Freitag, 22. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Metastasen

24. November 2016

Tyrosinkinase-Inhibition: Standard in der Therapie des mRCC

Die Tyrosinkinase-Inhibition ist nach wie vor der entscheidende Angriffspunkt einer zielgerichteten Therapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms (mRCC). "Die Hemmung von Tyrosinkinasen ist die Basis einer effektiven Behandlung dieser anspruchsvoll zu therapierenden Gruppe von Tumoren mit ihren speziellen Genetiken und Pathomechanismen. Das gilt besonders für die Erstlinientherapie des mRCC, in der die Weichen für eine erfolgreiche Sequenztherapie gestellt werden",...

mCRPC: Individuelle Behandlungsstrategien für eine gute Prognose

mCRPC: Individuelle Behandlungsstrategien für eine gute Prognose
© Henrik Dolle / Fotolia.com

Aufgrund der Entwicklung verschiedener Biomarker sowie zahlreicher neuer Therapiemöglichkeiten werden Ärzte die Möglichkeit haben, Prostatakarzinom-Patienten zukünftig individueller zu behandeln. Das war das Fazit der Referenten bei einem von Astellas Pharma unterstützten Symposium im Rahmen des 68. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie in Leipzig. Seit einigen Jahren stehen neben den klassischen Therapien, der Androgendeprivationstherapie (ADT) und...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie