Samstag, 16. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

19. Juli 2017

Wirksamkeit von Venetoclax bei rezidivierender/refraktärer chronischer lymphatischer Leukämie mit 17p-Deletion belegt

Neue Daten, die auf dem 22. Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Hämatologie (EHA) in Madrid erstmals vorgestellt wurden, bestätigen die initiale Auswertung der Phase II-Studie, die zur bedingten Zulassung von Venetoclax (Venclyxto®) geführt hatte. Die von Prof. Dr. Stephan Stilgenbauer von der Klinik für Innere Medizin am Universitätsklinikum Ulm präsentierten Ergebnisse zeigen ein gutes und tiefes Ansprechen bei...

Anzeige:
Hämophilie

Midostaurin + Standardchemotherapie verbessert OS bei AML-Patienten mit FLT3-Mutation

Midostaurin + Standardchemotherapie verbessert OS bei AML-Patienten mit FLT3-Mutation
© zentilia / Fotolia.com

Die erste vollständige Analyse der Midostaurin Phase-III-Studie RATIFY* wurde nun im New England Journal of Medicine veröffentlicht (1). Präliminäre Ergebnisse waren bereits auf der ASH-Jahrestagung 2015 präsentiert worden (2). Die Publikation beinhaltet neben den finalen Daten zum Gesamtüberleben unter anderem detaillierte Daten zum erkrankungsfreien Überleben, Auswertungen zu Patienten mit Akuter Myeloischen Leukämie (AML) vor Transplantation sowie...

Personalisierte Medizin – Ein Schlüsselbegriff mit neuer Zukunftsperspektive

Eine patientenindividuelle Therapie stellt den Schlüssel für einen maximalen Behandlungserfolg mit geringen Nebenwirkungen dar. Dieses Konzept hat sich bereits in der Krebstherapie vielfach bewährt. Neue Ansätze auf der Basis maßgeschneiderter 3D-Trägermaterialien lassen die Hoffnung keimen, das Konzept der patientenindividuellen, personalisierten Therapie auch in Bereichen wie der Orthopädie und Kardiologie umsetzen zu können. Eine Studie zeigt...

Weitere Genmutation bei Fanconi-Anämie entdeckt

Die Fanconi-Anämie ist eine seltene Erkrankung mit Blutarmut und einem stark erhöhten Krebsrisiko. Bei den Betroffenen finden sich ungewöhnlich große rote Blutkörperchen und eine verminderte Zahl von Blutplättchen. Bei Patienten, die an dieser erblichen Krankheit leiden, wurden bislang Mutationen in über 20 verschiedenen Genen nachgewiesen. Die Produkte dieser Gene sind gemeinsam wichtig für Reparaturprozesse an der DNA. Am Biozentrum der...

18. Juli 2017

Urothelkarzinom: Verbessertes Gesamtüberleben durch Pembrolizumab gegenüber Chemotherapie

Urothelkarzinom: Verbessertes Gesamtüberleben durch Pembrolizumab gegenüber Chemotherapie
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bei der Jahrestagung 2017 der American Society of Clinical Oncology (ASCO) wurden aktualisierte Daten der Studien KEYNOTE-045 und KEYNOTE-052 vorgestellt. Diese untersuchen den PD-1 (Programmed Cell Death 1 Protein)-Inhibitor Pembrolizumab bei bestimmten Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasierendem Urothelkarzinom, einer Form von Harnblasenkrebs. Die Ergebnisse umfassen aktualisierte Überlebensdaten sowie Biomarkeranalysen und demonstrieren den klinischen Nutzen von...

Neu am Universitätsklinikum Jena: Strahlentherapeutin Prof. Dr. Andrea Wittig

Die Behandlung von Patienten vom Säugling bis zum Greis, mit gut- und bösartigen Erkrankungen vom Hirn bis zur Ferse, in Zusammenarbeit mit fast allen anderen medizinischen Fachrichtungen und im Team mit Naturwissenschaftlern, medizinisch-technischen Assistenten und Pflegespezialisten – Andrea Wittig fallen sofort viele Gründe ein, warum sie sich für die Strahlentherapie entschieden hat. Die 46-jährige Medizinerin ist seit Juli Professorin für...

Klassisches Hodgkin-Lymphom: Brentuximab Vedotin erreicht langfristig hohe OS-Raten im rezidivierten/refraktären Stadium

Ungefähr in 95% der Hodgkin-Lymphome spricht man vom klassischen Hodgkin-Lymphom (cHL), welches in der Regel mit einer guten Prognose für neu diagnostizierte Patienten einhergeht. Refraktäre Patienten, die auch einen Rückfall nach autologer Stammzelltransplantation erleiden, hatten bis zur Einführung von Brentuximab Vedotin eine sehr schlechte Prognose. Langzeitdaten zeigen nun ein langfristiges Überleben, vor allem für Patienten mit kompletter Remission...

17. Juli 2017

Metastasiertes Prostatakarzinom: Bessere Prognose bei frühzeitiger Chemotherapie

Metastasiertes Prostatakarzinom: Bessere Prognose bei frühzeitiger Chemotherapie
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Das metastasierte Prostatakarzinom ist ein sehr heterogener Tumor, der schon bei der Diagnosestellung hormonsensitive und hormonresistente Zellklone enthält, erläuterte PD Dr. med. Gunhild von Amsberg, Oberärztin der II. Med. Klinik des Onkologischen Zentrums, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Sollen alle Zelltypen erfolgreich bekämpft werden, dann ist die Chemo-Hormontherapie laut von Amsberg Option der Wahl. Die Kombination aus primärer...

Harnblasenkarzinom: Start einer Studie zur Antikörper-Therapie

Blasenkrebs mit Antikörpern zu therapieren, könnte in Zukunft Standard werden. „Die ersten Ergebnisse der Immuntherapie sind sehr vielversprechend, aber noch verbesserungsfähig“, so Prof. Marc-Oliver Grimm. Wie die Behandlung von Patienten mit metastasiertem Harnblasenkarzinom noch wirkungsvoller werden kann, steht im Fokus einer neuen Studie an 30 Krebszentren in Deutschland und Österreich, die jetzt gerade gestartet ist. Alle Fäden laufen dabei am...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie