Dienstag, 26. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

27. April 2017

Anzeige:
Hämophilie

Fortgeschrittenes Weichgewebesarkom: Signifikanter Überlebensvorteil durch Olaratumab

Mit dem monoklonalen humanen Antikörper Olaratumab (LARTRUVOTM) hält erstmals eine wirksame Antikörpertherapie Einzug in die Behandlung des Weichgewebesarkoms. Seit dem 9. November 2016 ist Olaratumab in Kombination mit Doxorubicin für die Erstlinientherapie von nicht mehr kurativ behandelbaren Sarkompatienten zugelassen. Grundlage ist die offene randomisierte Phase-II-Studie JGDG, in der die Kombination aus Olaratumab und Doxorubicin mit dem bisherigen...

Fortgeschrittenes ALK-positives NSCLC: Therapieabfolge entscheidend für Behandlungserfolg

Fortgeschrittenes ALK-positives NSCLC: Therapieabfolge entscheidend für Behandlungserfolg
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Das metastasierte nichtkleinzellige Lungenkarzinom (NSCLC) gilt als nicht heilbar. Dank moderner zielgerichteter Therapien hat sich jedoch die Situation für Patienten, die positiv auf ein ALK*- oder ROS1**-Genrearrangement getestet wurden, verbessert. „Die Herausforderung besteht darin, die heute verfügbaren Tyrosinkinaseinhibitoren (TKIs) in einer effektiven Abfolge und jeweils so lange wie möglich einzusetzen, um für den Patienten eine gute...

26. April 2017

CLL: Phase-II-Studie zeigt selektiven Effekt der Checkpoint-Blockade bei Richter-Transformation

Eine seltene Komplikation bei der Chronischen Lymphatischen Leukämie (CLL) stellt die Richter-Transformation dar, in der sich die indolente Erkrankung in 2-10% der Fälle zu einem aggressiveren Typus wandelt, meist zu einem diffus-großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL). Die Transformation tritt vor allem auf, wenn Patienten unter Ibrutinib schnell einen Progress erleiden. Die Phase-II-Studie MC1485* hat die Effektivität einer Checkpoint-Blockade mit Pembrolizumab bei...

CD40 B-Zell-Lymphom: Inaktivierung der Raf-Kinasen reduziert Erk1 und Erk2 nicht

Die Rolle der in der Signalweiterleitung maßgeblich involvierten Proteinfamilie der Raf-Kinasen bei der Entstehung von Tumoren des Immunsystems haben Forscher genauer untersucht. Dazu wurden in einem bereits etablierten Maus-Tumormodell die beiden Raf-Kinasen B-Raf und C-Raf genetisch und parallel auch in humanen Tumorzelllinien pharmakologisch ausgeschaltet. Die überraschenden Erkenntnisse könnten zu einer verbesserten Therapie von B-Zell-Lymphomen führen.

Ehrenpreis Geriatrische Onkologie für das Lebenswerk ausgeschrieben

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis „Geriatrische Onkologie“ wird in diesem Jahr als Ehrenpreis für das Lebenswerk ausgeschrieben. Damit sollen Wissenschaftler ausgezeichnet werden, die im Rahmen ihrer beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit eine besondere Rolle bei der Entwicklung von Innovationen für das Fachgebiet der geriatrischen Onkologie geleistet haben. Ausgezeichnet werden auch Personen, die die Entwicklung des Faches durch ihr Engagement unterstützt...

Zielgerichtet wirkendes Antimykotikum Caspofungin jetzt verfügbar

Zielgerichtet wirkendes Antimykotikum Caspofungin jetzt verfügbar
© Anna Jurkovska / Fotolia.com

Ab sofort steht Caspofungin Zentiva® zur Behandlung schwerer/invasiver Pilzinfektionen zur Verfügung. Caspofungin Zentiva®  50 mg und 70 mg als Pulver für ein Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung ist angezeigt zur Therapie von invasiver Candidiasis bei Erwachsenen oder Kindern und Jugendlichen, invasiver Aspergillose bei Erwachsenen oder Kindern und Jugendlichen, die auf Therapien mit Amphotericin B, Lipidformulierungen von...

Elotuzumab beim Multiplen Myelom: Patienten mit nicht aggressivem Rezidiv profitieren besonders von immunonkologischer Therapie

Das Multiple Myelom ist eine bisher unheilbare Erkrankung, die von Remissionsphasen und Rezidiven geprägt ist (1). Mit jeder neuen Therapielinie nimmt im Regelfall sowohl die Tiefe des Ansprechens als auch die Dauer der Remission ab (1,2). Für die Wahl der Therapie ist die Art des Rezidivs bedeutend. Aggressive und nicht aggressive Rezidive unterscheiden sich unter anderem in der Dauer der vorangegangenen Remissionsphase, der Geschwindigkeit des M-Protein-Anstiegs, der Entwicklung...

Widerstandskraft von Astrozytomen gegen Strahlentherapie

Der Heidelberger Mediziner Dr. Matthias Osswald erhielt gerade den mit 100.000 Euro dotierten Hella-Bühler-Preis 2016. Osswald forscht am Universitätsklinikum Heidelberg und am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) zur Kommunikation und Netzwerkbildung zwischen den Zellen bösartiger Hirntumore. Die Auszeichnung wendet sich an junge Forscher am Wissenschaftsstandort Heidelberg, die bereits durch herausragende wissenschaftliche Qualität in der Krebsforschung auf sich...

Meningeom: Methylierungsmuster zur Beurteilung der Aggressivität

Meningeom: Methylierungsmuster zur Beurteilung der Aggressivität
©Universitätsklinikum Heidelberg

Wissenschaftlern gelang es nun, eine wesentlich genauere Einteilung der Meningeome zu erarbeiten als die aktuelle Klassifizierung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Das neue System unterscheidet sicherer zwischen gutartigen Tumoren, bei denen in der Regel eine Operation ausreicht, und solchen, bei denen die Patienten zusätzlich eine Bestrahlung benötigen. Basis ist der "molekulare Fingerabdruck" der Tumorzellen, ihr sogenanntes Methylierungsmuster, also das Anheften...

Primäre und sekundäre Immundefekte: Individualisierte Immunglobulin-Therapie in Deutschland erhältlich

Mit Cuvitru® [Humanes Immunglobulin, (SClg), 20%ige Lösung] steht Menschen mit primären und bestimmten sekundären Immundefekten und ihren behandelnden Ärzten in Deutschland ab Mai 2017 eine neue individualisierte und maßgeschneiderte Antikörper-Ersatztherapie zur Verfügung. Mit der hoch-konzentrierten 20%igen Infusionslösung zur subkutanen Anwendung sind höhere Infusionsvolumina und Infusionsraten als bei den bisher am Markt...

25. April 2017

Studienergebnisse zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von nab-Paclitaxel beim metastasierten Mammakarzinom

Ergebnisse der tnAcity-Studie beim mTNBC: Patientinnen mit triple-negativem Mammakarzinom (mTNBC) haben in der Regel einen aggressiven Krankheitsverlauf mit entsprechend ungünstiger Prognose. In Ermangelung eines definierten Standards gelten Taxan-basierte Regime als Therapie der Wahl. In der 3-armigen, randomisierten Phase II-Studie tnAcity wurden Wirksamkeit und Sicherheit einer nab-Paclitaxel-haltigen First-line-Behandlung bei knapp 200 Patientinnen mit mTNBC untersucht. Diese wurden...

Escape-Strategien: Wie Tumoren der Immunabwehr entkommen

Seit langem untersucht die Wissenschaft die Strategien von Krebszellen, sich der körpereigenen Abwehr zu entziehen. Mit sogenannten Immun-Escape-Strategien „verstecken“ sich veränderte Zellen vor dem körpereigenen Abwehrsystem. Manche Krebszellen tarnen sich beispielsweise an der Oberfläche mit den für weiße Blutkörperchen typischen Eiweißstoffen und können sich so ungehindert im Körper verteilen und vermehren. Bei anderen...

Zulassungsantrag zur CAR-T-Zell-Therapie bei Kindern und jungen Erwachsenen mit rezidivierter und refraktärer B-Zell-ALL erhält beschleunigtes FDA-Verfahren

Zulassungsantrag zur CAR-T-Zell-Therapie bei Kindern und jungen Erwachsenen mit rezidivierter und refraktärer B-Zell-ALL erhält beschleunigtes FDA-Verfahren
©Sven Hoppe / Fotolia.com

Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat den Zulassungsantrag für die CTL019 (Tisagenlecleucel-T)-Therapie angenommen und ein beschleunigtes Zulassungsverfahren eingeleitet. Bei der CTL019-Therapie handelt sich um eine experimentelle Behandlung durch T-Zellen mit einem chimären Antigenrezeptor CAR (A), die bei Kindern und jungen Erwachsenen mit rezidivierter oder refraktärer (r/r) Akuter Lymphatischer B-Zell-Leukämie (ALL) zur Anwendung kommt. Dies ist...

Neue Therapie bei ALK-positivem NSCLC

Ab Mai steht mit Alecensa®▼ (Alectinib) eine neue Therapie für Patienten mit ALK-positivem, nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom (NSCLC), die mit Crizotinib vorbehandelt wurden, zur Verfügung. Alecensa überzeugt mit einer hohen systemischen Wirksamkeit und einem bisher unerreichten ZNS-Ansprechen. Dabei ist Alecensa sicher und gut verträglich. Die Ergebnisse der Zulassungsstudien sowie erste Praxiserfahrungen mit dem neuen Wirkstoff überzeugen Experten.

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie