Sonntag, 17. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Onkologie

21. Februar 2020

Aktuelle Entwicklungen: Niraparib und Belantamab Mafodotin

Aktuelle Entwicklungen: Niraparib und Belantamab Mafodotin
© Andrey Popov / Fotolia.com

Innerhalb von 3 Jahren ist es gelungen, mit dem PARP-Inhibitor Niraparib (Zejula®) über 3.000 Patientinnen mit rezidiviertem fortgeschrittenen Ovarialkarzinom erfolgreich zu behandeln. Die Zulassung des Immunkonjugats Belantamab Mafodotin (Be-Maf) für mehrfach vorbehandelte Patienten mit rezidiviertem/refraktärem Multiplen Myelom (r/r MM) wurde bei der FDA und der EMA beantragt. Darüber hinaus hält GSK weitere 16 Wirkstoffe in der Pipeline, die sich...

Onkologische Therapien: Fortschritt und Wandel

Onkologische Therapien: Fortschritt und Wandel
© Vasiliy Koval - adobe.stock.com

Mit ca. 490.000 Neuerkrankten in Deutschland ist Krebs ein gesellschaftlich hoch relevantes Thema. Die steigende Erkrankungsinzidenz vor allem von hochaltrigen Patienten sowie die im Vergleich zu vor 20 Jahren deutlich verbesserten Heilungschancen rücken die Themen Prävention und Versorgung Langzeitüberlebender in den Fokus. Prof. Dr. Carsten Bokemeyer, Hamburg, präsentierte auf dem Deutschen Krebskongress 2020 (DKK) den aktuellen Stand der onkologischen Systemtherapie.

Bristol-Myers Squibb-Stiftung Immunonkologie vergibt zum ersten Mal Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“

Bristol-Myers Squibb-Stiftung Immunonkologie vergibt zum ersten Mal Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“
© Robert Kneschke - adobe.stock.com

Anlässlich des 34. Deutschen Krebskongresses (DKK) vergab die Bristol-Myers Squibb-Stiftung Immunonkologie (IO) zum ersten Mal ihren Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“: Auf dem DKK wurden 3 junge Wissenschaftler für ihre innovativen exzellenten Forschungsarbeiten im Bereich der Immunonkologie ausgezeichnet. „Nur über Forschung kann es eines Tages gelingen, Krebserkrankungen in all ihren Erscheinungsformen zu besiegen. Der Förderpreis soll...

DKK: Molekulares Tumorprofiling für mehr Personalisierte Onkologie

DKK: Molekulares Tumorprofiling für mehr Personalisierte Onkologie
© Giovanni Cancemi - stock.adobe.com

Die Personalisierte Medizin hat sich in den vergangenen Jahren rasant weiterentwickelt und ist mittlerweile ein wichtiger therapeutischer Ansatz in der Onkologie. Grundlage für individuelle Be­hand­lungspläne ist die Testung auf therapierelevante molekulargenetische Marker. Dies wird auch von verschiedenen Leitlinien empfohlen. Im Rahmen eines Symposiums der Roche Pharma AG während des Deutschen Krebskongresses in Berlin wurde die Bedeutung der umfassenden...

19. Februar 2020

Metastasen: Ursache Makrophagen?

Metastasen: Ursache Makrophagen?
© Juan Grtner / Fotolia.com

Können Fresszellen wie ein trojanisches Pferd Tumorzellen in sich tragen und damit Metastasen bei Krebskranken verursachen? Mit dieser ungewöhnlichen Frage ist PD Dr. Heiko Bruns vom Universitätsklinikums Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) in das Förderprogramm „Experiment! – Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“ aufgenommen worden. Bis Ende 2021 fördert ihn die VolkswagenStiftung mit 120.000 Euro....

Glioblastom: Verbesserte Diagnostik mittels MRT + O2

Glioblastom: Verbesserte Diagnostik mittels MRT + O2
© lukszczepanski - stock.adobe.com

Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum haben eine neue Technik entwickelt, um mithilfe von Sauerstoff Gehirntumoren im Magnetresonanztomografen (MRT) besser erkennen zu können. Dabei setzen sie auf eine Besonderheit im Stoffwechsel der Tumorzellen, die sie mit einem völlig neuen Verfahren in der Bildgebung sichtbar machen. Die Hoffnung ist, mit der neuen Technik die Diagnostik und Charakterisierung von Gehirntumoren künftig weiter zu verbessern.

RCC: 5-Jahres-Follow-up-Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate -025

RCC: 5-Jahres-Follow-up-Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate -025
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bristol-Myers Squibb hat die 5-Jahres-Follow-up-Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate -025 bekanntgegeben, die weiterhin zeigen, dass die Behandlung mit Nivolumab (Opdivo®) bei Patienten mit zuvor behandeltem fortgeschrittenem oder metastasiertem Nierenzellkarzinom (RCC) im Vergleich zu den mit Everolimus (Afinitor®) behandelten Patienten eine bessere Gesamtüberlebenszeit (OS) und objektive Ansprechraten (ORR) liefert. Die Daten wurden auf dem Symposium...

MCC: Identifizierte Biomarker ermöglichen bessere Vorhersage des Therapieerfolgs

MCC: Identifizierte Biomarker ermöglichen bessere Vorhersage des Therapieerfolgs
© andriano_cz - stock.adobe.com

Vom Merkel-Zell-Karzinom (MCC) sind in erster Linie hellhäutige ältere Menschen, die im Lebensverlauf starker UV-Strahlung ausgesetzt waren, betroffen. Von der gängigen Therapie profitiert leider nur die Hälfte der Betroffenen. Wissenschaftler des Deutschen Krebskonsortiums (DKTK) an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben untersucht, wie besser eingeschätzt werden kann, wem eine Immuntherapie helfen könnte. Über die...

13. Februar 2020

Glioblastom: Optimierte Diagnostik mittels FET-PET-Parameter

Glioblastom: Optimierte Diagnostik mittels FET-PET-Parameter
© Galldiks et al., Neuro Oncol. 2019; 21: 1331-1338

Ein Problem bei der Hirntumordiagnostik mittels Magnetresonanztomographie ist die Unterscheidung zwischen erneutem Tumorwachstum und gutartigen Veränderungen, oft in Folge einer vorausgegangenen Therapie. Dies kann die Beurteilung des Therapieansprechens erheblich beeinträchtigen. Eine weitere wichtige Fragestellung ist die Beurteilung der Prognose der Hirntumorpatienten anhand bildgebender Verfahren bereits bei Diagnosestellung. Forscher der Klinik für Neurologie der...

ASCO-GU-Kongress: Bayer präsentiert neue Daten aus Onkologie-Portfolio

ASCO-GU-Kongress: Bayer präsentiert neue Daten aus Onkologie-Portfolio
© Kateryna_Kon - stock.adobe.com

Daten aus dem wachsenden Onkologie-Portfolio von Bayer werden auf dem Krebs-Symposium der American Society of Clinical Oncology Genitourinary (ASCO GU) ab heute bis 15. Februar 2020 in San Francisco, Kalifornien (USA), vorgestellt. Zu Darolutamid werden neue Daten im Vergleich zu Enzalutamid vorgestellt: untersucht wurde der Einfluss beider Substanzen auf den zerebralen Blutfluss und die kognitiven Funktionen bei Männern mit nicht metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakrebs...

HPV: Starker Anstieg der geimpften Jungen nach STIKO-Empfehlung

HPV: Starker Anstieg der geimpften Jungen nach STIKO-Empfehlung
© Unbekannt / Fotolia.com

Erste Ergebnisse einer Datenbank-Analyse zeigten, dass die Anzahl der Jungen, die die erste HPV-Impfdosis erhalten haben, seit der Empfehlung durch die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut deutlich angestiegen ist: Mit etwas mehr als 51.000 ersten Impfdosen bis April 2019 lag die Anzahl auf vergleichbarem Niveau wie bei Mädchen (1). Seit Juni 2018 empfiehlt die STIKO die HPV-Impfung für Jungen analog zu Mädchen im Alter von 9-14 Jahren (Nachholimpfung...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie