Sonntag, 17. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

14. Juli 2016

PrefMab-Studie: Patienten bevorzugen schnelle subkutane Applikation gegenüber i.v.

Patienten mit aggressiven oder indolenten Non-Hodgkin-Lymphomen bevorzugen die zügige subkutane Applikation (SC) des Therapiestandards MabThera® (Rituximab, Roche) gegenüber der klassischen intravenösen Gabe. Beim 21. Jahreskongress der Europäischen Hämatologischen Gesellschaft (EHA) wurden aktuelle Daten der PrefMab-Studie vorgestellt, die belegen, dass die Präferenz für die subkutane Gabe länderübergreifend besteht (1).

Anzeige:
Hämophilie

Positives Votum des CHMP für Pembrolizumab zur Behandlung des fortgeschrittenen NSCLC

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat eine positive Empfehlung zur Indikationserweiterung von KEYTRUDA® (Pembrolizumab) zur Behandlung des lokal fortgeschrittenen oder metastasierenden nichtkleinzelligen Bronchialkarzinoms (NSCLC, Non Small Cell Lung Cancer) mit PD-L1 (Programmed Cell Death Ligand 1) exprimierenden Tumoren nach vorheriger Chemotherapie bei Erwachsenen ausgesprochen. Das positive Votum des CHMP wird...

In-vitro diagnostischer Testkit MammaTyper analytisch präzise in molekularer Brustkrebstypisierung

Studiendaten bestätigen die hohe analytische Leistungsfähigkeit des in vitro diagnostischen Testkits MammaTyper® (CE markiertes IVD) in der Brustkrebstypisierung (1). MammaTyper® erlaubt die präzise quantitative Bestimmung der mRNA-Expression der Biomarker ERBB2 (HER2), ESR1 (ER), PGR (PR) und MKI67 (Proliferationsmarker Ki-67), die die molekulare Subtypisierung des Tumorgewebes nach den St. Gallen Leitlinien ermöglichen.

Deutsche Krebshilfe zeichnet Westdeutsches Tumorzentrum erneut als „Onkologisches Spitzenzentrum aus“

Deutsche Krebshilfe zeichnet Westdeutsches Tumorzentrum erneut als „Onkologisches Spitzenzentrum aus“
© Joerg Sabel / Fotolia.com

Die Deutsche Krebshilfe hat das Westdeutsche Tumorzentrum (WTZ) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) erneut als „Onkologisches Spitzenzentrum“ ausgezeichnet. Vorausgegangen war eine umfangreiche Begutachtung im Rahmen der sechsten Ausschreibungsrunde der Förderinitiative der Deutschen Krebshilfe durch ein international besetztes Expertenteam. Die Fachexperten bestätigen damit, dass das WTZ sämtliche fachlichen Anforderungen und organisatorischen...

Tumorzentrum Freiburg wieder als Onkologisches Spitzenzentrum ausgezeichnet

Tumorzentrum Freiburg wieder als Onkologisches Spitzenzentrum ausgezeichnet
© katatonia / Fotolia.com

Bereits zum dritten Mal ist es dem Tumorzentrum Freiburg – CCCF gelungen, bei der Ausschreibung der Deutschen Krebshilfe für Onkologische Spitzenzentren erfolgreich zu sein: Das Tumorzentrum wurde von der Deutschen Krebshilfe als „Onkologisches Spitzenzentrum“ ausgezeichnet und gehört damit weiterhin zu den wenigen zertifizierten Einrichtungen dieser Art in Deutschland. Das internationale Expertengremium bescheinigt dem Tumorzentrum Freiburg – CCCF vor allem...

13. Juli 2016

Mikrobiom reguliert Immunsystem

Mikrobiom reguliert Immunsystem
Alex © / FOTOLIA.com

Die Hygiene-Hypothese besagt, dass ein fehlendes Sich-Aussetzen gegenüber Mikroorganismen in modernen Gesellschaften zu einem epidemischen Anstieg von entzündlichen Erkrankungen führt. Das Mikrobiom ist eine wichtige Determinante für die Immunoregulation. Eine „Impfung“ mit Bakterien, die beispielsweise in Gewässern oder im Schlamm vorkommen, könnte beispielsweise auch Posttraumatischen Belastungsstörungen sowie weiteren stress- und...

ESMO Open: Real-Life-Studie zeigt Verlässlichkeit der „Clinical Benefit Scale“

Die erste Studie der Medizinischen Universität Wien zur Anwendung der ESMO "Magnitude of Clinical Benefit Scale" (MCBS)  in einem Real-life-Kontext ist veröffentlicht worden (1); dafür wurden etablierte onkologische Therapiestrategien von der Erstlinie bis zur Salvage-Therapie bei einer Vielzahl von Tumorentitäten evaluiert (2). Die Studie zeigt, dass ESMO-MCBS in der fortgeschrittenen und metastasierten Situation verlässlich und reproduzierbar...

Immun-Checkpoint-Blockade: Faktoren für heterogenes Ansprechen

Immun-Checkpoint-Blockade: Faktoren für heterogenes Ansprechen
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Immun-Checkpoint-Blockaden wie die Inhibition von CTLA4 und der PD-1/PD-L1-Achse als immuntherapeutische Therapiesansätze sind bei verschiedenen Entitäten und Histologien auf dem Vormarsch. Bei einigen Patienten gelingt es derzeit jedoch nicht, die Neoplasie zu kontrollieren. Das heterogene Ansprechen auf Immuntherapie wird vermutlich durch Krebszell-Autonomie, Tumor-Microenvironment sowie patientenrelevante Faktoren beeinflusst.

Pathologie im Wandel: Immuntherapeutische Strategien und Perspektiven zu prädiktiven Biomarkern im Blut – quo vadis?

Pathologie im Wandel: Immuntherapeutische Strategien und Perspektiven zu prädiktiven Biomarkern im Blut – quo vadis?
©Roche

Anlässlich des ersten Roche USCAP-Kongressupdates trafen sich Pathologen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im April in Frankfurt am Main. Dort wurden Highlights und Insights des 105. Jahrestreffen der United States and Canadian Academy of Pathology (USCAP) vom 12. bis 18. März 2016 in Seattle, USA, präsentiert und die neuesten Entwicklungen in Workshops diskutiert.

Else Kröner Forschungskollegium: Immuntherapie zur Behandlung von Krebserkrankungen

Klinische Forschung für die Medizin von morgen: Um das klinische Potenzial neuer Entdeckungen zu erkennen und es in die klinische Anwendung zu tragen, braucht es sogenannte Clinician Scientists. Ärzte, die in der Forschungswelt der Gene, Moleküle und Krankheitsmechanismen genauso zuhause sind wie am Krankenbett. Mit einem Fördervolumen von je einer Million Euro wurden nun zwei von vier der neuen Forschungskollegien der Else Kröner-Fresenius-Stiftung am Klinikum der...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie