Montag, 25. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

29. Oktober 2015

Chemotherapie-induzierter Übelkeit und Erbrechen (CINV) bestmöglich vorbeugen: Neue Optionen in antiemetischer Behandlung

Eine antiemetische Therapie, die internationalen Leitlinien folgt, beugt der CINV bei Tumorpatienten bestmöglich vor und wirkt einem unerwünschten Gewichtsverlust der Patienten entgegen, betonten Experten bei einem Satellitensymposium des Unternehmens RIEMSER Pharma GmbH im Rahmen der gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO, OeGHO, SGMO und SGH+SSH) am 9. Oktober 2015...

Anzeige:
Adakveo
 

Tumortherapiefelder: Mit Strom gegen das Glioblastom?

Ein neuartiges Konzept zur Behandlung bösartiger Hirntumoren ist kürzlich in den USA zugelassen worden und darf gemäß EU-Bestimmungen auch in Deutschland zum Einsatz kommen. Einer ersten positiven Studie zufolge könnte das haubenartige Gerät, das auf der Kopfhaut getragen wird und Wechselstromfelder erzeugt, das Überleben von Patienten verbessern. „Von einem Durchbruch zu sprechen wäre allerdings übertrieben“, urteilt Prof. Wolfgang...

Kinderonkologe Heribert Jürgens erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk

Prof. Heribert Jürgens, verdienter Kinderonkologe und emeritierter Hochschullehrer der Universität Münster, ist auf dem Europäischen Krebskongress "ECC 2015" in Wien mit dem SIOP-Europe-Award ausgezeichnet worden. Der Preis wird an herausragende Persönlichkeiten vergeben, die mit ihrem Engagement und wissenschaftlichen Spitzenleistungen bei der Behandlung und Heilung von Kindern mit Krebserkrankung große Fortschritte erzielt haben. Gestiftet wird er...

26. Oktober 2015

Studien, Guidelines und Services zu neuroendokrinen Tumoren (NET) des Pankreas und Mitteldarms online

Ipsen Pharma stellt behandelnden Ärzten im Netz jetzt relevante Informationen zur evidenzbasierten Therapie und Diagnostik von gastroenteropankreatischen neuroendokrinen Tumoren (GEP-NET) auf einer zentralen Plattform zur Verfügung. GEP-NET sind seltene, gravierende Tumorentitäten. Die Website enthält wichtige Daten zur CLARINET-Studie (1), die die Basis für die Zulassung von Somatuline Autogel® 120 mg (Lanreotid) zur Antitumor-Therapie von GEP-NET...

Sichelzellanämie früh erkennen: Neugeborenen-Screening verhindert Todesfälle

Jährlich sterben weltweit etwa eine viertel Million Kleinkinder an der Sichelzellkrankheit - in Deutschland leiden rund 3.000 Menschen an der seltenen angeborenen Blutkrankheit. Auch hierzulande beeinträchtigt die Sichelzellkrankheit Betroffene gesundheitlich schwer und endet meist sogar tödlich. In drei Modell-Projekten in Berlin, Hamburg und Heidelberg haben Mediziner ein Screening von Neugeborenen nun erfolgreich angewendet. Ziel ist es, von Sichelzellkrankheit betroffene...

23. Oktober 2015

Nicht-melanozytärer Hautkrebs: Prävention mit Papilloma-Virus-Impfung?

Humane Papillomviren sind nicht nur Verursacher des Gebärmutterhalskrebses, sondern auch an der Entstehung von gut- und bösartigen Hauttumoren beteiligt. Besonders betroffen davon sind Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, wie Patienten nach einer Organtransplantation. Eine Impfung gegen die Viren könnte das Hautkrebsrisiko der Betroffenen drastisch verringern. Die Arbeitsgruppe um Professor Dr. Frank Rösl am Deutschen Krebsforschungszentrum hat nun einen...

21. Oktober 2015

Neudiagnostiziertes Multiples Myelom: Progressionsfreies Überleben bis zum zweiten Progress als PFS2-Studienendpunkt einbeziehen

In einer gepoolten Analyse von drei Phase-III-Studien (GIMEMA-MM-03-05, RV-MM-PI-209 und CC-5013-MM-015) wurde eine auf neuen Substanzen basierte, kontinuierliche Therapie gegen eine ebensolche Therapie mit festgelegter Dauer (fixed duration of therapy, FDT) bei Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplen Myelom geprüft. Eine kontinuierliche Therapie verlängert das progressionsfreie Überleben PFS1, aber das Gesamtüberleben kann durch ein Rezidiv nach...

mCRC: CONSIGN-Studie bestätigt Sicherheitsprofil von Regorafenib bei großer Patientenpopulation

Die CONSIGN-Studie (1), eine prospektive, einarmige, offene Phase-IIIb-Studie, bestätigt das Sicherheitsprofil von Regorafenib (Stivarga®) bei einer großen Patientenpopulation mit metastasiertem Kolorektalkarzinom (mKRK). Zusammen mit den Phase-III-Studien CORRECT und CONCUR liegt damit die Evidenz zur Wirksamkeit und Sicherheit von Regorafenib bei mehr als 3.500 Patienten vor, deren Erkrankung nach der Behandlung mit zugelassenen Standardtherapien fortgeschritten...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie