Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

04. Mai 2017

Interview: Biosimilars in der Hämatologie und Onkologie

„Biosimilars in der Onkologie: Chancen mit Risiken“ war das Thema einer wissenschaftlichen Sitzung anlässlich der diesjährigen Frühjahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO). Beleuchtet wurde in der Sitzung unter anderem, worin die Unterschiede zwischen Biosimilars und klassischen Generikaprodukten bestehen, insbesondere hinsichtlich Komplexität bei Forschung, Entwicklung und Herstellung. Wir befragten Frau Prof. Dr....

Anzeige:
Pfizer Daurismo AB0825288
Pfizer Daurismo AB0825288

Morbus Cushing: Phase-III-Studie belegt Wirkung von Pasireotid

Morbus Cushing: Phase-III-Studie belegt Wirkung von Pasireotid
© Dmitry Lobanov / Fotolia.com

Mit dem Somatostatin-Analogon Pasireotid als subkutane Injektion steht eine medikamentöse Option zur Therapie des Morbus Cushing zur Verfügung (1). In einer randomisierten, doppelblinden, multizentrischen Studie wurde die Wirksamkeit und Sicherheit von Pasireotid in einer Formulierung zur Verabreichung alle 28 Tage getestet (2). Unter der Therapie mit Pasireotid alle 28 Tage normalisierte sich der freie Kortisolwert im Urin bei etwa 40% der Patienten (2).

Querschnittlähmung als Risikofaktor für Harnblasenkrebs

Urologen und Wissenschaftler haben gemeinsam den Zusammenhang zwischen Querschnittlähmung und dem Auftreten von Harnblasenkrebs untersucht. Dazu hat das Expertennetzwerk zum einen eine umfangreiche Literaturrecherche betrieben, zum anderen haben die Forscher die Daten von knapp 6.600 Patienten mit Querschnittlähmung analysiert, die zwischen 1998 und 2014 im Hamburger Klinikum behandelt wurden. Bei 24 Patienten wurde ein Harnblasentumor diagnostiziert. In 79% der Fälle handelte...

Mit Lichtwellen Krankheiten und Tumore diagnostizieren

James G. Fujimoto, Eric Swanson und Robert Huber haben ein bedeutendes diagnostisches Bildgebungsverfahren entwickelt. Mit der Optischen Kohärenztomografie (OCT) können Mediziner weiches menschliches Gewebe in hochauflösenden, dreidimensionalen Strukturen abbilden und somit unmittelbar und in Echtzeit im Körper untersuchen. Das schonende Verfahren basiert auf Lichttechnologie und kommt ohne Strahlen oder den Einsatz von Kontrastmitteln aus. Als klinischer Prototyp 1993...

03. Mai 2017

Original-Biologika in der klinischen Praxis – Innovationen für Patienten

Roche zielt darauf, mit innovativen Lösungen neue Therapiestandards für Patienten zu schaffen. Beispielhaft für solche Durchbrüche in der Behandlung von Brust- und Blutkrebs stehen die Original-Biologika Herceptin® (Trastuzumab) und MabThera® (Rituximab). Im Rahmen eines Pressegesprächs am Produktions- und Entwicklungsstandort in Penzberg diskutierten Prof. Tjoung-Won Park-Simon, Hannover, und Prof. Martin Dreyling, München, mit...

Pankreaskarzinom: nab-Paclitaxel + Gemcitabin als First-line-Therapie-Standard

Pankreaskarzinom: nab-Paclitaxel + Gemcitabin als First-line-Therapie-Standard
© Convit / Fotolia.com

Aktuelle Daten vom diesjährigen ASCO Gastrointestinal Cancers Symposium (ASCO-GI) untermauern die Kombination nab-Paclitaxel (Abraxane®) + Gemcitabin als First-line-Standard beim metastasierten Pankreaskarzinom (1). Das gilt auch für adjuvant mit Gemcitabin oder Gemcitabin-basierend vorbehandelte Patienten. In einer retrospektiven Analyse von Patientendaten aus dem italienischen Praxisalltag überlebten die adjuvant vorbehandelten Patienten länger als jene...

Maßgeschneiderte Viren in der Krebstherapie

Eine Krebs-Virustherapie der zweiten Generation wollen Wissenschaftler entwickeln, ein Verfahren, das die Vorteile tumorabtötender Viren mit denen der Gentherapie kombiniert. So sollen unter anderem bösartige Hirntumoren wirksamer behandelt werden. DKFZ-Forscher erkannten erstmals das krebsabtötende Potential von Parvoviren, die eigentlich Nagetiere befallen und beim Menschen keinerlei Krankheitssymptome auslösen. Eine im DKFZ entwickelte Parvovirus-Therapie wurde bereits...

Urologen plädieren für Baseline-PSA nach informierter Patienten-Entscheidung

Urologen plädieren für Baseline-PSA nach informierter Patienten-Entscheidung
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

In der wechselvollen Geschichte des PSA-Tests hat die Neubewertung der PLCO-Studie 2016 ein weiteres Kapitel aufgeschlagen. Nachdem die Studie publiziert war, stellte sich inzwischen heraus, dass sich 90% der angeblich Nicht-Getesteten entgegen dem Studienprotokoll doch testen und, wenn erforderlich, therapieren ließen. In der Studie wurden demnach zwei Gruppen verglichen, die beide fast gleich häufig PSA-getestet wurden. „Es verwundert nicht, dass dabei kein relevanter...

Positives Signal für Mikrobiom- und Krebsforschung an der Universität Tübingen

Der Wissenschaftsrat hat sich für den Aufbau eines Instituts für die Mikrobiom- und Krebsforschung ausgesprochen. Das wichtigste wissenschaftspolitische Beratungsgremium von Bund und Ländern befürwortete die Einrichtung des so genannten M3-Forschungsinstituts (Malignom, Metabolom und Mikrobiom) mit einem Investitionsvolumen von mehr als 53 Millionen Euro. Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern muss dem Vorschlag am 23. Juni noch zustimmen.

PV und MDS: Aktuelle Behandlungsstrategien für ein verbessertes Therapiemanagement

Ein gesteigerter Aderlassbedarf bei Patienten mit Polycythaemia vera (PV) unter Hydroxyurea(HU)-Therapie ist mit einem erhöhten Risiko für thromboembolische Komplikationen verbunden und kann auf eine HU-Resistenz hindeuten (1). Ruxolitinib (Jakavi®) ermöglicht PV-Patienten mit HU-Intoleranz oder -Resistenz eine effektive Blutbild-Kontrolle (2). Die neue Formulierung von Deferasirox (Exjade®) als Filmtablette erlaubt insbesondere Patienten mit...

02. Mai 2017

Zulassungserweiterung für Nivolumab mono zur Behandlung des Kopf-Hals-Plattenepithelkarzinoms bei Erwachsenen während oder nach Progress unter Platin

Zulassungserweiterung für Nivolumab mono zur Behandlung des Kopf-Hals-Plattenepithelkarzinoms bei Erwachsenen während oder nach Progress unter Platin
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Wie am 28. April 2017 von Bristol-Myers Squibb bekannt gegeben, hat die Europäische Kommission Nivolumab (Opdivo®) als Monotherapie zur Behandlung des Plattenepithelkarzinoms des Kopf-Hals-Bereichs (SCCHN) bei Erwachsenen mit einer Progression während oder nach einer platinbasierten Therapie zugelassen. Nivolumab ist der erste und einzige immunonkologische Wirkstoff, der in einer Phase-III-Studie eine signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens (OS, overall...

Genetische Ursachen von Krebs – Molekularbiologe für Europäischen Erfinderpreis nominiert

Eine neue Generation von Medikamenten, die auf Gentechnik basiert, stoppt Krebs an seiner Wurzel, indem die Blutzufuhr oder das Wachstum der Tumore unterbrochen werden. Die wesentlichen Erkenntnisse dieses Ansatzes beruhen zum Großteil auf den bahnbrechenden Arbeiten des deutschen Molekularbiologen Axel Ullrich (73). Im Laufe seiner Forscherkarriere, die sich über vier Jahrzehnte erstreckt, hat der Pionier moderner Krebsmedikamente die zellulären Prozesse identifiziert, die...

Zulassungserweiterung für Daratumumab als Kombinationstherapie ab der zweiten Linie beim Multiplen Myelom

Auf Basis neuer Studiendaten kann der Antikörper Daratumumab (Darzalex®) ab sofort nicht nur als Monotherapie, sondern auch in Kombination mit dem Immunmodulator Lenalinomid oder dem Proteasom-Inhibitor Bortezomib (jeweils mit Dexamethason) eingesetzt werden. Diese Kombinationen haben sich in zwei randomisierten, offenen, aktiv-kontrollierten, multizentrischen Phase-III-Studien als wirksamer erwiesen als die beiden Therapien alleine.

Vorbehandeltes NSCLC: Ramucirumab auch bei schnell progredienten Patienten

Vorbehandeltes NSCLC: Ramucirumab auch bei schnell progredienten Patienten
© Alexandr Mitiuc / Fotolia.com

Vor gut einem Jahr wurde Ramucirumab (Cyramza®) in Kombination mit Docetaxel für die Therapie vorbehandelter Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) zugelassen, unabhängig von der Histologie. Von dieser Therapie scheinen besonders Patienten mit aggressivem Krankheitsverlauf zu profitieren, bei denen durch die Hinzunahme von Ramucirumab zu Docetaxel laut einer Subgruppenanalyse der Zulassungsstudie REVEL eine Verlängerung des medianen...

Bronchialkarzinom: Atemluft-Analyse diagnostiziert veränderte RNA

Bronchialkarzinom: Atemluft-Analyse diagnostiziert veränderte RNA
© fotoliaxrender / Fotolia.com

„Tief einatmen – und wieder ausatmen“ – so könnte ein Test auf Lungenkrebs in Zukunft aussehen. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim haben ein Verfahren entwickelt, das die Erkrankung bereits im frühen Stadium erkennen kann. Dazu untersuchten sie Atemproben auf Spuren von RNA-Molekülen, die durch Krebswachstum verändert sind. In einer Untersuchung an gesunden Probanden und Krebspatienten konnte...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie