Freitag, 22. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

20. Januar 2016

Inkontinenz wird bei der Krebsnachsorge häufig übersehen

Das gezielte Beckenbodentraining ist mittlerweile ein wesentlicher Teil der Inkontinenzbehandlung. Mit den richtigen Übungen kann Betroffenen geholfen werden, ihre Beschwerden in den Griff zu bekommen. Dabei richtet sich diese Behandlungsmethode nicht – wie oft fälschlicherweise angenommen – ausschließlich an Frauen. Auch Männer können von den Übungen profitieren – etwa nach einem operativen Eingriff. Neben diesem konservativen Ansatz gibt es...

ASH 2015: Bendamustin ist in Kombinationstherapie effektiv

Bendamustin (Levact®) ist ein bei B-Zell-Erkrankungen sehr effektives und gleichzeitig gut verträgliches Zytostatikum. Dies bestätigte sich erneut bei der Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) im Dezember in Orlando, Florida. Es wurden zahlreiche Studien präsentiert, die Bendamustin in Kombination mit etablierten Wirkstoffen entweder in der Erstlinie oder als Rezidivtherapie sowie in Kombination mit neuen Substanzen untersuchten. Bei Patienten...

Kombinierte PET/MRT macht invasive Aspergillose sichtbar

Sporen des Schimmelpilzes Aspergillus fumigatus sind überall in der Luft und jeder von uns atmet sie täglich ein. Gesunden Menschen bereitet das in der Regel keine Probleme, die körpereigene Immunabwehr tötet die Eindringlinge, bevor sie sich im Körper festsetzen können. Bei Menschen, deren Immunsystem jedoch stark geschwächt ist – etwa Leukämie- oder AIDS-Patienten sowie Knochenmarkempfänger – nistet sich der Pilz ohne große...

Pembrolizumab verlängert OS bei NSCLC mit PD-L1-Expression

MSD gab kürzlich die Ergebnisse der zulassungsrelevanten Studie KEYNOTE-010 bekannt. Dies ist die erste Studie ihrer Art, die das Potenzial einer Immuntherapie im Vergleich mit einer Chemotherapie auf Basis einer prospektiven Bestimmung der PD-L1 (programmed cell death ligand 1)-Expressionsrate bei Patienten mit fortgeschrittenem nichtkleinzelligem Bronchialkarzinom (non-small cell lung cancer, NSCLC) untersucht. In dieser Phase-II/III-Studie wurde gezeigt, dass die gegen PD-1...

Prostatakarzinom: Leuprorelin-Implantat dauerhaft wirksam und verträglich

Bei der ambulanten urologischen Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem Prostatakarzinom kann durch monatliche oder vierteljährliche Injektionen des LHRH-Agonisten Leuprorelin als subkutan appliziertes Implantat (Leuprone® HEXAL®) eine anhaltende Absenkung der Testosteron- und PSA-Spiegel erreicht werden. Das zeigt die Zwischenauswertung der nichtinterventionellen Studie LEAN (1). Dabei erwies sich die Therapie gleichzeitig als gut verträglich.

15. Januar 2016

ASH 2015: Hohe Ansprechraten mit Venetoclax bei rrCLL

Eine orale Monotherapie mit Venetoclax führt bei Patienten mit rezidivierender/refraktärer chronischer lymphatischer Leukämie (rrCLL) mit 17p-Deletion zu einer klinisch bedeutsamen Gesamtansprechrate (ORR mit independent review committee (IRC)-Beurteilung, primärer Studienendpunkt) von 79,4%, einschließlich kompletter Remissionen, bei akzeptabler Toxizität (1). Das sind die Ergebnisse einer internationalen Phase-II-Studie, die beim ASH-Jahreskongress 2015...

Förderung der Myelom-Forschung durch Bergbesteigung

Am 16. Januar 2016 wird ein Team aus Patienten mit Multiplem Myelom, Ärzten, Familienmitgliedern und Unterstützern den berühmten Uhuru Peak im Kilimandscharo-Massiv in Tansania, Afrika, besteigen, um auf die Notwendigkeit der Myelom-Forschung aufmerksam zu machen und Spendengelder zu sammeln. Es ist das erste Mal, dass eine Gruppe einen derartigen Kraftakt zur Unterstützung der Forschungsstiftung Multiple Myeloma Research Foundation (MMRF) unternimmt. Das heldenhafte...

US-Patentschutz für immunonkologische Leitsubstanz APG101

Das auf Immunonkologie spezialisierte biopharmazeutische Unternehmen Apogenix AG gab gestern bekannt, dass das Patent- und Markenamt der Vereinigten Staaten die "Notice of Allowance" für zwei Schlüsselpatente für den am weitesten entwickelten immunonkologischen Wirkstoffkandidaten APG101 erteilt hat. Das sogenannte "Method of Use"-Patent umfasst den Einsatz von CD95-Ligand-Inhibitoren – zu denen APG101 gehört – zur Behandlung des...

Preis für Brustkrebsforschung an Karen Steindorf und Sibylle Loibl

Für ihre Arbeiten zur Prävention von Brustkrebs wurde Karen Steindorf mit dem Claudia von Schilling Preis 2015 ausgezeichnet. Die Wissenschaftlerin erforscht am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg, welche Art von Sport am deutlichsten die Lebensqualität und möglicherweise auch die Heilungschancen von Krebspatienten verbessert. Außerdem untersucht sie, wie sich das individuelle Krebsrisiko...

Veranstaltungsreihe zur Diagnostik in der Hämatologie

Im therapeutischen Alltag stellt es häufig eine Herausforderung dar, den Überblick über die Vielzahl der neuen diagnostischen Verfahren in der Hämato-Onkologie zu behalten. Die Veranstaltungsreihe Diagnostic Challenges in Hemato-Oncology bietet deshalb in Zusammenarbeit mit den wichtigsten hämatologischen Studiengruppen ein umfassendes Update zum State of the Art der Diagnostik. Mit dem dezidierten Fokus auf die Diagnosestellung stellt die bislang zweimal...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie