Samstag, 16. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

12. Mai 2016

EU-Zulassung für Elotuzumab + Lenalidomid + Dexamethason zur Behandlung des Multiplen Myeloms bei Erwachsenen nach mindestens einer Vortherapie

Bristol-Myers Squibb und AbbVie geben jetzt bekannt, dass die Europäische Kommission Elotuzumab (Empliciti®) in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason zur Behandlung des Multiplen Myeloms bei Erwachsenen, welche mindestens eine vorangegangene Therapie erhalten haben, zugelassen hat. Elotuzumab ist damit der erste und bisher einzige zugelassene immunaktivierende Antikörper für die Behandlung des Multiplen Myeloms in der Europäischen Union (EU).

Anzeige:
Venclyxto

Phase-III-Studie zur Effektivität und Sicherheit von Ruxolitinib bei Patienten mit früher Myelofibrose und Hochrisiko-Mutationen

Myelofibrosepatienten mit Hochrisikomutationen weisen ein erhöhtes Risiko für eine leukämische Transformation auf und haben ein geringeres Gesamtüberleben. Für diese Hochrisikosubgruppe gibt es gegenwärtig keine etablierten Therapieformen. Die aktuelle rekrutierende Phase-III-Studie (Clinical-Trials.gov Identifier: NCT02598297) untersucht Ruxolitinib in dieser Patientenpopulation.

NSCLC und RCC: Indikation für Nivolumab unabhängig von der Histologie

Nach der EU-Zulassung beim NSCLC-Plattenepithelkarzinom für den PD1-Inhibitor Nivolumab ist nun auch die Zulassung nach Chemotherapie beim lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Nicht-Plattenepithelkarzinom-NSCLC erteilt worden. Gleichzeitig erfolgte die Zulassung für Nivolumab nach Vortherapie für die Behandlung des metastasierten Nierenkarzinoms – in dieser Entität konnte erstmals ein signifikanter Überlebensvorteil von über 5 Monaten erzielt...

Der personalisierten Medizin gehört die Zukunft

Für jeden Menschen die passende Therapie zum bestmöglichen Zeitpunkt und mit der optimalen Dosierung: „Der personalisierten Medizin gehört die Zukunft“, ist Prof. Nisar Malek, Sprecher des Zentrums für Personalisierte Medizin in Tübingen, überzeugt. Einer der Vordenker dieses neuen Paradigmas ist der Biomediziner Professor Leroy Hood mit seinem Konzept der 4P-Medizin: Danach gilt es, Krankheiten wirksam vorzubeugen (präventiv), durch moderne...

11. Mai 2016

Aktuelle Fassung der Tumorklassifikation des Urogenitaltraktes und des zentralen Nervensystems

Derzeit sind über 1.000 verschiedene Krebserkrankungen bekannt, die sich hinsichtlich der Therapien und Überlebenschancen voneinander unterscheiden. Einen international anerkannten Standard zur richtigen Einordnung von Krebserkrankungen stellt die Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation (WHO) dar, die nach den verschiedenen von den Krebserkrankungen betroffenen Organsystemen unterteilt ist. An der aktuellen Fassung dieser „Bibel“ für die Tumorklassifikation...

Studie: Gravierende Atemstörungen während des Schlafs durch Opioide

Dr. Dr. Andreas Schwarzer, Ltd. Oberarzt der Abteilung für Schmerzmedizin des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil (Leitender Arzt: Prof. Dr. Christoph Maier), erhielt am 23.04.2016 den Sertürner Preis 2015. Erstmals konnte er mit seiner Arbeitsgruppe nachweisen, dass Opioide, die zur Behandlung chronischer Schmerzen eingesetzt werden, zu erheblichen nächtlichen Atemstörungen führen können, die nach Beendigung der Opioid-Therapie...

Kopf-Hals-Tumore: Nuklearmedizinische Untersuchung kann Operation am Hals vermeiden

Eine PET/CT-Untersuchung, die verborgene Krebsherde im Körper aufspürt, kann vielen Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren eine ausgedehnte Operation am Hals ersparen und dadurch die Behandlungskosten deutlich senken. Dies zeigt eine britische Studie, die im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde und nach Ansicht des Berufsverbands Deutscher Nuklearmediziner e.V. (BDN) neue Standards in der Therapie von Kopf-Hals-Tumoren setzt.

Langzeitstudie zeigt Lebensverlängerung durch Radiochemotherapie auch bei niedergradigen Gliomen

Bei Patienten mit einem Tumor der Gliazellen (Gliom) und einer verhältnismäßig günstigen Prognose kann die Krebserkrankung durch die frühzeitige kombinierte Anwendung von Strahlen- und Chemotherapie länger in Schach gehalten werden. Auch der Anteil der Langzeitüberlebenden erhöht sich deutlich, wie die Langzeitbeobachtung von 251 Patienten über median 11,9 Jahre ergeben hat. „Das bedeutet für uns, dass wir auch Patienten mit...

Lokales Prostatakarzinom: Vitamin-D-Spiegel als Biomarker für aggressive Erkrankung

Bei Männern mit lokalem Prostatakarzinom mit Low- oder Intermediate-Risk könnte Vitamin D (25-OH D) ein wichtiger Biomarker für die Aggressivität der Erkrankung sein. In der Studie hatten sich 190 Patienten einer radikalen Prostatektomie unterzogen. Adverse Pathologie war definiert als entweder primär Gleason 4 oder jedweder Gleason 5 oder als extraprostatische Extension. 87 Männer (45,8%) in dieser Kohorte wiesen bei der radikalen Prostatektomie eine adverse...

06. Mai 2016

Phase-III-Studie mit Regorafenib bei inoperablem Leberkrebs erreicht den primären Endpunkt

Eine klinische Phase-III-Studie bei inoperablem Leberkrebs mit dem Wirkstoff Regorafenib (Stivarga®) von Bayer hat den primären Endpunkt - eine statistisch signifikante Verbesserung der Gesamtüberlebenszeit - erreicht. In der Studie RESORCE wurde Regorafenib bei Patienten mit Leberzellkarzinom (hepatocellular carcinoma, HCC) untersucht, deren Krankheit während der vorausgegangenen Behandlung mit Sorafenib weiter fortgeschritten war. Die beobachteten...

Ebola-Virus: Hohe CTLA-4- und PD-1-Werte bei tödlichem Krankheitsverlauf

Ein Team der Nachwuchsgruppe "Neuauftretende Viren" konnte bei Ebola-Patienten von ihrer Aufnahme hin zu ihrer Entlassung oder ihrem Tod Blutproben zu sammeln und diese auswerten. Dabei fiel eine charakteristische Immunsignatur auf, die speziell bei Patienten mit tödlichem Krankheitsverlauf auftritt: Personen, die an der Ebolavirus-Infektion versterben, weisen einen besonders hohen Anteil an CD4- und CD8-positiven T-Lymphozyten auf, welche die beiden hemmenden Moleküle...

TOURMALINE-MM1: Phase-3-Studiendaten zum oralen Proteasom-Inhibitor Ixazomib

Die internationale, randomisierte, doppelblinde Phase-3-Studie TOURMALINE-MM1 verglich einmal wöchentliches orales Ixazomib in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason (LenDex) versus Placebo in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason bei Erwachsenen mit rezidiviertem und/oder refraktärem Multiplem Myelom. Die Studienautoren stellten zusammenfassend fest, dass die additive Gabe von Ixazomib zu einem LenDex-Regime bei Patienten mit rezidiviertem und/oder...

Ossäre Metastasen beim kastrationsresistenten Prostatakarzinom: Radium-223 verlängert Gesamtüberleben

Der Alphastrahler Radium-223 verlängert als einziges auf Knochenmetastasen gerichtetes Radiopharmazeutikum in diesem Krankheitsstadium das Leben und erhält zugleich die Lebensqualität. Studiendaten aus einem internationalen Early-Access-Programm liefern Hinweise darauf, dass ein früher Therapiebeginn mit Radium-223 zusammen mit einer neuartigen Hormontherapie (Abirateron oder Enzalutamid) das Gesamtüberleben verlängert.

CHMP empfiehlt EU-Zulassung von Everolimus zur Behandlung Erwachsener mit bestimmten GI- und Lungen-NET

Nach Zulassung wird Afinitor® die erste Behandlungsoption für progressive fortgeschrittene, nicht-funktionelle neuroendokrine Tumoren (NET) des GI-Trakts oder der Lunge sein. Progressive fortgeschrittene, nicht-funktionelle GI- und Lungen-NET sind seltene Krebsarten mit eingeschränkten Therapiemöglichkeiten und schlechter Prognose (1, 2). Die positive CHMP-Empfehlung (3) basiert auf der RADIANT-4-Studie, die ein signifikant längeres progressionsfreies...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie