Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

28. Juni 2017

Anzeige:
Hämophilie

Humane Papillomviren begünstigen Hautkrebs-Entstehung

Humane Papillomviren begünstigen Hautkrebs-Entstehung
© Kateryna Kon / Fotolia.com

Forschern der Saar-Uni um Prof. Sigrun Smola ist es nun gelungen, einen bisher unbekannten Mechanismus zu entschlüsseln, der Hautkrebs fördern kann. Dabei spielen Haut-Papillomviren eine zentrale Rolle. Sie unterbrechen den natürlichen Schutzmechanismus der Haut. Beobachten konnten sie dies bei Patienten, die an einer seltenen Hautkrankheit „Epidermodysplasia verruciformis“ leiden und besonders anfällig sind, an sonnenbestrahlten Stellen Hautkrebs zu bekommen....

Höhere Resektabilität kolorektaler Lebermetastasen durch SIRT möglich

Die Kombination einer systemischen Therapie nach dem FOLFOX-Regime und der Selektiven Internen Radiotherapie (SIRT) mit Y-90-Harz-Mikrosphären kann theoretisch einer deutlich höheren Anzahl von Patienten mit Lebermetastasen vom kolorektalen Karzinom eine Operation ermöglichen, als die FOLFOX-Therapie allein. Das geht aus den Ergebnissen der REsect-Studie hervor, die PD Dr. Benjamin Garlipp, Mitglied der Expertengruppe Selektive Interne Radiotherapie, im Mai auf dem E-AHPBA in...

27. Juni 2017

Glykane als Biomarker für Krebs?

Glykosylierte Proteine sind an der Oberfläche von Tumorzellen besonders prominent, unter anderem solche mit Sialinsäure als Zuckeranteil. Sie könnten sich daher als Tumormarker eignen. In der Zeitschrift Angewandte Chemie beschreiben amerikanische Wissenschaftler jetzt ein bioorthogonales Markierungsverfahren für den Nachweis von sialysierten Glykoproteinen direkt im Tumorgewebe. Damit erfassen sie nicht nur die Menge an Glykoproteinen im Glykoproteom, sondern können...

Anti-LAG-3 in Kombination mit Nivolumab zeigt Aktivität bei vorbehandelten Melanompatienten unter anti-PD-1/PD-L1-Therapie

Anti-LAG-3 in Kombination mit Nivolumab zeigt Aktivität bei vorbehandelten Melanompatienten unter anti-PD-1/PD-L1-Therapie
© Convit / Fotolia.com

Anlässlich der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) 2017 wurden Proof-of-Concept-Daten veröffentlicht, die eine vorläufige Wirksamkeit von BMS-986016 in Kombination mit Nivolumab (Opdivo®) bei vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem Melanom und vorheriger anti-PD-1/PD-L1-Therapie (n=55) zeigen. Bei der neuen Substanz handelt es sich um einen anti-LAG-3 (Lymphozyten-Aktivierungsgen 3)-Antikörper. In der laufenden...

26. Juni 2017

Therapiefreie Remission bei CML – EU-Zulassungsaktualisierung für Nilotinib

Nilotinib (Tasigna®) ist der erste und einzige Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI) bei Chronischer Myeloischer Leukämie (CML), dessen Fachinformation das Behandlungsziel der Therapiefreien Remission (TFR) enthält. Im 96-Wochen-Update der Nilotinib-Absetzstudien ENESTfreedom und ENESTop verblieben die Hälfte der teilnehmenden CML-Patienten in einer TFR (1,2). Novartis unterstützt die Erforschung der TFR bei CML mit einem breiten Portfolio an Absetzstudien (3-8)....

Mammakarzinom: Ribociclib erhält positives CHMP-Votum als Erstlinientherapie in Kombination mit Aromatasehemmer

Mammakarzinom: Ribociclib erhält positives CHMP-Votum als Erstlinientherapie in Kombination mit Aromatasehemmer
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

In der Phase-III-Studie MONALEESA-2 konnte Ribociclib plus Letrozol bei postmenopausalen Frauen mit HR+/HER2-, fortgeschrittenem oder metastasiertem Mammakarzinom das Risiko für Krankheitsprogression oder Tod um 44% versus Letrozol-Monotherapie reduzieren (1). Nach fast einem Jahr weiterer Beobachtungszeit betrug das mediane progressionsfreie Überleben (PFS) für Ribociclib plus Letrozol 25,3 Monate im Vergleich zu 16,0 Monaten für Letrozol-Monotherapie (2). Die...

ASCO 2017: Follow-up Daten zeigen für Pembrolizumab überlegenes Gesamtüberleben beim metastasierenden NSCLC

Kürzlich wurden aktualisierte Daten zum Gesamtüberleben (OS, Overall Survival) der Phase-III-Studie KEYNOTE-024 veröffentlicht. Diese untersuchte den PD-1 (Programmed Cell Death 1 Protein)-Inhibitor Pembrolizumab (KEYTRUDA®) als Monotherapie im Vergleich zu einer Platin-haltigen Chemotherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) und hoher Tumor-PD-L1-Expression (TPS(A) ≥ 50%) in der Erstlinie. Die Ergebnisse des...

Zulassungsempfehlung für Regorafenib als Zweitlinienbehandlung von Leberkrebs in der EU

Zulassungsempfehlung für Regorafenib als Zweitlinienbehandlung von Leberkrebs in der EU
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bayer hat vom Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP, Committee for Medicinal Products for Human Use) für den oralen Multi-Kinase-Inhibitor Regorafenib die Empfehlung zur Zulassung in einer weiteren Indikation in der Europäischen Union erhalten. Die Empfehlung bezieht sich auf die Behandlung von erwachsenen Patienten mit hepatozellulärem Karzinom (hepatocellular carcinoma, HCC), die zuvor mit Sorafenib (Nexavar®) behandelt worden waren. Regorafenib ist das...

EHA 2017: Fortgeschrittenes Hodgkin-Lymphom: Reduktion von eBEACOPP-Zyklen bei schnellem metabolischen Ansprechen im FDG-PET

Die German Hodgkin Study Group (GHSG) wendet bei allen neu diagnostizierten Hodgkin-Patienten im fortgeschrittenen Stadium das intensive eBEACOPP-Schema an (dosiseskaliertes Bleomycin, Etoposid, Doxorubicin, Cyclophosphamid, Vincristin, Procarbazin und Prednison)  – unabhängig vom individuellen Risikoprofil. So besteht die Gefahr der Überbehandlung. Da die Patienten, die eine solche intensive Therapie nicht bräuchten, nicht zuverlässig mit dem IP-Score...

ASCO 2017: Überlegenheit von Abirateronacetat + Prednison in Kombination mit ADT gegenüber alleiniger ADT beim mHNPC

Ergebnisse der ersten Interimsanalyse der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie LATITUDE belegen, dass Abirateronacetat (Zytiga®) plus Prednison in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) bei Patienten mit neu diagnostiziertem, metastasiertem hormonnaiven Prostatakarzinom (mHNPC) und hohem Risiko eine signifikante Überlegenheit bei den beiden primären Endpunkten gegenüber alleiniger ADT erzielte (1). Abirateronacetat ist in Deutschland für...

Virus-Infektionen von Knochenmarkspendern beeinflussen den Erfolg der Transplantation

Virus-Infektionen von Knochenmarkspendern beeinflussen den Erfolg der Transplantation
© Simon Renders, HI-STEM / DKFZ

Stammzellen im Knochenmark versorgen uns ein Leben lang mit neuen Blut- und Immunzellen. Sind sie defekt ist die Transplantation von Knochenmarkzellen eines geeigneten Spenders meist die einzige Therapieoption. Der Fokus der Forschung liegt dabei vor allem auf der Gesundheit des Empfängers. Wissenschaftler des TWINCORE haben nun gemeinsam mit Wissenschaftlern des Deutschen Krebsforschungszentrums die Perspektive gewechselt: Sie haben untersucht, welchen Einfluss Virusinfektionen des...

25. Juni 2017

CAR-T-Zellen auch bei aggressiven Non-Hodgkin-Lymphomen wirksam

T-Lymphozyten mit einem chimären Antigenrezeptor (CAR-T-Zellen) gegen das CD19-Antigen auf B-Lymphozyten werden derzeit bei zahlreichen B-Zell-Lymphomen und -Leukämien klinisch getestet. Neben der rezidiverten oder refraktären kindlichen ALL gibt es auch zum rezidivierten/refraktären diffus-großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) eine Zulassungsstudie mit CTL019. Vielversprechende erste Ergebnisse wurden beim 22. Kongress der European Hematology Association (EHA) in...

Polycythaemia vera: Positive 80-Wochen-Daten aus der RESPONSE-2-Studie

Die Polycythaemia vera (PV) ist eine myeloproliferative Erkrankung, die durch erhöhte Proliferation aller drei hämatopoetischen Zelllinien und dadurch verursachte kardiovaskuläre Komplikationen und eine hohe Symptomlast gekennzeichnet ist. Der Schwerpunkt in der Therapie der PV liegt auf der Beschränkung des Hämatokrits auf einen Wert von unter 45%. In der randomisierten RESPONSE-2-Studie konnte der JAK1/2-Inhibitor Ruxolitinib bei PV-Patienten ohne Splenomegalie,...

Wie BTG2 als Tumorsuppressor in prä-B Zellen arbeitet

Während ihrer Entwicklung expandieren Immunzellen und differenzieren sich zu reifen Lymphozyten – Abwehrzellen, die Fremdstoffe erkennen und beseitigen. Abwechselnde Phasen zwischen Vermehrung und Differenzierung gibt es auch bei der Reifung der B-Lymphozyten, die in der Lage sind, Antikörper zu bilden. Wie der Schalter, der den Wechsel zwischen beiden Phasen steuert, bei B-Lymphozyten funktioniert, haben Forscher im Labor von Prof. Dr. Michael Reth nun ein Stück weiter...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie