Freitag, 15. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Chemotherapie

28. März 2019

APL mit niedrigem/intermediären Risiko: ATO + ATRA erreicht rezidivfreie Überlebensraten in klinischen Studien von über 90%

APL mit niedrigem/intermediären Risiko: ATO + ATRA erreicht rezidivfreie Überlebensraten in klinischen Studien von über 90%
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Mit der Kombination von Arsentrioxid (ATO, Trisenox®) und All-Trans-Retinsäure (ATRA) lassen sich bei akuter Promyelozyten-Leukämie (APL) mit niedrigem oder intermediärem Risiko in klinischen Studien rezidivfreie Überlebensraten von weit über 90% erreichen – die Erkrankung ist für nahezu alle diese Patienten heilbar geworden (1-3). Anlässlich des Symposiums Acute Leukemias XVII im Februar in München diskutierte Studienergebnisse...

AML: Hohe Ansprechraten mit vertretbarem Sicherheitsprofil für Venetoclax + Decitabin/Azacitidin in Phase-Ib-Studie

AML: Hohe Ansprechraten mit vertretbarem Sicherheitsprofil für Venetoclax + Decitabin/Azacitidin in Phase-Ib-Studie
© jarun011 / Fotolia.com

Die Kombination des BCL-2-Inhibitors Venetoclax mit Decitabin oder Azacitidin (beides hypomethylierende Substanzen, HMA) erzielt in einer Phase-Ib-Studie bei therapienaiven, unfitten Patienten mit einer akuten myeloischen Leukämie (AML) hohe Ansprechraten bei schnellem Wirkeintritt und vertretbarem Sicherheitsprofil. Die Analyse berücksichtigte 145 der 212 in die Studie eingeschlossenen, im Median 74 Jahre alten und für eine Standard-Induktionsbehandlung mit intensiver...

27. März 2019

Hepatische venookklusive Erkrankung: Frühzeitige Intervention mit Defibrotid

Hepatische venookklusive Erkrankung: Frühzeitige Intervention mit Defibrotid
© AMELIE-BENOIST / BSIP / Fotolia.com

Die Zwischenergebnisse der bisher größten Registerstudie Europas zur Anwendung von Defibrotid für die Behandlung der hepatischen venookklusiven Erkrankung (Veno-Occlusive Disease, VOD) bei Erwachsenen und Kindern (1) liegt vor. Die Ergebnisse der Registerstudie DEFIFrance wurden erstmals auf der 45. Jahrestagung der European Society for Blood and Marrow Transplantation (EBMT) in Frankfurt vorgestellt (1).

NSCLC: Zulassung für PD-1-Inhibitor Pembrolizumab + Carboplatin + Paclitaxel/nab-Paclitaxel

NSCLC: Zulassung für PD-1-Inhibitor Pembrolizumab + Carboplatin + Paclitaxel/nab-Paclitaxel
© Axel Kock / Fotolia.com

Die EU-Kommission hat die Zulassung für den PD-1 (Programmed Cell Death 1 Protein)-Inhibitor Pembrolizumab in Kombination mit Carboplatin und entweder Paclitaxel oder nab-Paclitaxel zur Erstlinienbehandlung des metastasierenden plattenepithelialen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (Non-small Cell Lung Cancer, NSCLC) erteilt. Die Zulassung basiert auf Daten aus der Phase-III-Studie KEYNOTE-407, die unabhängig von der PD-L1-Tumorexpression einen signifikanten Vorteil für das...

Therapie des lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Urothelkarzinoms (mUC)

Die Primäranalyse der SAUL-Studie bestätigt die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Therapie mit Atezolizumab (Tecentriq®▼) in einem „Real-World-Setting“ bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom (mUC) (1). Dabei zeigte sich zugleich, dass auch Patienten, die normalerweise von der Teilnahme an klinischen Studien ausgeschlossen werden, von Atezolizumab profitieren können. Die Studienergebnisse von SAUL wurden...

21. März 2019

Rezidiviertes Ovarialkarzinom: Erhaltungstherapie mit Niraparib auch bei älteren Patientinnen wirksam

Rezidiviertes Ovarialkarzinom: Erhaltungstherapie mit Niraparib auch bei älteren Patientinnen wirksam
© lom123 / Fotolia.com

Die Daten zur Erhaltungstherapie mit Niraparib bei älteren Patientinnen mit rezidiviertem Ovarialkarzinom aus der Zulassungsstudie AGO-OVAR 2.22/ENGOT-OV16/NOVA wurden veröffentlicht (1). Wirksamkeit und Verträglichkeit von Niraparib bei Patientinnen ≥ 70 Jahren sind demnach ähnlich wie bei jüngeren Patientinnen. Die Erhaltungstherapie mit Niraparib kann somit auch bei älteren Patientinnen mit einem platinsensiblen Ovarialkarzinomrezidiv eine...

mUC: Atezolizumub auch bei vorbehandelten Patienten wirksam

mUC: Atezolizumub auch bei vorbehandelten Patienten wirksam
© Juan Gärtner / Fotolia.com

Die Primäranalyse der SAUL-Studie bestätigt die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Therapie mit Atezolizumab in einem „Real-World-Setting“ bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom (mUC) (1). Dabei zeigte sich zugleich, dass auch Patienten, die normalerweise von der Teilnahme an klinischen Studien ausgeschlossen werden, von Atezolizumab profitieren können. Die Studienergebnisse von SAUL wurden beim Jahrestreffen der...

MOLIT Symposium: Personalisierte Medizin im Behandlungsalltag

Das erste Symposium von MOLIT (Institut für personalisierte Medizin) eröffnete einen neuen Dialog zur personalisierten Medizin im Behandlungsalltag und gelangte zu folgenden Kernergebnissen: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse schneller zu Patienten bringen, stärkere Rückkopplung von Erfahrungen der Kliniken sowie der Patienten in die Forschung, über Grenzen der Fachdisziplinen hinaus gemeinsam daran arbeiten, den Kampf gegen den Krebs zu gewinnen.

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie