Freitag, 15. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

15. September 2020

Glioblastomzellen: Wachstum durch Sauerstoff?

Glioblastomzellen: Wachstum durch Sauerstoff?
© peterschreiber.media - stock.adobe.com

Ein ForscherInnenteam am IMBA – dem Institut für Molekulare Biotechnologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften – zeigt, wie sich Gehirntumor-Zellen „nähren“, um unsterblich zu werden. Dabei verändern sie gezielt ihren Stoffwechsel, um die Sauerstoffzufuhr zu steigern, indem sie ihre „Zell-Kraftwerke“ verschmelzen lassen. Die Ergebnisse wurden in der renommierten Fachzeitschrift Cell veröffentlicht und bringen...

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
 

Nierenzellkarzinom: Neue Leitlinienempfehlungen zur Systemtherapie

Das Leitlinienprogramm Onkologie hat unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Urologie und der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie die S3-Leitlinie Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Nierenzellkarzinoms aktualisiert und die Empfehlungen zur Systemtherapie überarbeitet. So gibt es unter anderem Neuerungen beim Einsatz von zielgerichteten Therapien. Koordiniert wurde die Leitlinie von Prof. Dr. Susanne Krege, Direktorin der...

10. September 2020

CAR-T-Zell-Therapie und COVID-19

CAR-T-Zell-Therapie und COVID-19
© dottedyeti - stock.adobe.com

Aufgrund der COVID-19-Pandemie findet die Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie vom 9. -11. Oktober 2020 erstmals virtuell statt. Dass der Kongress trotz der aktuellen Situation – wenn auch in einem anderen Format – überhaupt durchgeführt wird, ist für den interdisziplinären und interprofessionellen Austausch enorm wichtig, denn in kaum einer anderen...

Erstlinientherapie des ED-SCLC: Zulassungserweiterung für Durvalumab

Durvalumab (IMFINZI®) wurde am 27. August 2020 EU-weit in Kombination mit einer Chemotherapie aus Etoposid plus entweder Cisplatin oder Carboplatin mit anschließender Durvalumab Erhaltungstherapie für die Erstlinienbehandlung von Erwachsenen mit kleinzelligem Lungenkarzinom (SCLC) im fortgeschrittenen Stadium (Extensive Disease, ED) zugelassen. Neben einem signifikanten und anhaltenden Vorteil im Gesamtüberleben (OS) konnte erstmals über 24 Monate ein...

CLL: Chemotherapiefreie Erstlinienbehandlung mit Venetoclax + Obinutuzumab

CLL: Chemotherapiefreie Erstlinienbehandlung mit Venetoclax + Obinutuzumab
© jarun011 - stock.adobe.com

Die CLL14-Studie untersucht Wirksamkeit und Sicherheit einer auf weniger als 12 Monate begrenzten Behandlung mit Venetoclax (Venclyxto®) und Obinutuzumab (VenO) im Vergleich zu einer Chemoimmuntherapie mit Chlorambucil und Obinutuzumab (ClbO) bei nicht vorbehandelten Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL). Auch 3 Jahre nach Untersuchungsbeginn und mindestens 24 Monate nach Behandlungsende weisen die Patienten im VenO-Behandlungsarm ein überlegenes...

Zulassung für Bevacizumab-Biosimilar

Die Europäische Kommission (EK) hat die Marktzulassung für Bevacizumab  (AYBINTIO®) zur Behandlung der gleichen Krebsarten erteilt, die mit der Bevacizumab-Referenz (1)  therapiert werden (2). Dazu zählen u.a. das metastasierende Kolon- oder Rektumkarzinom (mCRC), metastasierender Brustkrebs (mBC), das nicht kleinzellige Lungenkarzinom (NSCLC), das fortgeschrittene und/oder metastasierende Nierenzellkarzinom (mRCC), das epitheliale Ovarial-, Eileiter-...

Vorstellung neuartiger Wirkansätze auf dem ESMO Virtual 2020

Vorstellung neuartiger Wirkansätze auf dem ESMO Virtual 2020
© Spectral-Design - stock.adobe.com

Bayer stellt neue Daten seines wachsenden Onkologie-Portfolios auf dem virtuellen Kongress 2020 der Europäischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie (ESMO) vom 19.-21. September 2020 vor. Dabei geht es um neuartige und differenziert wirkende Therapieansätze, die die Behandlungsergebnisse für Patienten verbessern können, sowie um die Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Behandlungen bei verschiedenen Tumortypen und in Kombination mit Immuntherapien.

09. September 2020

Multiples Myelom: Im Rezidiv hoher Bedarf an neuen Therapien

„In der Erstlinientherapie des Multiplen Myeloms (MM) hat es v.a. durch synergistische Kombinationen rasante Fortschritte gegeben", so Prof. Dr. med. Christoph Scheid, Köln. Trotz vieler Therapiemöglichkeiten in den früheren Therapielinien besteht jedoch weiterhin ein hoher unmet medical need beim rezidivierten/refraktären (r/r) MM in den späteren Linien, da hier das mediane progressionsfreie Überleben (PFS) bei nur 3-4 Monaten liegt. Entscheidend...

Polycythaemia vera: Die Bestimmung einzelner DNA-Varianten ermöglicht eine effektivere Behandlung

Polycythaemia vera: Die Bestimmung einzelner DNA-Varianten ermöglicht eine effektivere Behandlung
© Sashkin / Fotolia.com

Interferon alpha (IFN-alpha) wird in unterschiedlichen Formulierungen zur Behandlung der Polycythaemia vera (PV) – allerdings ist die Behandlung nicht bei allen Patienten gleich erfolgreich. Eine Forschungsgruppe unter der Leitung des Molekularbiologen Robert Kralovics von der Abteilung für Laboratoriumsmedizin der MedUni Wien und vom CeMM-Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften konnten nun durch genetische...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie