Mittwoch, 20. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

22. August 2017

Weichgewebesarkome: Überleben durch Olaratumab um fast ein Jahr verlängert

In der Therapie von Weichgewebesarkomen hat sich erstmals ein monoklonaler Antikörper bewährt: Seit Ende 2016 steht Olaratumab (LARTRUVO®) in Kombination mit Doxorubicin für die Erstlinientherapie nicht mehr kurativ zu behandelnder Sarkompatienten zur Verfügung. Die Zulassung basiert auf einer randomisierten Phase-II-Studie, in der das Gesamtüberleben durch Zugabe des Antikörpers zum First-Line-Standard Doxorubicin signifikant verlängert...

Anzeige:
Infothek Sekundäre Immundefekte

Signifikant längere Zeit bis zur Chemotherapie unter Enzalutamid

Die PREVAIL-Studie verglich den Androgenrezeptor-Signalweginhibitor Enzalutamid und Placebo bei 1.717 asymptomatischen bzw. mild symptomatischen Chemotherapie-naiven Männern, deren metastasiertes kastrationsresistentes Prostatakarzinom (mCRPC) unter einem LHRH-Analogon progredient war. Patienten unter Enzalutamid profitierten mit einer Risikoreduktion für radiographische Progression oder Tod (einer der co-primären Endpunkte) um 81% (HR=0,19; 95%-KI: 0,15-0,23; p<0,001).

Studie für Prostatakrebs-Patienten: Einteilung in genomische Gruppen soll Therapie präzisieren

Im Rahmen einer klinischen Studie untersuchen Forscher des Universitätsklinikums Heidelberg und des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen Heidelberg einen umfassenden Gentest, mit dem Prostatatumoren bestimmten genomischen Gruppen zugeordnet werden können. Ziel ist es, mit Hilfe der erweiterten Diagnosemöglichkeiten zu ermitteln, ob bei den Krebszellen eine Mutation u.a. in den Genen BRCA1 oder BRCA2 auftritt. Insgesamt können die Wissenschaftler mit dem Test...

19. August 2017

Pembrolizumab: G-BA sieht Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen in der Erstlinientherapie des metastasierenden NSCLC

Am 3. August gab der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) den Beschluss zu Pembrolizumab (KEYTRUDA®) im Rahmen der frühen Nutzenbewertung nach AMNOG bekannt. Demnach sieht der Ausschuss einen Hinweis auf einen beträchtlichen Zusatznutzen für die Erstlinienbehandlung des metastasierenden nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) mit PD-L1 exprimierenden Tumoren (Tumor Proportion Score [TPS] ≥ 50%) ohne EGFR- oder ALK-positive Tumormutationen bei Erwachsenen....

Metaanalyse: Signifikanter OS-Vorteil für Lenalidomid-Erhaltung bei neudiagnostiziertem MM nach autoSCT

Im Journal of Clinical Oncology wurde eine Meta-Analyse von Phase-III-Studiendaten veröffentlicht. Die Studie zeigt, dass die Lenalidomid-Erhaltungstherapie das Gesamtüberleben signifikant verlängerte und das Mortalitätsrisiko um 25% im Vergleich zu Placebo bzw. Beobachtung reduzierte. Es wurden keine neuen Sicherheitssignale beobachtet. Die Studie bestätigt zudem frühere Daten, die zeigen, dass Lenalidomid als Erhaltungstherapie den Progress eines multiplen...

Phase-III-Studie zeigt Qualität und Wirksamkeit des Rituximab-Biosimilars CT-P10 bei follikulären Lymphomen

Seit kurzem steht mit Truxima® das erste Biosimilar des monoklonalen Antikörpers Rituximab für die Behandlung von Patienten mit follikulärem Lymphom, diffus großzelligem B-Zell-Lymphom und chronischer lymphatischer Leukämie zur Verfügung (1). Die vergleichbare Wirksamkeit und Sicherheit zum Referenzprodukt Rituximab (2) konnte Truxima® in zwei Phase-III-Studien, etwa bei Patienten mit follikulärem Lymphom, zeigen (3,4). Dies...

09. August 2017

Nährstoffversorgung bei Krebspatienten beeinflusst Therapieerfolg

Bis zu 67% der Krebspatienten sind mangelernährt (1) – mit schweren Folgen. Denn aktuelle Studien zeigen, dass die Nährstoffversorgung direkten Einfluss auf den Therapieerfolg und die Lebensqualität der Patienten nehmen kann (2) Dennoch findet das Thema Ernährung – parenteral und enteral - in der Onkologie noch wenig Eingang in die therapeutische Praxis. Baxter informierte Ende Juni im Rahmen der Fortbildungsreihe der International Conference for Advancing...

Weniger Menschen wegen Passivrauchens am Lungenkarzinom gestorben

Passivraucher haben genau wie Raucher ein erhöhtes Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. Doch die Zahl der auf Passivrauchen zurückzuführenden Todesfälle an Lungenkrebs ist in den vergangenen 20 Jahren trotz einer allgemein alternden Bevölkerung gesunken. Als Vergleich diente eine Studie, die UKE-Studienleiter Prof. Dr. Heiko Becher bereits 1994 mit den damals aktuellen Zahlen durchgeführt hatte. Die Forscher gehen davon aus, dass der Rückgang auf den...

Asbestkonzentration in der Lunge selbst nach Jahrzehnten nachweisbar

Asbestfasern sind in der menschlichen Lunge über fast 40 Jahre in derselben Menge nachweisbar. Das hat die Auswertung eines weltweit einzigartigen Datensatzes des Deutschen Mesotheliomregisters am Institut für Pathologie der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gezeigt. Der Datensatz enthält Messergebnisse der Asbestkonzentration in der Lunge ein- und derselben Menschen, die im Abstand von 4 bis 21 Jahren gewonnen wurden. Das Forscherteam um Inke Feder und Prof. Dr. Andrea...

08. August 2017

Bayer erhält EU-Zulassung für Regorafenib zur Zweitlinienbehandlung des Leberzellkarzinoms

Erste neue zugelassene medikamentöse Therapie beim hepatozellulären Karzinom (hepatocellular carcinoma, HCC) seit fast 10 Jahren: Regorafenib zeigte in Phase-III-Studie RESORCE eine signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens von HCC-Patienten, die zuvor mit Nexavar® (Sorafenib) behandelt worden waren. Sorafenib ist in der EU und den USA das einzige zugelassene Medikament in der Erstlinien- und Regorafenib das einzige zugelassene Arzneimittel in der...

CLL: Krebszellen drücken auf die Immunbremse

Damit sich Krebszellen erfolgreich ausbreiten und vermehren können, müssen sie einen Weg finden, um der körpereigenen Abwehr zu entgehen. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) veröffentlichen nun eine Erklärung dafür, wie das bei der Chronischen Lymphatischen Leukämie (CLL) gelingt. Die entarteten Zellen lösen eine entzündliche Reaktion aus und beeinflussen damit andere Blutzellen derart, dass die Immunabwehr gedrosselt...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie