Samstag, 23. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

Beiträge zum Thema: Studie

30. Mai 2020

Mantelzelllymphom: Outcome von Hoch- und Niedrigrisiko-Patienten mit KTE-X19 in ZUMA-2 vergleichbar

Mantelzelllymphom: Outcome von Hoch- und Niedrigrisiko-Patienten mit KTE-X19 in ZUMA-2 vergleichbar
© designua - stock.adobe.com

In der Phase-II-Zulassungsstudie ZUMA-2 wird KTE-X19, eine neue autologe Anti-CD19-CAR-T-Zell-Therapie, bei Patienten mit rezidiviertem/refraktärem Mantelzelllymphom nach 1-5 Vortherapien (inkl. BTK-Inhibitor) untersucht. Eine beim ASCO vorgestellte vergleichende Analyse (1) von KTE-X19 bei Hochrisiko- (Ki-67-Proliferationsindex ≥ 50%, TP53 mutiert) vs. Niedrigrisiko-Patienten (Ki-67 < 50%, TP53 unmutiert) zeigte, dass das pharmakologische und klinische Outcome vergleichbar...

Anzeige:
Bosulif
Bosulif

Potenzial von Belantamab Mafodotin bei Patienten mit rezidiviertem/refraktärem multiplen Myelom

Potenzial von Belantamab Mafodotin bei Patienten mit rezidiviertem/refraktärem multiplen Myelom
© psdesign1 / Fotolia.com

Daten aus dem klinischen Programm DREAMM*, die das Potenzial des Anti-BCMA-Therapeutikums Belantamab Mafodotin bei rezidiviertem/refraktärem multiplem Myelom sowohl als Monotherapie als auch in Kombination aufzeigen, werden auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) 2020 vorgestellt. Belantamab Mafodotin ist ein Immunkonjugat, das einen humanisierten monoklonalen Antikörper gegen das B-Zell-Reifungs-Antigen (BCMA) beinhaltet, der über eine nicht...

Malignes Melanom: Autoantikörper-Signaturen prädiktiv für Immuntherapie-Unterbrechungen?

Malignes Melanom: Autoantikörper-Signaturen prädiktiv für Immuntherapie-Unterbrechungen?
© SciePro / stock.adobe.com

Die in einer großen Phase-III-Studie identifizierte Signatur von Autoantikörpern (autoABs), die bei Melanom-Patienten vor Behandlung im Serum nachweisbar sind, weist auf einen potenziellen Nutzen bezüglich der Vorhersage des patientenindividuellen Risikos für ein schweres immunvermitteltes unerwünschtes Ereignis (irAE) in der adjuvanten Immuntherapie, das einen Therapieabbruch zur Folge hätte, hin.

Urothelkarzinom: Post-hoc-Analyse zum Outcome mit Atezolizumab bei eingeschränkter Nierenfunktion

Urothelkarzinom: Post-hoc-Analyse zum Outcome mit Atezolizumab bei eingeschränkter Nierenfunktion
© CLIPAREA.com - stock.adobe.com

Der Anti-PD-L1-Inhibitor Atezolizumab ist auf Basis der Studien IMvigor210 and IMvigor211 zur Behandlung des lokal fortgeschrittenen und metastasierten Urothelkarzinoms zugelassen. Die einarmige Studie SAUL (NCT02928406) zeigte für Atezolizumab eine konsistente Wirksamkeit auch  in einer breiteren Patientenpopulation, darunter solche Komorbiditäten wie Niereninsuffizienz oder andere in der IMvigor211-Studie ausgeschlossene Kriterien.

itRECIST: Kriterien für Ansprechen auf intratumorale Immuntherapie bei soliden Tumoren

itRECIST: Kriterien für Ansprechen auf intratumorale Immuntherapie bei soliden Tumoren
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Die Zulassung der intratumoralen Immuntherapie beim metastasierten Melanom und die Entwicklung zahlreicher neuer intratumoraler Medikamente machen eine standardisierte Evaluation des Ansprechens auf diese einzigartige Behandlungsstrategie nötig. Die RECIST-Kriterien für die Bewertung des Ansprechens einer Behandlung bei soliden Tumoren sind nicht geeignet, um das Ansprechen für injizierte und nicht injizierte Tumoren separat zu beurteilen. Ausgehend von RECIST wurden beim ASCO...

r/r B-ALL: CD19-CAR-T-Zell-Therapie auch in Kohorte mit ZNS-Rezidiv sicher durchführbar

r/r B-ALL: CD19-CAR-T-Zell-Therapie auch in Kohorte mit ZNS-Rezidiv sicher durchführbar
© designua - stock.adobe.com

Nach Hirnbestrahlung oder Mehrfach-Rezidiven ist ein ZNS-Rezidiv der akuten lymphoblastischen Leukämie (B-ALL) schwer zu behandeln. Mit CD19-CAR-T-Zellen wurden bei der r/r B-ALL zwar dauerhafte Remissionen gesehen, allerdings war eine aktive ZNS-Erkrankung bei den meisten Studien ausgeschlossen. Die Hypothese der Studie war, dass sich eine r/r B-ALL mit ZNS+ mittels CAR-T-Zellen kontrollieren lässt, da die CAR-Zellen in den Liquor übertreten.

29. Mai 2020

MSI-H/dMMR mCRC: Pembrolizumab firstline verbessert PFS im Vergleich zu Chemotherapie signifikant

MSI-H/dMMR mCRC: Pembrolizumab firstline verbessert PFS im Vergleich zu Chemotherapie signifikant
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die auf dem ASCO 2020 Virtual Meeting präsentierte finale Auswertung der Daten zum progressionsfreien Überleben (PFS) in der Phase-III-Studie KEYNOTE-177 zeigten eine klinisch bedeutsame und statistisch signifikante Verbesserung im PFS durch eine Firstline-Therapie mit Pembrolizumab im Vergleich zu einer Chemotherapie bei Patienten metastasiertem Kolorektalkarzinom (mCRC) mit hoher Mikrosatelliten-Instabilität und defizientem Mismatch-Repair (MSI-H/dMMR). Gleichzeitig wurden...

EGFRm NSCLC im Stadium IB-IIIA: Osimertinib adjuvant verbessert DFS signifikant

EGFRm NSCLC im Stadium IB-IIIA: Osimertinib adjuvant verbessert DFS signifikant
© Axel Kock - stock.adobe.com

Die Ergebnisse einer ungeplanten ersten Interimsanalyse der globalen Phase-III-Studie ADAURA zeigten, dass eine adjuvante Therapie mit dem Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI) Osimertinib bei Patienten mit Stadium IB/II/IIIA EGFR-Mutations-positivem (EGFRm) nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) nach kompletter Tumorresektion und adjuvanter Chemotherapie, sofern diese indiziert war, zu einer statistisch signifikanten Verbesserung des krankheitsfreien Überlebens (DFS) führt.

Patienten-Rekrutierung für Studie zu perioperativem Nivolumab und Ipilimumab bei lokoregionärem AEG

Patienten-Rekrutierung für Studie zu perioperativem Nivolumab und Ipilimumab bei lokoregionärem AEG
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Adenokarzinome des Ösophagus oder des ösophagealen Übergangs (AEG) haben trotz Behandlung mit kurativer Intention eine hohe Mortalitätsrate. Eine pathologische Komplettremission (pCR) ist zwar mit einem besseren Gesamtüberleben (OS) assoziiert, tritt aber bei weniger als 30% der Patienten auf. Im metastasierten Setting hat sich eine Immuntherapie als wirksam erwiesen. Ziel dieser Studie der ECOG-ACRIN Cancer Research Group (EA2174) ist es, die Auswirkung einer...

SYK-Überexpression als prädiktiver Biomarker für schwere irAEs beim malignen Melanom unter Anti-CTLA-4-Therapie

SYK-Überexpression als prädiktiver Biomarker für schwere irAEs beim malignen Melanom unter Anti-CTLA-4-Therapie
© lavizzara - stock.adobe.com

Aktuellen Untersuchungsergebnissen zu Folge ist rs7036417 – ein quantitatives Expressionsmerkmal in SYK (spleen-associated tyrosine kinase) – mit einem erhöhten Risiko für schwere immun-vermittelte unerwünschte Ereignisse (irAEs) assoziiert. Ein Einfluss auf die Wirksamkeit der Immuntherapie wurde hingegen nicht beobachtet. Die Überexpression von SYK begründet wahrscheinlich die biologischen Mechanismen der Assoziation zwischen rs7036417 und...

nmCRPC: ARAMIS-Studie zeigt signifikanten OS-Benefit für Darolutamid zusätzlich zu ADT

nmCRPC: ARAMIS-Studie zeigt signifikanten OS-Benefit für Darolutamid zusätzlich zu ADT
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Die Therapieziele beim nicht metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom – das meistens asymptomatisch ist – sind die Verlängerung der Überlebenszeit, Verzögern der Progression und  Erhalt der Lebensqualität, so der Erstautor der Studie, Dr. Karim Fizazi, Villejuif, Frankreich, in einem Media-Briefing im Rahmen des erstmals virtuell stattfindenden ASCO. Seit März ist der orale Androgenrezeptor-Inhibitor Darolutamid in der EU zur Behandlung...

ASCO 2020: Trastuzumab Deruxtecan bei weiteren onkologischen HER2-positiven Tumor-Entitäten wirksam

ASCO 2020: Trastuzumab Deruxtecan bei weiteren onkologischen HER2-positiven Tumor-Entitäten wirksam
© SciePro - stock.adobe.com

Auf dem virtuell stattfindenden Jahreskongress der American Society of Clinical Onco­logy (#ASCO20) wurden die Ergebnisse der drei Phase-II-Studien DESTINY-Gastric01, -CRC01 und -Lung01 präsentiert. Das gesamte DESTINY-Studienprogramm zeigt das Potenzial des gegen HER2 gerichteten Antikörper-Wirkstoff-Konjugats (ADC) Trastuzumab Deruxtecan (T-DXd) bei der Therapie von HER2-positiven bzw. -mutierten Karzinomen unterschiedlicher Entitäten bzw. Organsysteme:

28. Mai 2020

Brustrekonstruktion: Patient Reported Outcome im Fokus

Brustrekonstruktion: Patient Reported Outcome im Fokus
© daniel mauch / Fotolia.com

Die implantatbasierte Brustrekonstruktion ist eine etablierte Operationsmethode nach einer Mastektomie aufgrund von Brustkrebs oder aus prophylaktischen Gründen. Dabei sind vor allem auch die Lebensqualität der Patientinnen und das kosmetische Ergebnis nach der Operation wichtige Zielkriterien. Die Ergebnisse aus der TiLOOP® Bra-Studie (PRO-BRA), die von Prof. Dr. Marc Thill et al. aktuell im European Journal of Surgical Oncology veröffentlicht werden (1),...

ASCO: Therapien gegen 44 Tumorarten

ASCO: Therapien gegen 44 Tumorarten
© New Africa - stock.adobe.com

Vom 29.-31. Mai stellen Forschungsgruppen und Pharma-Unternehmen neueste Fortschritte bei Krebstherapien vor – beim weltgrößten Krebskongress „ASCO20 Virtual“. Dazu sagt Han Steutel, Präsident des Verbands der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa): „Trotz zahlreicher neuer Projekte speziell gegen COVID-19 steht der medizinische Fortschritt außerhalb der Infektiologie nicht still. Forschende Pharma-Unternehmen tun alles, um laufende Studien zur...

FDA-Zulassung für Nivolumab + Ipilimumab zur Erstlinienbehandlung von metastasiertem oder rezidivierendem nicht-kleinzelligen NSCLC

Die Food and Drug Administration (FDA) hat die Zulassung für Nivolumumab (Opdivo®) 360 mg + Ipilimumab (Yervoy®) 1 mg/kg zur Erstlinienbehandlung von erwachsenen Patienten mit metastasiertem oder rezidivierendem nicht-kleinzelligen Lungenkrebs (NSCLC) ohne genomische EGFR- oder ALK- Tumoraberrationen in Kombination mit einer verkürten Chemotherapie erteilt. Die Therapie ist für Patienten mit Plattenepithelkarzinom oder nicht-plattenepithelialen...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie