Dienstag, 19. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

07. September 2016

Anzeige:
Erypo

Stellungnahme zur Tumortherapie mit Methadon

Stellungnahme zur Tumortherapie mit Methadon
© exopixel / Fotolia.com

In einem Beitrag des Bayerischen Rundfunks in "Tagesschau24" wurde der Eindruck erweckt, dass eine Behandlung mit Methadon bei Patienten mit Tumoren (insbesondere Glioblastome und Leukämien) die Wirkung von Chemotherapien verstärkt und zu einer fast vollständigen Zerstörung der Tumoren führen könnte. Dieses Therapiekonzept habe sich insbesondere bei Patienten mit weit fortgeschrittener Erkrankung bewährt und es seien insgesamt 80 Patienten...

Langzeitdaten zeigen Krankheitsstabilisierung unter oraler Gaucher-Therapie mit Eliglustat über 4 Jahre

 Langzeitdaten zeigen Krankheitsstabilisierung unter oraler Gaucher-Therapie mit Eliglustat über 4 Jahre
© monropic / Fotolia.com

Auf dem Jahrestreffen der European Working Group on Gaucher Disease (EWGGD) in Saragossa wurden Zwischenergebnisse (1) der Verlängerung der ENCORE-Studie vorgestellt. Diese hatte wesentlich zur Zulassung von Eliglustat (Cerdelga®)  als erste orale First-Line-Therapie für Morbus Gaucher Typ 1*  beigetragen (2). Die neuen Studienergebnisse zeigen, dass die 4 wesentlichen Krankheitsparameter Milz- und Lebervolumen, Thrombozytenzahl und...

ENETS Conference 2016: Für pulmonale und intestinale NET wächst die Zahl therapeutischer Optionen

ENETS Conference 2016: Für pulmonale und intestinale NET wächst die Zahl therapeutischer Optionen
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Aussichten für Patienten mit fortgeschrittenen pulmonalen oder gastrointestinalen NET bessern sich zunehmend. In beiden Indikationen stehen wirksame Optionen für eine differenzierte Therapie zur Verfügung, wenn auch wenige evidenzbasierte. Voraussetzung einer adäquaten Therapiewahl bei fortgeschrittenen Lungen-NET ist die eindeutige Subtypbestimmung des Tumors anhand der WHO-Klassifikation. Octreotid LAR ist bei fortgeschrittenen, funktionellen und nicht-funktionellen...

Primärprävention beim Mammakarzinom ist möglich

Primärprävention beim Mammakarzinom ist möglich
© Africa Studio / Fotolia.com

"Primärprävention bei Brustkrebs ist möglich", weiß Frauenarzt Dr. Jürgen Klinghammer, Vorstandsvorsitzender der Ärzteorganisation GenoGyn. "Wer gesund lebt, kann sein persönliches Erkrankungsrisiko deutlich senken." Bewegungsmangel und Übergewicht, vor allem Adipositas, zählen zu den bedeutendsten Risikofaktoren für das Mammakarzinom. Frauen, die täglich 30-60 Minuten körperlich aktiv sind, haben ein um 20-25%...

06. September 2016

Deferasirox Filmtabletten – Neue Formulierung zur optimierten Behandlung der Eisenüberladung

Die neue Formulierung von Deferasirox als Filmtablette verbessert die Compliance von Patienten mit Eisenüberladung und ist voraussichtlich ab Oktober 2016 verfügbar (1, 2). Insbesondere bei Myelodysplastischen Syndromen (MDS) kommt es aufgrund wiederholter Bluttransfusionen häufig zu einer Eisenüberladung (3). Eine effektive Eisenchelation senkt das erhöhte Mortalitätsrisiko von MDS-Patienten (4, 5).

Ganzhirnbestrahlung zeigt bei Lungenkrebs-Patienten mit Hirnmetastasen lediglich unerwünschte Wirkungen

Ganzhirnbestrahlung zeigt bei Lungenkrebs-Patienten mit Hirnmetastasen lediglich unerwünschte Wirkungen
© JohanSwanepoel / Fotolia.com

Bei Lungenkrebs-Patienten mit Hirnmetastasen ist eine Ganzhirnbestrahlung (WBRT) ineffektiv, so das Ergebnis einer Nichtunterlegenheitsstudie der Phase III, QUARTZ, mit 538 Patienten, die Forscher der Medical Research Council Clinical Trials Unit in Lancet veröffentlicht haben. Weder Lebensdauer noch Lebensqualität ließen sich damit im Vergleich zu anderen Therapieformen verbessern. Die Patienten waren randomisiert worden für eine optimale Supportivtherapie (OSC)...

05. September 2016

Kassen zahlen erstmalig Genexpressionstests bei Mammakarzinom in der ASV

Kassen zahlen erstmalig Genexpressionstests bei Mammakarzinom in der ASV
© lvcandy / Fotolia.com

In der Ambulanten Spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) können nun auch gesetzlich versicherte Patientinnen mit den bereits seit Jahren verfügbaren molekular-pathologischen Genexpressionstests zur Therapieentscheidung versorgt werden. Sie erlauben einen  gezielteren Einsatz der Chemotherapie, da viele Patientinnen aufgrund ihrer guten Prognose auf die belastende Chemotherapie verzichten können.  Bisher war dies primär ein Privileg privat versicherter...

DGU-Kongress: Individuelle Behandlungsstrategien für Patienten mit metastasiertem Prostatakarzinom

DGU-Kongress: Individuelle Behandlungsstrategien für Patienten mit metastasiertem Prostatakarzinom
© CLIPAREA.com / Fotolia.com

Im Zentrum der Diskussion beim metastasierten Prostatakarzinom stehen derzeit die Rolle von Biomarkern und die Identifikation der für den individuellen Patienten besten Therapiestrategie. Die aktuelle Datenlage zu diesen Themen präsentieren Experten unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Christian Wülfing, Hamburg, beim Satellitensymposium der Astellas Pharma im Rahmen der DGU-Jahrestagung am 29. September 2016 in Leipzig.

CML: Wissenschaftler untersuchen BCR-ABL-Substratmolekül LASP1

CML: Wissenschaftler untersuchen BCR-ABL-Substratmolekül LASP1
© Darren Baker / Fotolia.com

Wissenschaftlern ist es vor kurzem gelungen, mit LASP1 ein weiteres Protein zu identifizieren, das bei CML verstärkt produziert wird. „LASP1 ist beteiligt am  Wachstum sowie der Regulation des Lebenszyklus der Zellen und wurde auch in anderen Tumorerkrankungen, wie z.B. Brust-, Ovarial-, Prostata-, Darm- und Blasenkrebs in erhöhter Konzentration nachgewiesen“, so Dr. Jochen Frietsch. Welche Rolle LASP1 bei der Entstehung der CML spielt, wollen die Wissenschaftler...

Brustkrebs beim Mann ist selten, aber gefährlich

Das Mammakarzinom des Mannes stellt eine vergleichsweise seltene Tumorerkrankung dar. Die Ursache für eine Brustkrebserkrankung beim Mann lässt sich, wie auch bei den Frauen, in den allermeisten Fällen nicht eindeutig nachvollziehen. Das Problem der betroffenen Männer: Brustkrebs gilt als typische Frauenerkrankung. Daher wird diese Tumorform bei Männern oft relativ spät entdeckt. Das kann die Heilungschancen beeinträchtigen. Die Behandlung orientiert sich...

Verbesserter Webauftritt von "Mehr leben im Leben" für chronisch/lebensbedrohlich Erkrankte

Im Mittelpunkt der Initiative „Mehr leben im Leben“ von Janssen Deutschland stehen Menschen mit einer chronischen oder lebensbedrohlichen Erkrankung. Sie erzählen, wie sie wieder zurück in einen Alltag gefunden haben, wie er vor ihrer Diagnose selbstverständlich war. Dabei spielen die behandelnden Ärzte eine besondere Rolle. Auf der neuen Website der Initiative unter www.Mehr-leben-im-Leben.de kommen daher nun auch Mediziner verstärkt zu Wort. Dazu...

02. September 2016

José Carreras Leukämie-Stiftung lobt erstmals Best Paper Award aus

Die Ausschreibung richtet sich an von der José Carreras Leukämie-Stiftung in der Vergangenheit geförderte Mediziner und andere Forscher aus anderen naturwissenschaftlichen Fachgebieten, die im Jahr 2015 eine wissenschaftliche Arbeit über Leukämie oder eine andere bösartige Blut- oder Knochenmarkerkrankung veröffentlicht haben und deren Publikation in Fachkreisen  auf eine möglichst große Resonanz gestoßen ist, also einen hohen...

AMP-aktivierte Proteinkinase ist zentrales Enzym bei Tumorkachexie

AMP-aktivierte Proteinkinase ist zentrales Enzym bei Tumorkachexie
© gradt / Fotolia.com

Nach der Sepsis ist die Tumorkachexie die häufigste Todesursache bei Krebserkrankungen. Die Tumorkachexie geht mit schlechten Prognosen hinsichtlich des Krankheitsverlaufs, der Lebensqualität und der Mortalität einher. Welche biochemischen Mechanismen eine Rolle spielen, ist nicht vollständig geklärt. Bislang gibt es auch keine pharmakologischen Möglichkeiten, um tumorassoziierte Hungerzustände gezielt zu beeinflussen. Forscher am Helmholtz Zentrum...

Dynamik des Tumormicroenvironments limitiert PD-L1-Expression als Gewebe-basierten Biomarker

Dynamik des Tumormicroenvironments limitiert PD-L1-Expression als Gewebe-basierten Biomarker
© fusebulb / Fotolia.com

Die räumliche und zeitliche Heterogenität des Tumormicroenvironments limitiert offenbar den Nutzen der PD-L1-Expression als Biomarker: Für die Studie wurden jeweils zusammengehörige primäre Lungenkarzinomläsionen und Hirnmetastasen (n=146 Paare von 73 Patienten) immunhistochemisch auf PD-L1- und CD3-Expression untersucht. Läsionen mit 5% oder mehr wurden als PD-L1-positiv definiert.

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie