Freitag, 15. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Studie

17. Juli 2020

BRAF-V600E-mut. mCRC: Vielversprechende Daten zur Kombination aus Encorafenib, Binimetinib und Cetuximab in der Erstlinie

BRAF-V600E-mut. mCRC: Vielversprechende Daten zur Kombination aus Encorafenib, Binimetinib und Cetuximab in der Erstlinie
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

BRAF-V600E-Mutationen werden bei 8-15% der Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom (mCRC) identifiziert und bedeuten eine schlechte Prognose. In der BEACON CRC-Studie hat die Kombination aus Encorafenib + Cetuximab +/- Binimetinib als Zweit- und Drittlinientherapie ein besseres Outcome bei BRAF-V600E-mutierten mCRC-Patienten im Vergleich zu Standardtherapien gezeigt. Die ANCHOR CRC-Studie wurde konzipiert, um die Triplett-Kombination Encorafenib + Cetuximab + Binimetinib in der...

Anzeige:
Pfizer Daurismo AB0825288
Pfizer Daurismo AB0825288

Fortgeschrittenes kutanes Plattenepithelkarzinom: PD-1-Inhibitor Cemiplimab hat sich als Therapiestandard etabliert

Über 40% aller Krebsneuerkrankungen sind Patienten mit einem nicht-melanozytären Hautkrebs. Es wird davon ausgegangen, dass hierzulande über 120.000 Patienten neu an kutanem Plattenepithelkarzinom (cutaneous Squamous Cell Carcinoma, cSCC) erkranken und 850 Patienten pro Jahr daran versterben. Insgesamt fallen etwa 500.000 neu erkrankte Hautkrebsfälle jedes Jahr auf, und bei etwa 1.500 dieser Patienten liegt ein fortgeschrittenes Plattenepithelkarzinoms vor. „Das...

09. Juli 2020

Nicht-metastasiertes NSCLC mit BRAF-V600-Mutation: Verlängerte Ansprechraten unter Dabrafenib und Trametinib

Nicht-metastasiertes NSCLC mit BRAF-V600-Mutation: Verlängerte Ansprechraten unter Dabrafenib und Trametinib
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Ergebnisse einer aktuellen Auswertung der Phase-II-Studie BRF113928 zeigen bei therapienaiven Patienten (n=36) mit metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom und BRAF-V600-Mutation ein medianes Gesamtansprechen (ORRb) von 63,9% (95%-KI: 46,2-79,2) (1, 2). Bei vorbehandelten Patienten (n=57) betrug das ORR in der Untersuchung 68,4% (95%-KI: 54,8-80,1) (1, 2). Die Behandlung mit Dabrafenib und Trametinib ist derzeit die einzige zielgerichtete Therapieoption für Patienten mit...

Kutanes Plattenepithelkarzinom: Therapiestandard Cemiplimab

Der PD-1 (programmed-death-1)-Inhibitor Cemiplimab (Libtayo®) ist seit rund einem Jahr für die Behandlung des fortgeschrittenen kutanen Plattenepithelkarzinoms (CSCC) zugelassen (1) und hat sich im klinischen Alltag als Therapiestandard etabliert. Die Behandlungsergebnisse entsprechen jenen aus den klinischen Studien (2-4): Cemiplimab bietet die Chance auf eine schnelle und langanhaltende Tumorrückbildung, darunter finden sich zahlreiche Patienten mit kompletter...

Aktinische Keratose: Effektivität der MAL-PDT und Tageslichttherapie bestätigt

In den Updates der S3-Leitlinie „Aktinische Keratose und Plattenepithelkarzinom der Haut“ (1) sowie der EDF PDT-Leitlinie „European Dermatology Forum Guidelines on Topical Photodynamic Therapy“ (2) wurde die Wirksamkeit sowohl der photodynamischen Therapie (PDT) mit Tageslicht als auch der konventionellen MAL-PDT unter Einsatz von kaltem Rotlicht bei der Behandlung von Aktinischen Keratosen (AK) bestätigt. Sowohl die MAL AK-Therapie mit Tageslicht...

08. Juli 2020

MM: Verbesserte Lebensqualität durch subkutane statt intravenöse Daratumumab-Gabe

MM: Verbesserte Lebensqualität durch subkutane statt intravenöse Daratumumab-Gabe
© bananna / Fotolia.com

Das Multiple Myelom (MM) ist nach wie vor eine Erkrankung mit einem sehr hohen medical need. Zwar hat sich das Gesamtüberleben(OS) durch neue Therapieoptionen insgesamt signifikant verbessert, doch nach wie vor besteht keine Heilungschance – auf kurze Remissionsphasen folgen unweigerlich Rezidive. Um so bedeutsamer ist die Verbesserung der Lebensqualität während der Therapie. Eine Möglichkeit ist die subkutane statt intravenöse Gabe von Daratumumab...

Beta-Thalassämie: Zulassung für Luspatercept zur Behandlung von Patienten mit transfusionsabhängiger Anämie

Beta-Thalassämie: Zulassung für Luspatercept zur Behandlung von Patienten mit transfusionsabhängiger Anämie
© toeytoey - stock.adobe.com

Die Europäische Kommission (European Commission; EC) hat am 25. Juni 2020 die Zulassung von Luspatercept (Reblozyl®) zur Behandlung der folgenden Patientengruppen erteilt: Erwachsene Patienten mit transfusionsabhängiger Anämie aufgrund von myelodysplastischen Syndromen (MDS) mit Ringsideroblasten mit sehr niedrigem, niedrigem oder intermediärem Risiko, die auf eine Erythropoetin-basierte Therapie nicht zufriedenstellend angesprochen haben oder dafür...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie