chemotherapie-induzierte Übelkeit und Erbrechen (CINV) sind häufige Nebenwirkungen einer Chemotherapie bei Patientinnen mit Mammakarzinom. Eine adäquate antiemetische Therapie, die internationalen Leitlinien folgt, wirkt diesen für die Patientinnen besonders belastenden Nebenwirkungen bestmöglich entgegen, hieß es bei einem Satellitensymposium der Firma RIEMSER im Rahmen der 35. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie Ende Juni 2015 in...

02. September 2015

Neue Hoffnung bei Leukämie: Heilen Medikamente gegen Osteoporose und Rheuma auch Blutkrebs?

Das Immunsystem ist entscheidend bei der Entstehung von Krebs. Denn ein Tumor wächst nur, wenn entartete Zellen dem Immunsystem entkommen. Wie es etwa Leukämiezellen gelingt, die körpereigene Abwehr zu überlisten, hat eine Arbeitsgruppe um den Tübinger Mediziner Helmut Salih untersucht: Um sich zu schützen, benutzen Blutkrebszellen bestimmte Eiweißmoleküle, die das Immunsystem lahmlegen. Durch Modulation dieser speziellen Eiweiße können die...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie