Dienstag, 26. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Immuntherapie

18. November 2020

Metastasiertes NSCLC: Zulassung der EK für Nivolumab / Ipilimumab + 2 Zyklen platinbasierter Chemotherapie für die Erstlinienbehandlung

Metastasiertes NSCLC: Zulassung der EK für Nivolumab / Ipilimumab + 2 Zyklen platinbasierter Chemotherapie für die Erstlinienbehandlung
© Gerhard Seybert - stock.adobe.com

Die Kombination Nivolumab (Opdivo®) / Ipilimumab (Yervoy®) und 2 Zyklen platinbasierter Chemotherapie erhält die Zulassung der Europäischen Kommission für die Erstlinienbehandlung des metastasierten nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms. Die Zulassung beruht auf den Daten der Phase-III-Studie CheckMate-9LA, die ein überlegenes Gesamtüberleben bei Patienten mit metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (Non-Small Cell Lung Cancer,...

Von der Blockade zum Treibstoff: Milchsäure als Angriffspunkt für die Blutkrebs-Behandlung

Von der Blockade zum Treibstoff: Milchsäure als Angriffspunkt für die Blutkrebs-Behandlung
© Crystal light - stock.adobe.com

Die akute myeloische Leukämie (AML) ist die häufigste Blutkrebsform bei Erwachsenen – und schwer zu therapieren. Selbst nach einer Stammzelltransplantation kehrt die Erkrankung bei der Hälfte aller Betroffenen zurück. Nun konnten Forscher*innen des Universitätsklinikums Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik zeigen, dass die Tumorzellen mithilfe von Milchsäure die körpereigene Immunantwort...

Diskussionen aktueller dermato-onkologischer Strategien: Neue Therapien verbessern Prognose von Melanompatienten in allen Stadien

Diskussionen aktueller dermato-onkologischer Strategien: Neue Therapien verbessern Prognose von Melanompatienten in allen Stadien
© WavebreakmediaMicro - stock.adobe.com

Um neue Strategien beim Hautkrebs ging es vier Tage lang beim 30. Deutschen Hautkrebskongress, der in diesem Jahr erstmals digital durchgeführt wurde. Diskutiert wurden  Fortschritte in der Therapie beim Melanom und bei anderen bösartigen Hauttumoren, neue Behandlungsmöglichkeiten zur verbesserten Prognose von Melanompatienten in allen Stadien und die Kombination von Immuntherapie und zielgerichteter Therapie. Ein weiterer Fokus lag auf dem gesamten Themenkomplex der...

Neues Nationales Centrum für Tumorerkrankungen in Regensburg

Neues Nationales Centrum für Tumorerkrankungen in Regensburg
© obx-medizindirekt/Universitätsklinikum Regensburg/Klaus Völcker

Das Universitätsklinikum Regensburg wird gemeinsam mit Würzburg, Erlangen und Augsburg Standort des ersten bayerischen und dritten Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen. Das geht aus einer Entscheidung des Bundesministerium für Bildung und Forschung hervor. Das Ziel der neuen Einrichtung: die Erforschung von Krebs vorantreiben und möglichst vielen Patienten Zugang zu den neuesten Behandlungsmethoden verschaffen. Der wissenschaftliche Schwerpunkt des neuen...

12. November 2020

CHMP-Zulassungsempfehlung für Nivolumab-Monotherapie zur Behandlung des Plattenepithelkarzinoms der Speiseröhre

CHMP-Zulassungsempfehlung für Nivolumab-Monotherapie zur Behandlung des Plattenepithelkarzinoms der Speiseröhre
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Nivolumab erhält die Zulassungsempfehlung des CHMP als Monotherapie zur Behandlung des nicht resezierbaren fortgeschrittenen, rezidivierten oder metastasierten Plattenepithelkarzinoms der Speiseröhre. Der Zulassungsantrag beruht auf der Phase-III-Studie ATTRACTION-3, die eine statistisch signifikante und klinisch bedeutsame Verbesserung beim Gesamtüberleben im Vergleich zur Chemotherapie zeigte.

NSCLC Stadium III: 4-Jahres-Daten bestätigen Verbesserung des Gesamtüberlebens unter Durvalumab

NSCLC Stadium III: 4-Jahres-Daten bestätigen Verbesserung des Gesamtüberlebens unter Durvalumab
© Spectral-Design - stock.adobe.com

Die seit 2018 verfügbare Radiochemo-Immuntherapie mit Durvalumab (IMFINZI®) hat sich rasch als Therapiestandard für Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) im inoperablen Stadium III etabliert. Grundlage dafür war die PACIFIC-Studie, die einen signifikanten Überlebensvorteil im Vergleich zur alleinigen Radiochemotherapie (RCT) demonstrierte (1, 2). Dass dieser Überlebensvorteil auch langfristig anhält, bestätigten nun die auf...

Update der Onkopedia-Leitlinie für die chronische lymphatische Leukämie (CLL)

Update der Onkopedia-Leitlinie für die chronische lymphatische Leukämie (CLL)
© catalin - stock.adobe.com

Die zielgerichtete und auf eine Behandlungsdauer von weniger als einem Jahr begrenzte Kombination aus dem B-Zell-Lymphom-2(BCL-2)-Inhibitor Venetoclax und dem Anti-CD20-Antikörper Obinutuzumab (VenO) ist seit März 2020 für die Behandlung erwachsener, nicht vorbehandelter Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) zugelassen (1). In ihrer Ende September aktualisierten Leitlinie zur CLL (2) empfiehlt nun die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und...

  ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie